Bitte warten...

Lieblingstorte Schwarzwälder Kirschtorte

Die Lieblingstorte aus dem Schwarzwald sieht aus wie aus dem Bilderbuch und schmeckt hinreißend. Denn: Dorothea Steffen verfeinert die Kirschfüllung mit einem Hauch Zimt.

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
schwer
Nährwert:
Pro Stück: Kcal: 382 , KJ: 1607 , E: 4 g, F: 23 g, KH: 39 g;
Koch/Köchin:
Dorothea Steffen

Einkaufsliste:

Hinweis: Für ca. 16 Stücke

Für den Schokoladenbiskuit:

7Eier (Größe M)
250gZucker
150gMehl
50gKakaopulver
50gSpeisestärke
60gButter

Für den Läuterzucker:

100gZucker
100mlWasser
100mlKirschwasser

Für die Kirschfüllung:

1GlasSauerkirschen (ca. 400 g)
2ELZucker
etwasZimt
2ELSpeisestärke

Für die Sahnefüllung:

6BlattGelatine
1,1kgSahne
60gZucker
60mlKirschwasser

Für die Dekoration:

Schokoraspeln

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 190° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Für den Schokoladenbiskuit die Eier und den Zucker über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen auf ca. 40 Grad warm schlagen, in die Küchenmaschine oder Rührschüssel umfüllen und mit dem Schneebesen 10 Minuten kaltschlagen bis eine dickliche, cremige Masse entsteht. Die Masse sollte schön fest und hell sein.

3. Das Mehl, das Kakaopulver sowie die Stärke über die Eiermasse sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

4. In einem Topf Butter zerlassen, mit etwas von der Mehl-Eiermasse glattrühren, zur restlichen Mehl-Eiermasse dazugeben, vorsichtig unterrühren, in die vorbereitete Springform füllen und ca. 30 bis 35 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen goldbraun backen. Danach den Schokoladenbiskuit abkühlen lassen. Den abgekühlten Schokoladenbiskuit dreimal horizontal durchschneiden.

Unser Tipp: Die Mehl-Eiermasse nicht zu lange rühren. Sobald die Masse anfängt zusammenzufallen mit dem Unterrühren aufhören.

5. Für den Läuterzucker den Zucker mit Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und etwas abkühlen lassen. Das Kirschwasser dazugeben.

6. Für die Kirschfüllung die Kirschen in ein Sieb geben und den Saft (ca. 250 ml) auffangen. 200 ml Kirschsaft in einen Topf geben, den Zucker sowie den Zimt dazugeben und kochen lassen. Den übrigen Saft in einer Schüssel mit der Speisestärke verrühren, in die kochende Flüssigkeit einrühren und aufkochen lassen. 16 Kirschen für die Dekoration zur Seite legen. Die übrigen Kirschen unter den eingedickten Kirschsaft heben und abkühlen lassen.

7. Für die Sahnefüllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen, die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auflösen und vom Herd nehmen. Den Zucker und das Kirschwasser zur Gelatine geben und verrühren, etwas von der geschlagenen Sahne dazugeben, ebenfalls verrühren und vorsichtig unter die übrige geschlagene Sahne heben.

8. Einen Boden aus Schokoladenbiskuit mit einem Tortenring (Ø 26cm Höhe, 6 cm) umschließen und den Boden mit dem Läuterzucker tränken.

9. Die Kirschfüllung in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf den Biskuitboden kreisförmig verteilen. Dabei sollte ein Rand von 1 cm gelassen werden.

10. Ein Drittel der Sahne auf der Kirschfüllung verteilen, mit einer Palette glattstreichen und einen Boden darauflegen.

11. Ein weiteres Drittel der Sahne auf dem Biskuitboden verstreichen, den dritten Tortenboden darauflegen und mit Sahne glattstreichen.

12. Die Torte in 16 Stücke einteilen, die restlichen Sahne in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit 16 Sahnerosetten verzieren, die zurück gelegten Kirschen auf den Sahnetupfen verteilen und in die Mitte der Torte reichlich dunkle Schokoraspeln streuen.

13. Die Torte mindestens für fünf Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen.

14. Die Torte aus dem Ring lösen und den Tortenrand mit Schokoraspeln bedecken. Die Torte mit Puderzucker bestäuben.