Bitte warten...
Ältere Frau liegt im Bett und schläft

SENDETERMIN Mi, 31.7.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Erholsamer Schlaf im Sommer Diese Tipps lassen Sie entspannt (ein-)schlafen!

Ruhiger und erholsamer Schlaf – auch im Sommer. Worauf kommt es an? Wir haben die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf für Sie zusammengefasst.

  • Terrassentür steht auf zum Schlafzimmer

    Morgens ist der beste Zeitpunkt zum Durchlüften

    Schlafzimmer morgens gut durchlüften. Die Außentemperatur ist kurz vor Sonnenaufgang am kühlsten. Pollenallergiker sollten nachts sogar das Fenster schließen, da dann besonders viele Pollen fliegen. Eventuell Pollengitter vor den Fenstern anbringen.
  • Das Schlafzimmer morgens nach dem Lüften gut verdunkeln, damit es sich nicht aufheizt. Bei Schlafzimmern unter dem Dach lohnt es sich in eine Außenjalousie zu investieren, da dann die Wärme besser abgehalten wird. Ein nasses Bettlaken vor dem geöffneten Fenster entzieht der Luft zusätzlich Wärme.
  • Ist ein Ventilator oder ein mobiles Klimagerät im Einsatz, darauf achten, dass Sie nicht im Durchzug liegen. Sollte sogar eine Klimaanlage vorhanden sein (z.B. in Hotels), das Zimmer vor dem Schlafengehen auf eine angenehme Temperatur herunterkühlen und die Anlage dann ausschalten, denn die Zugluft und auch das Geräusch der Klimaanlage können störend wirken.
  • Den Pyjama und die Zudecke zum Abkühlen ins Gefrierfach legen oder das Bett mit einer Eiswasserwärmflasche oder einem Kühlakku abkühlen.
  • Licht ist ein natürlicher Wecker, deswegen abends auf dämmrige Beleuchtung achten.
  • Eine Dusche am Abend entspannt und wäscht belastende Pollen und Staub aus den Haaren. Am besten lauwarm duschen, eine warme Dusche erwärmt den Körper zu stark, eine kalte Dusche macht uns wieder wach und regt ebenfalls zum Schwitzen an.
  • Lavendel

    Lavendelöl wirkt beruhigend

    Auch ätherische Öle aus der Aromatherapie können helfen: Lavendel wirkt beruhigend, Minz- oder Zitronenöl hingegen erfrischend und kühlend.
  • Bettwäsche regelmäßig wechseln, im Sommer am besten wöchentlich.
  • Eine Matratzenauflage nimmt den Körperschweiß auf. Er kann dann nicht in die Matratze eindringen. Die Auflage kann problemlos beim Bettwäschewechsel mitgewaschen werden.
  • Morgens nach dem Aufstehen das Bett aufgedeckt liegen lassen und gut durchlüften, damit die Feuchtigkeit aus dem Bett entweichen kann. Die Feuchtigkeit der Nacht bietet sonst eine ideale Grundlage für Milben, Schimmelpilze und Bakterien.

Im Studio: Stephanie van der Meyden, Bettenfachhändlerin