Bitte warten...
Nahaufnahme von einer eingefädelten Nähmaschine mit Stoff und Garn

Handarbeit Grillhandschuhe selber nähen

Zu Beginn der Gartensaison hat Textildesignerin Laura Wilhelm eine passende Nähidee parat – Grillhandschuhe, die nicht nur schön aussehen, sondern die auch wirklich gut greifen und die sich auch in der Küche als Ofenhandschuhe prima eignen. Sie sind schnell genäht und sind übrigens auch ein tolles DIY-Gastgeschenk zu einer Grillparty!

Größe

Einheitsgröße – das Schnittmuster kann aber auch beliebig vergrößert oder verkleinert werden.

Material für einen Handschuh (alle Maße Höhe x Breite)

  • Grillhandschuhe selbergenäht mit verschiedenen Motiven

    Grillhandschuhe

    40 cm x 55 cm fester Baumwollstoff oder Jeansstoff als Außenstoff (wegen der Hitzebeständigkeit bitte keinen Synthetikstoff verwenden!)
  • 40 cm x 55 cm weicher Baumwollstoff oder Flanellstoff als Futterstoff
  • 40 cm x 55 cm Thermolan (hitzebeständige Vlieseinlage)
  • 40 cm x 55 cm Volumenvlies (aufbügelbar)
  • farblich passendes Nähgarn
  • 50 cm Schrägband zum Einfassen der unteren Kante und als Aufhängeschlaufe

Schnittteile

  • Außenseite (Schnittteil 1)
  • Innenseite oberer Teil (Schnittteil 2)
  • Innenseite unterer Teil (Schnittteil 3)

Zuschnitt Handschuh(rechte Hand)

Außenhandschuh:
Alle Schnittteile 1 x aus dem Außenstoff und 1x aus Thermolan zuschneiden. An allen Kanten, bis auf die untere Handschuhkante, 0,7 cm Nahtzugabe zugeben!

Innenhandschuh:
Das Volumenvlies auf die linke Stoffseite des Futterstoffes aufbügeln. Dann alle Schnittteile gespiegelt aufzeichnen. An der unteren Kante von Schnittteil 3 1,5 cm Nahtzugabe anzeichnen. Die Schnittteile ohne weitere Nahtzugaben ausschneiden.

Wenn Sie einen Handschuh für die linke Hand fertigen möchten, dann schneiden Sie den Außenhandschuh gespiegelt und den Innenhandschuh ungespiegelt zu.

Grillhandschuhe selbergenäht mit verschiedenen Motiven

Grillhandschuhe

Anleitung

Außenhandschuh / Außenstoff + Thermolan: Thermolan passgenau auf die linke Stoffseite des Außenstoffes legen. Wer möchte kann die Außenseite (Schnittteil 1) jetzt noch nach Belieben mit einer Applikation, Steppnähten oder einem aufgenähtem Band verzieren.
Vom Schrägband 12 cm abschneiden. Das Band der Länge nach falten und knappkantig zusammensteppen.
Thermolan passgenau auf die linke Stoffseite von Ober- und Unterteil der Innenseite legen. Dann die Teile rechts auf rechts heften (rechte Stoffseiten liegen aufeinander) und entlang der Mittelnaht zusammensteppen. Mittelnaht an den Seiten auseinanderbügeln. Innenseite rechts auf rechts auf die Außenseite heften. Schrägband als Schlaufe in die Naht einlegen (Position siehe Schnittteil 1, die Schlaufe zeigt nach innen zwischen die Schichten) und dann die zusammensteppen. Alle Nahtzugaben an den Rundungen etwas zurückschneiden und bis kurz vor der Naht einschneiden. Den Handschuh auf rechts wenden.

Innenhandschuh / Innenstoff + Volumenvlies: Vorgehensweise wie beim Außenhandschuh: Ober- und Unterteil der Innenseite rechts auf rechts heften und entlang der Mittelnaht zusammensteppen. Mittelnaht an den Seiten auseinanderbügeln. Innenseite rechts auf rechts auf die Außenseite heften und zusammensteppen. Nahtzugaben an den Rundungen etwas zurückschneiden und bis kurz vor der Naht einschneiden.

Innenhandschuh in den Außenhandschuh stülpen (rechte Stoffseiten außen) und an der unteren Kante knapp am Rand entlang mit langem Geradstich zusammensteppen.

Die untere Kante mit Schrägband einfassen: Dazu das Schrägband der Länge nach aufklappen und Kante an Kante auf die Innenkante des Handschuhs heften. Dabei das Schrägband am Nahtbeginn 1 cm einklappen. Das Schrägband 1 mm rechts von der ersten Umbruchkante feststeppen. Das Ende ca. 1 cm über das andere Ende steppen. Das Schrägband über die Kante auf die Außenseite des Handschuhs klappen und so festheften, dass die erste Naht überdeckt ist. Das Schrägband nun knappkantig von rechts festnähen.

Expertin im Studio: Textildesignerin Laura Wilhelm