Bitte warten...
Zwiebelkuchen

SENDETERMIN Mo, 16.9.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Lecker und günstig Zwiebelkuchen mit Speck und Schmand

Die ersten Weinfeste finden statt und dazu passt: Zwiebelkuchen!
Rainer Klutsch präsentiert sein Rezept des Herbstklassikers.

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Menügang:
Hauptgericht
Nährwert:
Pro Portion: Kcal: 558; KJ: 2324; E: 9 g, F: 48 g, KH: 21 g
Koch/Köchin:
Rainer Klutsch

Einkaufsliste:

Für den Mürbeteig

250gWeizenmehl (Typ 405)
125gButter
1Ei (Größe M)
2PrisenSalz

Für die Zwiebelmasse

1kgSpeisezwiebeln
1LRapsöl
500gSpeck
40gButter
etwasSalz
10gMehl
250mlMilch
400gSchmand
etwasPfeffer
etwasMuskatnuss
1ELKümmel
1Ei (Größe M)

Zubereitung:

Hinweis: Für ca. 12 Stücke

1. Für den Mürbeteig den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Mehl, Butter in Flöckchen, Ei und Salz zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten
im Kühlschrank ruhen lassen.

4. Für die Zwiebelmasse die Zwiebel abziehen und in grobe Würfel schneiden.

5. In einem Topf oder einer Fritteuse das Rapsöl auf 160 Grad erhitzen.

6. Zwiebeln darin portionsweise frittieren, bis sie glasig sind.

7. Die Zwiebeln herausheben und in einem Küchensieb gut abtropfen lassen.

8. Den Speck würfeln und in einer Pfanne ohne Fett portionsweise knusprig braten.

9. Speck herausheben und anschließend abkühlen lassen.

9. Butter mit einer Prise Salz in einem Topf schmelzen lassen.

10. Mehl mit einem Schneebesen mit der flüssigen Butter vermengen.

11. Die Masse kurz aufschäumen lassen.

12. Die Milch zugeben und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Soße sämig wird.

13. Topf vom Herd nehmen und Soße abkühlen lassen.

14. Schmand unterheben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken (nicht zu stark salzen, da der Speck
sehr salzig ist).

15. Zwiebeln, Kümmel, Ei und Speck unter die Schmandmasse heben und kurz ziehen lassen.

16. Kleine Quicheförmchen (ca. 10 cm Durchmesser) einfetten (alternativ eine Springform, 28 cm Durchmesser
oder ein Backblech verwenden).

17. Den Mürbeteig ca. 2-3 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen (ca. 12 cm Durchmesser)

18. Die Teigkreise jeweils in die Förmchen geben, leicht andrücken und dabei einen Rand formen.
Den Boden mit einer Gabel einstechen.

19. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

20. Die Zwiebel-Speckmasse auf die Förmchen verteilen und glattstreichen.

21. Die kleinen Zwiebelkuchen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldgelb backen.

22. Zwiebelkuchen herausnehmen, kurz ruhen lassen und servieren. Dazu passt Blattsalat.