Bitte warten...
Dipladenia

SENDETERMIN Mi, 17.7.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Für die sommerliche Terrasse Dipladenia - der Blütenstar

Selbst der kleinste Stadtbalkon wird mit den samtroten und rosafarbenen Blüten der Dipladenia zum grünen Paradies. Pflegetipps für eine lange Freundschaft bekommen Sie von Gärtnermeister Volker Kugel.

Blütenfülle mit Dipladenia

Mit Kübelpflanzen wie der Dipladenia können Sie im Handumdrehen Urlaubsstimmung zaubern. Sie bezaubert mit ihren rosafarbenen und samtroten Blüten bis in den Herbst hinein.

Dipladenia ist das geläufigste Synonym für die botanische Gattung Mandevilla. Ihre ursprüngliche Heimat ist der tropische Regenwald in Süd- und Mittelamerika und so gedeihen sie bei uns als Kübelpflanze nur den Sommer über im Freiland.

Mit ihren trichterförmigen, großen Blüten verzaubern sie nicht nur die Terrasse, ihre fast ununterbrochene Blühwilligkeit zeigt sie auch im hellen Wohnbereich und Wintergarten. Es gibt sie als Kletterpflanze und als Halbstrauch in unterschiedlichen Größen bis zu Minis. Ihr Wuchs ist kräftig kletternd oder überhängend, mit langen geschmeidigen Trieben.

Die Pflanze verträgt volle Sonne genauso wie den Halbschatten. Sie bildet rübenartige Wurzel aus, mit denen sie Trockenzeiten gut überdauert. Gelegentliche Trockenheit macht ihr nichts aus und sie können übers Wochenende wegfahren.

Umso empfindlicher ist sie aber gegen Staunässe. Das Umtopfen ist nur alle 2 – 3 Jahre angebracht, wobei das Pflanzgefäß jeweils nur geringfügig größer sein soll. Ist der neue Topf zu groß, lässt die Blühwilligkeit schnell nach. Dipladenien lieben ein lockeres, humoses Pflanzsubstrat mit Langzeitdünger und während der Blütezeit zusätzlich regelmäßige Düngergaben. Sie blühen bis in den Oktober bzw. bei milder Witterung auch länger. Sie finden die neuen Mandevilla-Hybriden auch unter der Bezeichnung Sundaville. Sie sollen noch wetterfester sein, trockenresistent und gut verzweigt im Wuchs.

Im Garten: Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock