Bitte warten...
Tastatur auf Laptop reinigen

SENDETERMIN Mi, 9.10.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Computer, Bildschirm & Co. So reinigen Sie Ihre elektronischen Geräte

Schlieren und Fingerabdrücke auf dem Tablet-PC, Kekskrümel in der Computertastatur und Kaffeereste auf den Tasten - auch empfindliche elektronische Geräte brauchen von Zeit zu Zeit Reinigung und Pflege. Wir geben Ihnen Tipps für das richtige Säubern, denn hier gilt: weniger ist oft mehr!

Reinigung von Gehäusen

Verstaubter PC-Lüfter

Auch im Gehäuse sammelt sich ein Haufen an Staub

Beim PC-Gehäuse können Sie die Rillen und Lüftungsschlitze für die Kühlung mit einem Pinsel oder mit dem Kaltluftgebläse des Föhns bearbeiten. Sie können das Gehäuse auch aufschrauben und innen liegenden Staub vorsichtig mit dem Pinsel entfernen. Beim offenen Gerät lässt sich auch der Lüfter entstauben, denn wenn dieser zu sehr verstaubt ist, kann es tatsächlich die Geschwindigkeit des Rechners beeinflussen.

Bei Laptop oder Tablet heißt es aber: Nicht öffnen! Die Garantie würde sonst erlöschen! Hier kann man mit einem feuchten Mikrofasertuch oder Leder abwischen. So lassen sich auch die ständigen Fingerspuren am besten entfernen. Stark verschmutzte Oberflächen reinigen Sie mit Hilfe von Isopropanol oder einem selbst hergestellten Gemisch aus Isopropanol 70% und destilliertem Wasser 30%. Der Alkohol entfernt fettverschmutzte Ablagerungen.

Reinigung von Bildschirmen

Ziehen Sie vor der Reinigung immer zuerst den Netzstecker und lassen Sie die Geräte auskühlen. Vorsicht: Reinigungsmittel auf keinen Fall direkt auf den Monitor

Eine Hand sprüht mit dem Putzmittel auf ein Tuch.

Reinigungsmittel nie auf den Monitor, sondern immer auf das Reinigungstuch auftragen

aufsprühen, sondern immer auf das Reinigungstuch auftragen. Es besteht sonst die Gefahr, dass sich Feuchtigkeit am Rahmen sammelt und letztendlich in den Bildschirm gelangt und Schaden verursacht. Es empfiehlt sich hier der Griff nach einem leicht angefeuchteten Tuch. Grundsätzlich vermeiden sollten Sie alle Reiniger mit den Inhaltsstoffen Aceton, Alkohol (Ethanol, Methanol oder Isopropyl-Alkohol), Benzol sowie jegliche Art von Säuren (auch Essig- und Zitronensäure) Scheuermittel und Verdünner. Die vorderseitige LCD-Bildschirmfläche ist sehr empfindlich. Vermeiden Sie daher jeglichen Druck auf die Bildschirmfläche (Finger, Stift etc.)

Reinigung von Touchscreens

Kratzer oder Abnutzung, auch durch den Kontakt mit rauen Materialien, können Sie durch die Nutzung von Hüllen oder Taschen vermeiden. Die Displays verfügen über eine schmutzabweisende (oleophobe) Beschichtung. Sie sorgt als fettabweisende Oberflächenausrüstung dafür, dass Sie Fingerspuren und Verschmutzungen leicht abwischen können. Schlechte Nachricht: Leider lässt die Wirkung der oleophoben schmutzabweisenden Oberflächenausrüstung auch bei normaler Benutzung und sachgemäßer Reinigung mit der Zeit nach.

Was kann ich tun?

  • Säubern Sie die Displays immer sofort, wenn sie mit Substanzen in Berührung gekommen sind, die Flecken verursachen wie zum Beispiel Tinte, Farbe, Makeup, Schmutz, Lebensmittel, Öle und Lotionen.
  • Verwenden Sie ein weiches, leicht angefeuchtetes und fusselfreies Tuch. Achten Sie darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen eindringt.
  • Verwenden Sie keine Fensterreiniger, Haushaltsreiniger, Sprays, Lösungsmittel, alkoholhaltige Reiniger, Ammoniaklösungen oder Scheuermittel für die Reinigung. Sie hinterlassen Rückstände und führen nur zu einer schnelleren Verschmutzung.
  • Üben Sie keinen zu starken Druck auf die Oberfläche aus, denn sonst könnte im schlimmsten Fall die Oberfläche eingedrückt werden.

Reinigung von Tastaturen

  • Tastatur wir mit Pinsel gereinigt

    Mit einem Pinsel entfernen Sie Krümel in den Zwischenräumen der Tastatur

    Drehen Sie die Tastatur um und schütteln Sie alle losen Krümel heraus.
  • Wischen Sie mit einem feuchten Tuch über die Tasten und in die Zwischenräume. Hilfreich sind hier auch Wattestäbchen, Zahnstocher oder Pinsel.
  • Als Reinigungsmittel empfiehlt sich auch hier eine Lösung aus Isopropanol und destilliertem Wasser.
  • Bei hartnäckigen Fällen gibt es nur ein Mittel: Stecken Sie die Tasten vom Gehäuse ab und legen Sie sie in ein warmes Wasserbad, damit sich alle verklebten Reste auflösen. Reinigen Sie dann das Gehäuse gründlich und lassen Sie Tasten und Gehäuse vollständig austrocknen, bevor Sie sie wieder zusammen bauen. Tipp: Hilfreich ist es, vorher ein Foto zu machen, damit alle Tasten am Ende wieder ihren richtigen Platz finden.

Bei Laptops und Tablets sind die Tastaturen fest verbaut und die Gehäuse oft sehr flach. Wenn hier der Staub tiefer sitzt und sich nicht herausschütteln oder klopfen lässt, hilft ein Druckluftspray. Halten Sie das Gerät senkrecht und blasen Sie die Luft von oben nach unten im Zick-Zack über die Tastatur. Wiederholen Sie den Vorgang in die Gegenrichtung noch einmal.

Im Studio: Bärbel Neher, Netzwerk Haushalt