Bitte warten...
Orchidee

SENDETERMIN Mo, 27.5.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Frische Luft Gute Freiluftplätze für Zimmerpflanzen

Viele Zimmerpflanzen bekommen im Haus zu wenig Licht. Da kann ein gutes Plätzchen im Freien eine wahre Kur sein. Allerdings steigt dann der Wasserbedarf und die Gießkanne sollte immer bereit stehen. Welche Pflanze es wo gerne mag und andere gute Ideen zum Schutz vor Schnecken finden Sie hier:

Gute Freiluftplätze für Zimmerpflanzen

Viele Zimmerpflanzen bekommen im Haus zu wenig Licht. Da kann ein gutes Plätzchen im Freien eine wahre Kur sein. Allerdings steigt dann der Wasserbedarf und die Gießkanne sollte immer bereit stehen. Welche Pflanze es wo gerne mag und andere gute Ideen zum Schutz vor Schnecken finden Sie hier.

Hängeplatz für Orchideen

In ihrer Heimat, den tropischen Wäldern dieser Erde, wachsen Orchideen an Bäumen. Genau so ein Plätzchen kann man ihnen auch bei uns anbieten. Perfekt wäre ein schattiger Hängeplatz im „Apfelbaum“, damit die Schnecken ihr nicht zu nahe kommen. Man kann dafür die Pflanze aus dem Übertopf nehmen, aus Draht eine Schlinge bauen und die Orchidee in den Baum hängen. Das Gießen wird ersetzt, indem wir die Pflanze besprühen oder mit einem kleinen Eimer von unten tauchen.

Mäßiger Sonnenplatz für den Ficus benjamini

Alle Ficusarten stammen aus warmen, sonnigen Teilen unserer Erde und werden in ihrer Heimat oft zu riesigen Bäumen. Sie vertragen daher alle die volle Sonneneinstrahlung. Allerdings sollte man sie erst einmal an das UV-Licht gewöhnen, damit die Blätter nicht braun werden. Dazu stellen wir die Pflanze zuerst an einen halbschattigen Platz und erst nach zwei Wochen in die volle Sonne. Nicht vergessen: regelmäßig gießen!

Sonnenschutz für Kakteen und Succulenten

Diese Pflanzen sind zwar die absoluten Sonnenanbeter. Doch Vorsicht, die Pflanzen speichern Wasser in Blättern oder im verdickten Spross und sind in der Wohnung nicht ausreichend an UV-Licht gewöhnt. Daher am besten nicht gleich in die volle Südsonne stellen, sondern die Pflanzen mindestens mit einem Gärtnerflies vor der Mittagshitze schützen. Wenn sich diese Pflanzen dann an die Sonne gewöhnt haben, kann man sie ohne Flies lassen. Viele dieser Arten bekommen dann eine attraktive, leicht rötliche Farbe an den äußeren Blatträndern.

Sonne ohne Ende für Zierspargel

Sämtliche Zierspargelsorten dagegen vertragen die volle Sonne von Anfang an. Man kann sie sogar in den Balkonkasten pflanzen, denn hier haben sie dann mehr Erde und damit mehr Nährstoffe zur Verfügung. So entwickeln sie sich meist wirklich prächtig an der frischen Luft.

Ab ins Körbchen! Kleinere Pflanzen vor Schnecken schützen

Der große Rest der Zimmerpflanzen braucht einfach ein schattiges oder halbschattiges Plätzchen. Wer viele Schnecken im Garten hat, kann seine kleineren Zimmerpflanzen in eine niedrige Kiste stellen und aufhängen. Das hilft effektiv und sieht witzig aus. Dafür eignen sich beispielsweise Obstkisten. Kleidet man sie mit Gärtnervlies aus, hält die Feuchtigkeit länger. Diesen Korb mit den Pflanzen füllen und an einen schattigen oder halbschattigen Platz aufhängen. Da kann der Sommer auch für die Zimmerpflanzen kommen!

Experte im Garten: Silke Wilhelm, Floristmeisterin aus Karlsruhe