Bitte warten...
Eine Frau steht mit einer Schaufel vor einem Baum

SENDETERMIN Mo, 16.9.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Garten So pflanzen Sie Obstbäume richtig

Herbstzeit ist Pflanzzeit! Denn jetzt herrschen genau die richtigen Temperaturen: nicht zu heiß für die Blätter und noch nicht frostig, so dass sich Wurzeln bilden können.

6 Tipps zum richtigen Pflanzen

1. Pflanzloch ausheben:

Das Pflanzloch sollte deutlich größer (mindestens doppelt so groß) sein als der Wurzelballen oder das Wurzelwerk der wurzelnackten Ware. Zum Graben am besten den Spaten benutzen und die Erde in eine Schubkarre füllen. So hat man keine Erdreste auf dem Rasen.

2. Boden am Grund des Loches lockern:

Damit die Wurzeln gut einen Weg in die Tiefe finden, empfiehlt es sich, die Erde nach unten hin mit einer Grabegabel zu lockern.

3. Kompost untermischen:

Die ausgehobene Erde kann man nun mit Kompost aufwerten. Auch Hornspäne kann man noch unterheben. So hat der Baum im Frühjahr gleich gute Nährstoffe und damit einen guten Start ins erste Jahr.

4. Stützpfahl einschlagen:

Ganz wichtig ist der Pflanzpfahl, denn er stützt den Baum und verhindert, dass er sich zu sehr im Wind bewegt und dadurch die frischen Wurzeln gleich wieder abgerissen werden. Den Pfahl zur Wetterseite (Westen) einschlagen. Zum Anbinden am besten Kokosseil verwenden.

5. Baum einpflanzen:

Die Veredlungsstelle muss bei Obstbäumen über der Erde sein. Am besten ist man jetzt zu zweit. Einer hält den Baum in der richtigen Position, der andere füllt die vorgemischte Erde ins Pflanzloch. Dabei am wurzelnackten Baum etwas rütteln, damit die Erde überall zwischen die Wurzeln kommt. Den Boden um den Stamm vorsichtig antreten.

6. Am Schluss gießen:

Auch bei feuchtem Wetter muss der frisch gepflanzte Baum ordentlich gegossen werden. Denn erst das Einschlämmen stellt sicher, dass die Wurzeln alle Kontakt zur Erde bekommen.

1/1

So geht´s:

In Detailansicht öffnen

Werkzeuge: 1 schwerer Spaten, 1 Wiederhopfhacke, 1 Astgabel (oder Säge)

Werkzeuge: 1 schwerer Spaten, 1 Wiederhopfhacke, 1 Astgabel (oder Säge)

Die Krone verkleinern oder absägen.

Mit dem Spaten einen Graben um den Stamm ziehen.

Die Wurzeln da, wo es nötig ist, abhacken. So lange graben und hacken, bis die Pflanze wackelt.

Experte im Garten: Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz