Bitte warten...
Eine Frau mit Mütze und Schal steht draußen mit gequältem Blick und in ein Taschentuch und ihre Hand hustend

SENDETERMIN Mi, 10.10.2018 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Die Erkältungszeit ist da Virenkiller aus dem Wald für Nase und Räume

Kälte, Wind und Regen: Typisches Erkältungswetter! Höchste Zeit sich mit einem Raumspray Zuhause oder im Büro vor den Erkältungsviren anderer zu schützen!

Wer sich bereits einen Schnupfen eingefangen hat und keine Luft mehr durch die Nase bekommt, kann mit einem natürlichen Nasen-Öl die Nase wieder frei bekommen und riskiert nicht – wie bei vielen Nasensprays aus der Apotheke! – davon abhängig zu werden.

Es muss also nicht gleich die Chemie-Keule sein, um sich vor Erkältungsviren auf natürliche Weise zu schützen oder eine verstopfte Nase wieder frei zu bekommen. Fach-Apothekerin und Phytopharmakologin Sabine Bäumer aus Karlsruhe hat ein Rezept für ein Nasen-Öl entwickelt, was gegen eine trockene oder verschnupfte Nase hilft.

Rezeptur für ein wirksames Nasen-Öl:

Hilft bei "Schnupfnase" oder wenn die Nasenschleimhaut trocken borkig ist.

Zitronen-Öl (Oleum Citri) 5 Tropfen
Eucalyptus radiata 5 Tropfen
Fichtennadel-Öl 5 Tropfen
Thymian-Öl 5 Tropfen
Süßmandel-Öl 10ml

Außerdem brauchen Sie noch:

1 leere Pipettenflasche von mindestens 10 ml (erhältlich in der Apotheke).
Alle Zutaten zusammen in eine Pipettenflasche von mindestens 10 ml geben.

Wie viel Sie ein selbstgemachtes, natürliches Nasen-Öl kostet

Die einzelnen Öle kosten pro Flasche ca. 6-9 Euro. Eine 10-ml-Flasche vom fertigen Nasen-Öl kostet ungefähr 9 Euro. Das Öl kann mehrmals täglich bei Bedarf angewendet werden.
Innerhalb von 6 Wochen nach Anbruch sollten Sie das Öl jedoch aufbrauchen. Das Nasen-Öl können Sie bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass neben dem botanischen Pflanzennamen auch der rechtlich geschützte Begriff "naturrein" darauf steht. Damit können Sie sicher sein, dass in dem Öl keine synthetischen Stoffe verarbeitet wurden!

Bezeichnungen wie "naturidentisch" stehen oft für künstlich hergestellte oder gestreckte Öle. Die können aber möglicherweise Allergien auslösen oder fördern. Wer sichergehen will, dass das Öl qualitativ hochwertig ist, kauft es am besten in der Apotheke.

Weggesprüht: Natürliches Raumspray als Viren-Killer

Ätherische Öle können Viren abtöten: Es nebelt die Viren ein, so dass sie sich nicht mehr so gut entfalten können. Wenn´s dann auch noch betörend nach frischer Waldluft duftet, tut man etwas für die Gesundheit und die Seele.

Rezeptur für ein Virenkiller-Raumspray mit Wald-Duft

Eucalyptus radiata 20 Tropfen
Fichtennadel-Öl 5 Tropfen
Thymian-Öl 20 Tropfen
70%iger Alkohol (Ethanol) 10ml
abgekochtes Wasser (Aqua purificata) 8ml

Außerdem brauchen Sie noch:

1 leere Sprayflasche mit mindestens 20 ml mit Sprühkopf

Alles miteinander mischen und in eine Sprayflasche abfüllen. Das Raumspray kann nicht nur bei Niesanfällen versprüht werden, sondern auch zum Vorbeugen vor Erkältungen in Räumen mit Publikumsverkehr.

Das Spray hält sich 2-3 Monate. Die einzelnen Öle kosten jeweils so 5-10 Euro. Am teuersten ist das Ethanol, was zirka 10 Euro kostet. Die fertige Mischung kommt insgesamt also auf 14,95 Euro. Ein schönes, nützliches Geschenk für die Erkältungszeit!

Expertin im Studio: Sabine Bäumer, Apothekerin und Heilpflanzenkundlerin aus Karlsruhe