Bitte warten...
Eine Frau saugt ihr Auto aus.

SENDETERMIN Mi, 17.4.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Wohlfühlen im Auto So reinigen Sie Ihren Innenraum gründlich

Der Autoinnenraum ist wie die Wohnung auch ein Wohlfühlraum. Eine regelmäßige gründliche Innenreinigung sollte daher immer auch mehr als ein Ausschütteln der Fußmatten und ein Aussaugen sein. Martina Schäfer gibt Tipps, wie Sie Ihren Innenraum wieder komplett sauber bekommen.

Auf die richtige Reihenfolge kommt es an:

  • Herausnehmen der losen Fußmatten, Teppiche und Decken im Autoinnenraum und im Kofferraum
  • Entfernen von losem Schmutz mit dem Staubsauger. Ist der Kofferraum schon einmal leer, kann bei dieser Gelegenheit auch gleich das Reserveradfach gereinigt werden. Sitze umklappen, um auch an diese Stellen zu kommen.
  • Autohimmel reinigen, Sonnenblenden nicht vergessen
  • Dann die Fenster, dabei ein bisschen runterdrehen, damit auch die Scheibenoberkanten sauber werden
  • Dann die Kunststoffteile
  • Anschließend die Polster
  • Zum Schluss Bodenbereich nochmal kontrollieren

Worauf muss ich bei Leder achten?

Benny Schaumburg zeigt, wie Sie Ihr Auto fit für den Frühling machen.

Bei Lederpolstern auf eine spezielle Pflege achten.

Lederpolster und ein Lederlenkrad benötigen eine spezielle Pflege. Mit einem leicht feuchten Baumwolltuch wird Schmutz und Staub entfernt. Anschließend werden die Sitze mit einer rückfettenden Lederpflege behandelt. Die Lederpflege sollte Bienenwachs und Silikone enthalten, sowie einen UV-Schutz. Babyöl wäre hier nicht angebracht. Das Öl würde anschließend für Flecken auf der Kleidung verantwortlich sein.

Tipps für selbsthergestellte Reiniger:

  • Natronreiniger: 1 EL Natron auf drei Liter handwarmes Wasser. Mischen oder in eine Sprühflasche füllen. Die Mischung hält nicht lange, da das Natron im Wasser nach einiger Zeit ausklumpt.
  • Textilspray: 200 ml destilliertes Wasser, 1 TL Natron, 20 ml Wodka, 5-8 Tropfen ätherisches Öl

Fazit: Ein sauberer Innenraum steigert das Wohlbefinden beim Fahren - und das ohne viel Chemie. Gute Fahrt!

Im Studio: Martina Schäfer, Hauswirtschaftliche Fachberaterin