Bitte warten...
Stoff-Fächer

SENDETERMIN Fr, 22.6.2018 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Selbermachen Japanischer Fächer

Kreativ-Expertin Susanne Pypke zeigt, wie aus Grillspießen und Stoff ein japanischer Fächer entsteht. Damit liegen Sie modisch absolut im Trend.

Material

  • 8 Bambus-Grillspieße mit Greiffläche, ca. 23 cm lang
  • 2 Stoffreste, je 40 cm x 25 cm
  • Satinband in passender Farbe, 1 cm breit, ca. 50 cm lang
  • Silberdraht, ø 1 mm, 15 cm lang
  • Perle in Silber, ø 5 mm
  • kleiner Knopf, Schleife oder Stoffblüte
  • Holzbohrer, ø 2 mm
  • kleine Zange
  • Zirkel
  • Stoffschere
  • Textilkleber, lösungsmittelfrei
  • breiter Borstenpinsel

So geht's:

1. Die Bambusspieße am unteren Ende der Greiffläche bündig aufeinander legen und durch alle acht Spieße mittig ein Loch bohren. Das gelingt am leichtesten, wenn die Spieße dazu in einem Schraubstock eingespannt oder mit einer Schraubzwinge am Arbeitstisch fixiert werden.

2. Die Perle mittig auf den Draht fädeln. Die Drahtenden eng um die Perle doppelt legen, durch die Bambusspieße fädeln und auf der gegenüberliegenden Seite flach auseinanderbiegen. Jeweils eine Schlaufe biegen und abzwicken. Zum Verdecken einen Knopf, eine Blüte oder eine Schleife auf den Draht kleben.

3. Die beiden Stoffe flach ausbreiten. Jeweils mittig an einer Längskante einen Halbkreis mit 12 cm Durchmesser anzeichnen und sauber mit der Schere ausschneiden.

4. Den Bambus-Fächer nicht ganz zum Halbkreis öffnen und auf der linken Seite des ersten Stoffes auflegen. Die untere Mitte befindet sich dabei in der Mitte des Halbkreises. Die Stäbe gleichmäßig verteilen und die Position mit einem Bleistift markieren. Die Stäbe mit dem Textilkleber aufkleben.

5. Den Stoff entlang der Rundung sauber zuschneiden. An den äußeren Stäben mit 2 cm Zugabe abschneiden, um die Stäbe nach innen schlagen und festkleben. Alles gut trocknen lassen.

6. Den zweiten Stoff auf der linken Seite satt mit dem Textilkleber bestreichen. Dabei zügig und ohne Lücken arbeiten. Danach sofort den Fächer mit der Rückseite nach unten auflegen. Beide Stoffe müssen am ausgeschnittenen Halbkreis deckungsgleich sein. Gut andrücken – besonders an den Stäben und Rändern – und trocknen lassen.

7. Den zweiten Stoff an den Kanten passgenau zuschneiden und ggf. noch einmal mit Klebstoff fixieren. Das Satinband entlang der Rundung aufkleben. Die Enden bündig abschneiden und mit etwas Klebstoff versiegeln. Nach dem Trocknen kann der Fächer zusammengefaltet werden.

TIPP
Das Aufkleben der Stoffe gelingt leichter, wenn das Griffende des Fächers dabei nicht auf der Arbeitsfläche aufliegt, sondern etwas über die Tischkante hinaussteht.

1/1

Schritt für Schritt zum Japanischen Fächer

In Detailansicht öffnen

Die Bambusspieße am unteren Ende der Greiffläche bündig aufeinander legen und durch alle acht Spieße mittig ein Loch bohren.

Die Bambusspieße am unteren Ende der Greiffläche bündig aufeinander legen und durch alle acht Spieße mittig ein Loch bohren.

Die Perle mittig auf den Draht fädeln. Die Drahtenden eng um die Perle doppelt legen, durch die Bambusspieße fädeln und auf der gegenüberliegenden Seite flach auseinanderbiegen. Jeweils eine Schlaufe biegen und abzwicken. Zum Verdecken einen Knopf, eine Blüte oder eine Schleife auf den Draht kleben.

Die beiden Stoffe flach ausbreiten. Jeweils mittig an einer Längskante einen Halbkreis mit 12 cm Durchmesser anzeichnen und sauber mit der Schere ausschneiden.

Den Bambus-Fächer nicht ganz zum Halbkreis öffnen und auf der linken Seite des ersten Stoffes auflegen. Die untere Mitte befindet sich dabei in der Mitte des Halbkreises. Die Stäbe gleichmäßig verteilen und die Position mit einem Bleistift markieren. Die Stäbe mit dem Textilkleber aufkleben.

Den Stoff entlang der Rundung sauber zuschneiden. An den äußeren Stäben mit 2 cm Zugabe abschneiden, um die Stäbe nach innen schlagen und festkleben. Alles gut trocknen lassen.

Den zweiten Stoff auf der linken Seite satt mit dem Textilkleber bestreichen. Dabei zügig und ohne Lücken arbeiten. Danach sofort den Fächer mit der Rückseite nach unten auflegen. Beide Stoffe müssen am ausgeschnittenen Halbkreis deckungsgleich sein. Gut andrücken – besonders an den Stäben und Rändern – und trocknen lassen.

Den zweiten Stoff an den Kanten passgenau zuschneiden und ggf. noch einmal mit Klebstoff fixieren. Das Satinband entlang der Rundung aufkleben. Die Enden bündig abschneiden und mit etwas Klebstoff versiegeln. Nach dem Trocknen kann der Fächer zusammengefaltet werden.

Fertiger Stoff-Fächer

Expertin im Studio: Susanne Pypke, Bloggerin aus Stuttgart