Bitte warten...
Blick auf Braunsbach

SENDETERMIN Fr, 25.5.2018 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Hier ist es schön Braunsbach

Hagel, Blitz, Donner und Überschwemmungen. Zur Zeit macht das Unwetter wieder von sich reden. Vor zwei Jahren zerstörte eine Flutwelle Teile des Ortes Braunsbach. Stark betroffen waren auch das Reisebüro und der Kanuverleih von Stefan Thaidigsmann. Zwei Jahre danach hat er sich einigermaßen von dem Unglück erholt.

In einem der schönsten Abschnitte des Kochertales befindet sich die kleine Gemeinde Braunsbach nahe Schwäbisch Hall.

Vor zwei Jahren, am 29. Mai 2016, schossen hier gewaltige Wassermassen durch die Ortsmitte und zerstörte Teile des Ortes. Auch das Haus von Stefan Thaidigsmann, mit dem unser Reporter Marius Zimmermann heute in Braunsbach unterwegs ist. Er nimmt Marius mit auf einen Rundgang durch seinen Heimatort. Über der Tür des großväterlichen Hauses, in dem sein Reisebüro von den Wassermassen vernichtet wurde, steht groß: Gott erhalte dieses Haus.

Wer genau hinsieht, entdeckt in Braunsbach auch die idyllischen Flecken, die eigentlich schon immer da waren. Nur wegen der Katastrophe von hier wegzugehen, war für den Hohenloher Thaidigsmann nie eine Alternative. Er fühlt sich eng verbunden mit seinem Heimatort und der Tradition. Zur Geschichte der Gemeinde gehört auch die imposante Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert oberhalb des Ortes.

Zwei Jahre nach dem Unglück hat sich Stefan Thaidigsmann einigermaßen von dem Unglück erholt und bietet wieder Kanutouren auf dem Kocher rund um Braunsbach an. Der Ort wird auch als "Perle im Kochertal" bezeichnet, weil sich Braunsbach in einem der schönsten Abschnitte des Kochertales befindet. Und alles was man für eine Kanufahrt mit Stefan Thaidismann braucht, lagert am Naturcampingplatz, nur einen Katzensprung von der Ortsmitte entfernt. Von hier starten die Paddeltouren auf dem Kocher.