Bitte warten...
Gartenteich

SENDETERMIN Di, 19.2.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Pflegeleicht bepflanzen So gelangen Sie zu Ihrer grünen Oase

Ein Garten ohne Arbeit, in dem es grünt und blüht – das geht natürlich nicht. Aber mit einigem Knowhow und klugen Maßnahmen lässt sich die Arbeit verringern. Ist die Arbeit überschaubar und passt zu der Zeit und den Kräften, kommt auch die Lust am Garten wieder!

Grundidee: der Garten als "Baukasten"

Zunächst hilft es, den Garten einzuteilen und zu definieren, was das Wichtigste sein soll: Der schön gestaltete Sitzplatz, der Eingang zum Haus, das Gemüsebeet, die Obststräucher, die Rasenfläche oder der Teich? Beginnen sollten Sie mit dem kraftsparenden Gärtnern an der Stelle, die Ihnen individuell am meisten am Herzen liegt. Kommen Sie damit gut zurecht, können Sie den nächsten „Baustein“ dazu nehmen. So bleibt die Arbeit überschaubar und ist so portioniert, dass der Spaß erhalten bleibt.

Mit der Natur arbeiten

Gartenarbeit - Einpflanzen von Kräutern

Wo passt welche Pflanze hin?

Das ist der wichtigste Tipp überhaupt: Nur wenn eine Pflanze mit ihren Bedürfnissen an den Standort passt, gedeiht sie auch und bereitet Freude. Also nicht ins Gartencenter fahren und das Auto mit Pflanzen vollladen, die im Geschäft gut aussehen. Erst einen guten Plan machen, welche Pflanzen wohin passen. Denn wer gegen die Natur arbeitet, muss mit Niederlagen rechnen.

Die größten Fallen

Zu große Beete, zu viele Sitzplätze, die umpflanzt sein wollen; überhaupt zu ambitionierte Pläne. Hecken, die zweimal im Jahr geschnitten werden müssen, oder viele Formgehölze. Auch große Bäume machen mit ihrem Laub natürlich Arbeit. Andererseits geben sie einem Garten auch eine Struktur. Hier gilt es abzuwägen.
 
Die wichtigsten Tipps im Überblick:

  • Beete dicht genug bepflanzen. Wo was wächst, ist kein Platz für Unkraut!
  • Sträucher statt Hecken: bedeutet weniger Schnitt und das Laub kann unter den Sträuchern liegen bleiben!
  • Keine großen Gemüsebeete. Lieber alles überschaubar halten und z.B. im rückenschonenden Hochbeet anpflanzen!
  • Hübsche Bodendecker setzen – mit der richtigen Auswahl haben Sie schnell eine Fläche bepflanzt, die kaum noch Arbeit macht!
  • Gute Gartenwerkzeuge – sie erleichtern die Arbeit und sparen Kraft!

Im Studio: Heiko Hübscher, Leiter Rosengarten Zweibrücken