Bitte warten...
Grafik: Kopf aus Puzzle-Teilen

SENDETERMIN Do, 14.11.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Gedächtnistraining Besser lernen und Neues schneller behalten

Gedächtnistrainerin Dr. Angelika Jahnke gibt uns die fünf besten Tipps, wie wir uns gut erinnern und Neues einprägen

1.) Konzentrieren Sie sich: Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit vollständig auf das, was Sie gerade tun! Nehmen Sie mit möglichst vielen Sinnen wahr: Achten Sie auf Farben, Formen, Geräusche! Und prägen Sie sich Wichtiges ein, indem Sie es laut wiederholen! 

2.) Halten Sie Ordnung: Wählen Sie für alles einen festen Platz. Legen Sie die Dinge sortiert ab, dann denken Sie auch daran. 

3.) Gehen Sie fürsorglich mit sich um: Legen Sie bewusst Ruhephasen mit ausreichend Schlaf und aktive Phasen mit Sport und frischer Luft ein. Suchen Sie Kontakt zu anderen Menschen. Probieren Sie Neues aus, das Körper und Geist fordert! 

4.) So merken Sie sich Namen: Stellt sich Ihnen jemand vor, schauen Sie denjenigen aufmerksam an. Fragen Sie noch einmal nach dem Namen und wiederholen ihn im Gesprächsverlauf. Verknüpfen Sie den Namen mit skurrilen Bildern.

Beispiel Tanja Schneider: Ihr Gegenüber balanciert eine Tanne auf dem Kopf, während ein Schneider ihr ein Kleid anpasst. 

5.) So merken Sie sich Listen: Nutzen Sie dafür die Routenmethode, Spaß und Phantasie. Wählen Sie Routenpunkte an Ihrem Körper aus (Haare, Lippen usw). Verknüpfen Sie jeweils genau einen Punkt mit je einem Begriff Ihrer Liste.

Beispiel Einkaufsliste: In Ihren Haaren stecken lauter Nudeln. Ihre Lippen sind dick mit Butter beschmiert usw.     

Expertin im Studio: Dr. Angelika Jahnke, Gedächtnistrainerin