Bitte warten...
Ein Junge steht an einem Weihnachtsbaum-Verkauf.

Darauf sollten Sie unbedingt achten 6 Tipps für einen schönen Weihnachtsbaum

Es wird Zeit den Weihnachtsbaum zu kaufen! Aber wie finde ich den perfekten Baum? Wir geben Ihnen ein paar Tipps, dass ihr Einkauf kein Reinfall wird!

  • Wie der schönste Baum aussieht, ist grundsätzlich Geschmackssache. Achten Sie trotzdem auf einen geraden Wuchs und eine ausgeglichene Verteilung der Äste. Der Baum steht dann schön stabil und auch das Schmücken geht leichter von der Hand.
  • Vor dem Kauf, den Baum 1 - 2 Mal auf den Boden stoßen. Beim ersten Mal wird der Baum Nadeln verlieren, das ist normal. Beim zweiten Stoß sollte das aber nicht mehr so sein. Falls doch, ist das ein Zeichen dafür, dass der Baum bereits stark strapaziert wurde. Besser stehen lassen und einen anderen auswählen.
  • Weihnachtsbaum immer bei Tageslicht kaufen und nicht in der einbrechenden Dämmerung oder gar bei Dunkelheit, damit man genau hinschauen kann und keinen "krummen Besen" untergejubelt bekommt.
  • Damit der Baum frisch bleibt, am besten zusammengepackt im Netz lassen und in einem kühlen Raum in einem Eimer Wasser stehend lagern.
  • Wird der Baum außen gelagert, kann es bei Frost passieren, dass die Äste steif frieren. In diesem Fall das Netz bereits einen Tag, bevor der Baum aufgestellt werden soll, lösen. Dann haben die Äste genug Zeit, wieder in ihre normale Position zu kommen.
  • Ein Christbaum braucht durchschnittlich 2 Liter Wasser pro Woche. Achten Sie deshalb darauf, das Wasser im Christbaumständer regelmäßig zu überprüfen und nachzufüllen, damit Ihnen das Prachtstück möglichst lange erhalten bleibt!
1/1

Welche Tannenbaumsorten gibt es?

Nordmanntanne

Blaufichte

Rotfichte - der Billigbaum

Weißtanne

Waldkiefer - ein "Exot" als Weihnachtsbaum, ist momentan im Kommen

Vor dem Aufstellen, den Baum Ansägen und Anbohren - so bleibt er länger frisch!

Experte im Studio: Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg