Bitte warten...
Fertige Marmorkugeln

SENDETERMIN Fr, 19.7.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Hier ist es schön In der Kugelmühle

Schon vor über tausend Jahren haben Menschen in Handarbeit Kugeln aus Stein oder Marmor hergestellt. Heutzutage übernehmen dies Maschinen - außer in Neidlingen am Rand der Schwäbischen Alb, hier entstehen die Kugeln auch heute noch von Hand und mit Hilfe von Wasserkraft.

Neidlingen liegt idyllisch am Fuße der Schwäbischen Alb. Der Ort hat eine außergewöhnliche Attraktion: Eine Kugelmühle! Schwäbischer Marmor wird hier zu Murmeln und Kugeln geformt. Vor vielen Jahren hat ein Neidlinger sie zu neuem Leben erweckt - der "Kugelmüller" Stefan Metzler. Reporter Markus Bundt trifft Stefan Metzler, der ihm die Kunst der Kugelherstellung zeigt. Und Markus darf selbst aktiv an der Kugelherstellung mitwirken.

In der Kugelmühle entstehen viele einzigartige Schmuckstücke. Jede Kugel ist ein Unikat und eine Überraschung. Aber warum heißt das Ganze jetzt eigentlich Kugelmühle? Weil die Kugeln in einer kleinen Wassermühle sozusagen ihren letzten Schliff bekommen. Das Wasser des Seebachs treibt die Mühlräder an. Einen Tag lang drehen sich die Kugeln zwischen den Mahlsteinen. Dann sind sie kugelrund und können herausgenommen werden.

So geht das Tag für Tag. So lange der Seebach durch Neidlingen fließt, werden in der Kugelmühle einzigartige Marmormurmeln gemacht.

1/1

Eindrücke aus der Kugelmühle in Niedlingen

In Detailansicht öffnen

Neidlingen liegt idyllisch am Fuße der Schwäbischen Alb.

Neidlingen liegt idyllisch am Fuße der Schwäbischen Alb.

Der Ort hat eine außergewöhnliche Tradition - eine Kugelmühle. Hier eine Ansicht der Werkstatt.

Schwäbischer Marmor wird hier zu Kugeln geschliffen.

So sieht ein aus dem Marmorstein herausgebohrtes Stück aus.

Markus Bundt darf auch selbst mit der Maschine eine Kugel herstellen. Hier bestaunt er sein erstes Ergebnis.

In der Wassermühle bekommen die Marmorkugeln ihren letzten Schliff.

Auf diesem Schleifstein werden die Kugeln - angetrieben durch das Wasser - blank geschliffen.

Was für ein schöner Anblick!

Weitere Informationen: