Bitte warten...

Stricken Großer Schal im Mosaikmuster

Klassische Muster wie Pepita oder auch Karos sind diesen Herbst wieder stark im Trend. Ein Schal in einem interessanten Mosaikmuster ist leicht zu stricken. Der Vorteil bei der Mosaikstricktechnik ist, dass mit Hebemaschen gestrickt wird und immer nur mit einer Farbe je Reihe. In einer anderen Farb- und Materialkombination ist das Muster auch sehr gut für Herrenschals zu verwenden.

Größe
ca. 33cm breit, 180cm lang

Material

Für den besonderen Effekt werden 2 unterschiedliche Garne verwendet:

  • Garn 1 ist ein seidig-glänzendes Schurwollgemisch (68 % Schurwolle, 32% Lyocell (Tencel)) mit 120m Lauflänge auf 50g
  • Garn 2 ist ein leichtes, aufgerautes Garn mit Babyalpaka (45% Polyamid, 30% Alpaka, 25% Wolle) mit 113m Lauflänge auf 25g
    Durch die unterschiedlichen Garneigenschaften (Garn 1 – glatt und glänzend, Garn 2 – matt und aufgeraut) entsteht eine besonders interessante Optik bei dem verwendeten Muster
  • Für den Schal benötigen Sie von Garn 1 in einem dunklen Violett-Ton 250g und von Garn 2 in einem hellen Türkis-Ton 125g
  • Rundstricknadel Nr. 3,5-4 mm für das Bündchen und 4,5 -5 mm für den Schal
  • Wollsticknadel ohne Spitze, Schere
Strickvorlage

(pdf | 35,2 KB)

Maschenprobe

im Mosaikmuster, beide Garne kombiniert entsprechen mit Nadel Nr 4,5-5 mm etwa 24 Maschen und 56 Reihen = 10 cm x 10 cm

Patentrand
Bei diesem Modell werden die Ränder als Patentrand über die jeweils äußeren 3 Maschen gearbeitet. Dabei beachten, der Patentrand wird nur in Garn 1gestrickt, die Reihen mit Garn 2 werden dabei übergangen, so dass eine glatte Kante entsteht.

In den Hinreihen in Garn 1die ersten und letzten 3 Maschen wie folgt stricken: 1 Maschen rechts, 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Maschen rechts stricken
In Rückreihen in Garn 1die ersten und letzten 3 Maschen wie folgt stricken: 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Maschen rechts stricken, 1 Masche abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen

Bündchenmuster
in Reihen, ungerade Maschenzahl,
1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel, enden mit 1 Masche links, in den Rückreihen alle Maschen stricken wie sie erscheinen

Mosaikmuster, siehe separate Strickschrift

Anleitung

Bitte beachten Sie, der Patentrand wird nur in Garn 1 gestrickt!

Für das Bündchen mit Garn 1 78 Maschen auf die Rundstricknadel Stärke 3,5-4mm anschlagen und ein 3 cm breites Bündchen stricken, dabei in folgender Mascheneinteilung arbeiten:
1. Rückreihen: 3 Maschen Patentrand (=1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Masche rechts stricken, 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen), dann 72 Maschen 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel, enden mit 1 M rechts, 3 Maschen Patentrand (=1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Masche rechts stricken, 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen),
2. Hinreihe: 3 Maschen Patentrand (=1 Masche rechts, 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Masche rechts stricken), dann 72 Maschen 1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel, enden mit 1 M links, 3 Maschen Patentrand (=1 Masche rechts, 1 Maschen abheben, dabei den Faden vor der Maschen weiterführen, 1 Masche rechts stricken)
Diese beiden Reihen wiederholen bis etwa 3 cm erreicht sind. Dann als Übergang zum Mosaikmuster in der letzten Rückreihe alle 72 Maschen zwischen dem Patentrand links stricken und dabei verteilt 2 x 1 Masche zunehmen, = 80 Maschen

Nun im Mosaikmuster weiterarbeiten, da der Patentrand nur mit Garn 1 gestrickt werden soll, *die ersten 3 Maschen (= Patentrand) in Garn 1 stricken, dann das Garn wechseln und mit Garn 2 weiterarbeiten. Den Faden dabei wie bei Intarsientechnik üblich verkreuzen. Die nächsten 74 Maschen dann wie beschrieben im Mosaikmuster stricken, vor dem Patentrand wenden und die Rückreihe wie beschrieben über die 74 Maschen stricken, dann vor dem Patentrand wieder wenden.

Für die nächsten beiden Reihen in Garn 1 den Faden nach dem Patentrand aufnehmen, und die nächsten beiden Reihen wie beschrieben über alle Maschen der Reihe inkl. den Patentrandmaschen stricken. ab * stets wiederholen, dabei beim Farbwechsel die Fäden immer gut verkreuzen.

Für das Mosaikmuster Reihe 1-12 stets wiederholen. In etwa 177cm Höhe, nach einer Rückreihe in Garn 2, das Garn wechseln und den restlichen Schal in Garn 1arbeiten, in der folgenden Hinreihe alle Maschen zwischen dem Patentrand rechts stricken, dabei gleichmäßig verteilt 2 x 2 Maschen rechts zusammen stricken, = 78 M.

Dann über die nächsten 3 Reihen die beiden Reihen für das Bündchen wie zu Anfang beschrieben weiderholen, nach 3 cm alle Maschen locker abketten, dabei am Patentrand jeweils 2 M rechts zusammenstricken.

Ausarbeitung

Schal anfeuchten, spannen & trocknen lassen. Alle Fäden vernähen.


Expertin im Studio:

Tanja Steinbach