Bitte warten...
Laterne für Balkon und Garten

SENDETERMIN Fr, 3.5.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

So gemütlich Kleine Laternen für Balkon und Garten

Kleine, bunte Laternen für Balkon und Garten! Die genähten Laternen, mit einer Lichterkette oder LED Teelichtern beleuchtet, sorgen so für gemütliche Stimmung an lauen Sommerabenden.

Material

• gemusterter Baumwollstoff, 45 cm x 35 cm

• feste, aufbügelbare Vlieseinlage, 70 cm x 20 cm

• kleines Stück Schabrackeneinlage oder Karton

• Seidenband oder Kordel, 6 mm – 10 mm breit, ca. 50 cm lang

• 2 Knöpfe oder Perlen zum Aufnähen

• Quaste, ca. 4-5 cm lang

• farblich passendes Nähgarn

• Kleine LED Lichterkette mit Batterie oder LED Teelicht

Schnitt

Schnittbogen ausdrucken. Beim Ausdruck darauf achten, dass im Druckermenü 100% Ausdruckgröße eingestellt ist (siehe Kontrollquadrat). Schnittteile ausschneiden.

Zuschnitt

In den Schnittvorlagen ist 0,7 cm Nahtzugabe enthalten.

Baumwollstoff: 4x Seitenteil, 1x Boden

Vlieseinlage: 4x Seitenteil, 1x Boden ohne Nahtzugabe

Schabrackeneinlage oder Karton: 1x Boden ohne Nahtzugabe

So geht´s

1. Die Zuschnitte aus Vlieseinlage auf die linken Stoffseiten aufbügeln.

2. Die Seitenteile an der Markierung für die Stepplinie links auf links klappen und die Kanten bügeln.

3. Die Nahtzugaben an den oberen Kanten der Seitenteile auf links umbügeln.

4. Die Seitenteile mit umgebügelten Nahtzugaben an drei Seitennähten rechts auf rechts aufeinanderheften. Die drei Seitennähte aufeinandersteppen. Dabei auf der umgebügelten Nahtzugabe beginnen und an der unteren Kante nur bis zur Nahtzugabe steppen.

5. Die Nahzugaben an der oberen Kante auseinanderbügeln und flachbügeln und mit einem Zierstich oder Zickzackstich feststeppen. Dabei seitlich nicht über die Nahzugaben nähen.

6. Die letzte Seitennaht rechts auf rechts legen und aufeinandersteppen. Die Nahtzugaben an der unteren Kante auseinanderbügeln.

7. Die Schabrackeneinlage passgenau auf die Vlieseinlage am Bodenstück legen, gegebenenfalls aufbügeln und mit einem Kreuz von Ecke zu Ecke feststeppen. Wer Karton verwendet, kann diesen entweder festkleben oder ebenfalls feststeppen, das funktioniert gut bei nicht zu dickem Material (an Probestück testen!).

8. Die unteren Kanten der Laterne rechts auf rechts auf den Boden heften und feststeppen. Dabei exakt in jeder Ecke stoppen und die Nadel in den Stoff drehen. Den Nähfuß heben, den Boden um 90° drehen, den Nähfuß wieder senken und den Boden so ringsum festnähen.

9. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden und insgesamt etwas zurückschneiden. Falls vorhanden, Zickzackschere benutzen.

10. Laterne auf rechts wenden und die Seitenwände ringsum entlang der Bügelkanten knappkantig absteppen.

11. Wer möchte kann nun die oberen Ecken von rechts mit einer kleinen schrägen Naht absteppen, das verleiht dem Rand mehr Stand.

12. Das Band an zwei gegenüberliegenden Seiten mittig an die Oberkante heften und 0,5 cm von der Kante mit der Nähmaschine oder von Hand annähen. Über die Naht einen Knopf oder eine Perle annähen.

13. Die Quaste von Hand in der Bodenmitte festnähen.

14. Teelicht oder kleine LED Lichterkette in die Laterne setzen.

1/1

Schritt für Schritt zur Laterne

In Detailansicht öffnen

1. Die Zuschnitte aus Vlieseinlage auf die linken Stoffseiten aufbügeln.

1. Die Zuschnitte aus Vlieseinlage auf die linken Stoffseiten aufbügeln.

2. Die Seitenteile an der Markierung für die Stepplinie links auf links klappen und die Kanten bügeln.

3. Die Nahtzugaben an den oberen Kanten der Seitenteile auf links umbügeln.

4. Die Seitenteile mit umgebügelten Nahtzugaben an drei Seitennähten rechts auf rechts aufeinanderheften. Die drei Seitennähte aufeinandersteppen. Dabei auf der umgebügelten Nahtzugabe beginnen und an der unteren Kante nur bis zur Nahtzugabe steppen.

5. Die Nahtzugaben an der oberen Kante auseinanderbügeln und flachbügeln...

... und mit einem Zierstich oder Zickzackstich feststeppen. Dabei seitlich nicht über die Nahzugaben nähen.

6. Die letzte Seitennaht rechts auf rechts legen und aufeinandersteppen...

... und die Nahtzugaben an der unteren Kante auseinanderbügeln.

7. Die Schabrackeneinlage passgenau auf die Vlieseinlage am Bodenstück legen, gegebenenfalls aufbügeln und mit einem Kreuz von Ecke zu Ecke feststeppen. Wer Karton verwendet, kann diesen entweder festkleben oder ebenfalls feststeppen, das funktioniert gut bei nicht zu dickem Material (an Probestück testen!).

8. Die unteren Kanten der Laterne rechts auf rechts auf den Boden heften und feststeppen.

Dabei exakt in jeder Ecke stoppen und die Nadel in den Stoff drehen. Den Nähfuß heben, den Boden um 90° drehen, den Nähfuß wieder senken und den Boden so ringsum festnähen.

9. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden und insgesamt etwas zurückschneiden. Falls vorhanden, Zickzackschere benutzen.

10. Laterne auf rechts wenden und die Seitenwände ringsum entlang der Bügelkanten knappkantig absteppen.

Wer möchte, kann nun die oberen Ecken von rechts mit einer kleinen schrägen Naht absteppen, das verleiht dem Rand mehr Stand.

12. Das Band an zwei gegenüberliegenden Seiten mittig an die Oberkante heften und 0,5 cm von der Kante mit der Nähmaschine oder von Hand annähen. Über die Naht einen Knopf oder eine Perle annähen.

13. Die Quaste von Hand in der Bodenmitte festnähen.

14. Teelicht oder kleine LED Lichterkette in die Laterne setzen. Fertig!

Im Studio: Laura Wilhelm, Textildesignerin