Bitte warten...
Bepflanzter Balkon

SENDETERMIN Do, 28.2.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

So wirds schön Tipps für den kleinen Balkon

So langsam kann der Balkon fit für die neue Saison gemacht werden. Helmut Tränkle gibt Tipps, wie Ihr Balkon zu einer wahren Augenweide werden kann!

1. Gerade wer wenig Platz auf dem Balkon hat, tut gut daran vor der Einrichtung zu überlegen, wofür der Balkon hauptsächlich genutzt werden soll!

  • Ist es wichtiger eine Sonnenliege zu platzieren oder ist ein Esstisch mit Stühlen unverzichtbar?
  • Soll die Fläche auf dem Balkon vor allem für Kübelpflanzen dienen oder ist Ihnen Gemüseanbau wichtig?

2. Jetzt geht es an die Auswahl der Gefäße. Dieses richtet sich nach der Sonneneinstrahlung und den Gießkapazitäten, die sie haben. Je mehr Sonneneinstrahlung auf dem Balkon ist, umso mehr müssen Pflanzen gegossen werden. Und je kleiner die Gefäße sind, umso schneller trocknen sie aus.

  • Auf einem Südbalkon mit Balkonkästen bedeutet das tägliches Gießen, dann können Sie sich an der Blumenpracht erfreuen.
  • Wer Tomaten in Kübeln hat, braucht bei 20-Liter Eimern, die mit dem Fuß im Schatten stehen, nur alle 2 Tage zu gießen.
  • Große Mauertröge, in denen sonnenliebende Kletterpflanzen wachsen, kommen mit 2-mal kräftig gießen in der Woche aus.
  • Auf einem Nordbalkon können Sie mit Gräsern, Funkien und Efeu schöne Effekte erzielen, eine reiche Blütenpracht kann eine Nordbalkon nicht bieten.

Denken Sie daran, dass besonders leichte kleine Kunststoffgefäße windanfällig sind und alles auf dem Balkon gesichert werden muss.

Hängegitter und Hängetöpfe bieten die Möglichkeit an der Hauswand viele Töpfe vertikal anzuordnen.

Experte im Garten: Helmut Tränkle, Baumschulmeister aus Bad Krozingen