Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 11.10.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Hier ist es schön Auf dem Druidensteig

Auf 83 Kilometern Gesamtlänge führt der Qualitätswanderweg an drei Geoinformationszentren und zahlreichen Geotopen und Zeugnissen der Montanindustrie vorbei. Wir haben unseren Reporter Markus Bundt ins Druidenland geschickt.

Der Bergbau ging im Druidenland über Jahrhunderte um und hinterließ tiefe Spuren in der malerischen Landschaft des nördlichen Westerwalds. Der Abbau von Basalt, Eisenerz, Buntmetallen und auch Braunkohle prägte nicht nur die Landschaft, sondern auch das kulturelle und soziale Leben. Heute hat die Natur die meisten Abbaustätten wieder in Besitz genommen und in eine einmalige Naturlandschaft verwandelt. Fünf große und zahlreiche kleinere Naturschutzgebiete geben immer wieder Gelegenheit, am Wegrand inne zu halten und die Ruhe des Westerwalds zu genießen.

Der Druidensteig verläuft in diesem Gebiet von Freusburg bei Kirchen (Sieg) bis zum Landschaftsmuseum in Hachenburg:

Informationen dazu finden Sie hier: wanderwegweiser.de

Die Grube Bindweide ist seit April 2015 einer von insgesamt 11 zertifizierten Heilstollen in ganz Deutschland und bisher einzige rheinland-pfälzische Einrichtung im Deutschen Heilstollenverband.

Die Heilstollentherapie in Naturhöhlen und ehemaligen Bergwerken ist bereits seit dem 19. Jahrhundert üblich. Das Mikroklima der Stollen ist durch eine stabile Luftreinheit mit fast völliger Schwebstaub- und Allergenfreiheit (Pollen und Pilzsporen) charakterisiert. Die kühle Temperatur und die hohe Luftfeuchtigkeit bewirken eine Besserung der Atemfunktionen. Atemnot, Husten und Auswurf nehmen ab und die Medikation lässt sich häufig reduzieren.

Weitere Informationen zur Grube Bindweide finden Sie hier: bindweide.de

aus der Sendung vom

Fr, 11.10.2019 | 17:05 Uhr

SWR Fernsehen

Mehr zum Thema im WWW:

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen