Bitte warten...
Zucchini

SENDETERMIN Mo, 19.8.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

3 Angeber-Fakten Zucchini - lecker und gesund

Zucchini haben viele gesunde Inhaltstoffe, sind kalorienarm und unheimlich vielseitig einsetzbar. Hier 3 Fakten aus der Kategorie Angeber-Wissen zum Gemüse und viele, viele leckere Rezepte.

1. Es ist ein Streit unter Besserwissern: Gibt es eine Zucchino und viele Zucchini oder eine Zucchini und viele Zucchinis? Der Duden stellt klar: Nur im Italienischen heißt

Zucchini

Zucchini haben nur 19 kcal

es zucchino und nur bei Unwissenden heißt es Zucchinis. Korrekt ist im Deutschen sowohl in der Einzahl als auch in der Mehrzahl Zucchini.

2. Dass Zucchini wenig Kalorien haben, wissen Sie vielleicht. Aber wie viele es genau sind - da müssen Sie passen? Jetzt erfahren Sie es: 19 kcal haben Zucchini auf 100 g. Wer also auf eine kalorienarme Ernährung achten möchte, ist mit der Zucchini bestens bedient.

3. Bittere Zucchini kommen auf den Müll - ohne Wenn und Aber. Wenn Sie sich darüber mal mit ihrem Nachbarn am Gartenzaun oder an der Supermarktkasse unterhalten, können Sie beim nächsten Mal sogar noch den Bitterstoff einfließen lassen, der dazu führt, dass die Zucchini Vergiftungen hervorruft: Es sind Cucurbitacine, die durch eine Mutation oder Rückkreuzung im Eigenanbau entstehen können.

Rezept für einen Zucchinikuchen

Koch/Köchin:
Sabrina Dürr

Einkaufsliste:


400gZucchini
150gweiche Butter
200gRohrohrzucker
3Eier
1StangeVanille
100gMandeln, gemahlen
250gMehl, z.B. Dinkelmehl
1Pck.Backpulver
1PriseSalz

Außerdem:

Butter und Semmelbrösel für die Vorbereitung der Form

Zubereitung:

1. Ofen auf 175 Grad Celsius (Umluft) vorheizen.

2. Zucchini grob raspeln und ausdrücken. Butter mit Zucker schaumig schlagen und Eier unterrühren. Mark der Vanilleschote dazugeben. Mandeln, Mehl, Backpulver, Salz und Zucchini unterrühren. Gugelhupfform (24 cm Durchmesser) einfetten und mit Semmelbröseln auskleiden.

3. Teig einfüllen und den Kuchen 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

4. Kuchen herausnehmen und 15 Minuten auskühlen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen. 

Im Studio: Sabrina Dürr, Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin