Bitte warten...
Szegediner Gulasch

SENDETERMIN Mo, 25.11.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Lecker und günstig Szegediner Gulasch

In der Ruhe liegt die Kraft - weiß Rainer Klutsch. Sein Szegediner Gulasch darf lange schmoren. Dann ist das Fleisch wunderbar mürbe und die Soße voller Aroma.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Menügang:
Hauptgericht
Koch/Köchin:
Rainer Klutsch

Einkaufsliste:


500gSchweineschulter
etwasSalz
etwasPfeffer
1Zwiebel, groß
1Knoblauchzehe
5ELButterschmalz
1ELTomatenmark
1TLKümmelsamen
1ELPaprikapulver, edelsüß
1ELPaprikapulver, rosenscharf
500mlWasser, ca.
1ELMehl
1Lorbeerblatt
3Pimentkörner
2Wacholderkörner
500gSauerkraut, frisch
150gSaure Sahne
1BundPetersilie

Zubereitung:

1. Die Schweineschulter parieren, trockentupfen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden.

2. Die Würfel mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Knoblauch hacken.

4. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten.

5. Tomatenmark und Kümmel zugeben und anrösten.

6. Fleisch und Sauerkraut abwechselnd einschichten. Beide Paprikasorten jeweils darüber stäuben.

7. Etwa dreiviertel der Wassermenge zugeben. Nach Belieben Mehl darüberstäuben.

8. Lorbeerblatt, Piment, Wacholderkörner, Salz und Pfeffer ebenfalls zugeben und abgedeckt ca. 2,5 Stunden schmoren.

9. Saure Sahne verrühren.

10. Petersilie abbrausen und fein schneiden.

11. Gulasch jeweils mit einem Klecks saurer Sahne und Petersilie anrichten.

12. Dazu passt Bauernbrot oder Baguette oder Semmelknödel.

Tipp1: So wird es noch würziger: Fleischwürfel mit 5 EL Öl (statt Butterschmalz) und beiden Paprikasorten in einer Schüssel marinieren und etwa 1 Stunde ziehen lassen. Wer mag kann das Fleisch auch vor den Zwiebeln portionsweise anbraten. Dann Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett andünsten und anschließend wie im Rezept verfahren. Nach Belieben Gulasch, im Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 2,5 Stunden schmoren.

Tipp2: Sauerkraut selber herstellen: 500 g Filderkraut oder Weißkohl fein hobeln oder schneiden. Mit 2 EL Salz in einer Schüssel verkneten. Anschließend mit 1/2 Petersilienwurzel, in feinen Würfeln, je 1 TL Wacholderbeeren, 1-2 Lorbeerblättern in eine Schüssel oder einen Eimer (1 kg Fassungsvermögen) einschichten und gut andrücken. Zuletzt abdecken und etwa 1 Woche ziehen lassen. Reicht für 4 Personen als Beilage oder für das Szegediner Gulasch. Wer mehr machen möchte, die Zutatenmenge entsprechend vervielfachen.

aus der Sendung vom

Mo, 25.11.2019 | 16:05 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen