Bitte warten...
Schafgarbe

SENDETERMIN Di, 23.7.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Schöne Rosenbegleiter Passende Stauden für das Beet

Erst in einem harmonierenden Beet kommt die Königin der Blumen so richtig zur Geltung. Passende Stauden für das Rosenbeet sollten möglichst die gleichen Ansprüche an den Standort haben und vom Wuchs und von der Form einen spannenden Kontrast bieten. Hier eine Auswahl:

1/1

Mit diesen Stauden kommen Ihre Rosen gut zur Geltung

In Detailansicht öffnen

Lavendel: Lavendel und Rosen ist die klassischste aller Kombinationen, obwohl die Ansprüche an den Boden unterschiedlich sind. Wenn man beides nicht zu nah pflanzt, kann es aber gelingen und der Lavendel mit seinen filigranen Stengeln gibt einen hübschen Kontrast zur üppigen Rosenblüte.

Lavendel: Lavendel und Rosen ist die klassischste aller Kombinationen, obwohl die Ansprüche an den Boden unterschiedlich sind. Wenn man beides nicht zu nah pflanzt, kann es aber gelingen und der Lavendel mit seinen filigranen Stengeln gibt einen hübschen Kontrast zur üppigen Rosenblüte.

Frauenmantel: Das frische Grün des Frauenmantels passt zu fast jeder Rose. Der Bodendecker bildet selber kleine gelbe Blüten und sammelt in seinen Blättern Tautropfen, die am Morgen wie Edelsteine blitzen.

Ziersalbei: Seit jeher sind blaublütige Begleiter für Rosen sehr beliebt. Der Ziersalbei ist dabei eine Variante, auch Katzenminze gibt einen guten Farbkontrast. Gleichzeitig sind beide Pflanzen gute Insektenpflanzen, so dass Nützlinge angezogen werden.

Eisenhut: Hohe Stauden wie der Eisenhut überragen oftmals die Rosen. Die leuchtende Farbe und die langen Blütenrispen der heimischen Staude ist ein Hingucker, genauso wie der Rittersporn, der auch gerne zu Rosen gepflanzt wird. Vorsicht: der Eisenhut ist eine der giftigsten Pflanzen in Europa.

Schafgarbe: Die Schafgarbe ist eine dankbare Gartenstaude und auch sehr beliebt bei Insekten. Mit ihren großzügigen Blütentellern bildet sie einen wunderbaren Ruhepunkt fürs Auge. Die Schafgarbe gibt es in vielen verschiedenen Farben. Zu Rosen passt rosa und weiß am besten.

Storchschnabel: Die niedrige Staude bildet einen grünen Teppich rund um Rosen und bietet ein schönes Farbenspiel, wenn sie ihre großen blauen Blüten öffnen. Wie die Rose haben viele Sorten des Storchschnabels gerne viel Sonne und gleichzeitig ausreichend Feuchtigkeit im Boden.

Im Garten: Heiko Hübscher, Leiter Rosengarten Zweibrücken