Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 21.6.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Rezept Zitronentarteletten

Richtig zitronig wird es bei den Tarteletten von Claudia Hennicke-Pöschk. Ein leckerer Mürbeteig mit einer einfachen, ganz fruchtigen Zitronenfüllung. Einfach zum Anbeißen.

Rezept für 10 Personen

Nährwert:
Pro Stück: Kcal: 608, Kj: 2556, E 9 g, F 38 g, KH 57 g
Koch/Köchin:
Claudia Hennicke-Pöschk

Einkaufsliste:

Für den Mürbeteig

200gButter
140gPuderzucker
2gSalz
2Eier (Größe M)
350g

Mehl (Type 550)

60ggemahlene weiße oder braune Mandeln

Hülsenfrüchte zum Blindbacken


Für die Zitronenfüllung:

2BlattGelatine
3

Bio Zitronen (Saft von 3, Abrieb von 2 Zitronen)

170gZucker
170gButter
4

Eier (Größe M)


Zubereitung:

Ergibt ca. 10 Törtchen Ø 8 cm

1. Für den Mürbeteig den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze, (Umluft 160°C) vorheizen. 10 Tarte-Ringe (Ø 8 cm) einfetten.

2. Butter, Puderzucker und Salz in einer Schüssel glattarbeiten, Eier zugeben. Das Mehl sieben, mit den gemahlenen Mandeln mischen und unter die Buttermasse einarbeiten. Den Mürbeteig eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Mürbeteig 2mm dünn ausrollen, die Tarte-Ringe damit auslegen, Hülsenfrüchte in die Tarte-Ringe verteilen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten blind backen. Danach auskühlen lassen und die Hülsenfrüchte wieder entfernen.

3. Für die Zitronenfüllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, den Zitronensaft, den Zitronenabrieb, Zucker und Butter in einem Topf aufkochen. Die Eier in einer Schüssel glattrühren  und die noch heiße Zitronensaftmischung zugeben. Anschließend die Masse zurück in einem Topf unter ständigem Rühren vorsichtig auf ca. 85° C erhitzen (nicht kochen, da sonst das Eiweiß „ausflockt“) Die Masse durch ein feines Sieb passieren. Die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine unter die Masse heben. Die etwas ausgekühlte Zitronenfüllung in die vorbereiteten Mürbeteigtarteletts füllen. Im Kühlschrank ca. 2 Stunden festwerden lassen.

Unser Tipp: Die Zitronentörtchen können mit kleinen Zitronen aus Marzipan, Minzblättchen oder mit abgeflämmten Baiser dekoriert werden.