Bitte warten...
Rindfleisch in scheiben geschnitten mit Gemüse

Kochen Rosa gebratener Rinderrücken mit Zucchini-Beeren-Chutney und Kräuter-Schupfnudeln

Es lebe der Sommer! Simon Tress feiert die schönste Zeit des Jahres mit rosa gebratenem Rinderrücken, fruchtigem Zucchini-Chutney und Kräuter-Schupfnudeln.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Menügang:
Hauptgericht
Nährwert:
Kcal: 586; KJ: 2266; E: 38; F: 30 g; KH: 37 g
Koch/Köchin:
Simon Tress

Einkaufsliste:

Für die Schupfnudeln

500gKartoffeln (mehligkochend)
1BundKräuter (Petersilie, Salbei, Basilikum, Oregano)
2Eier (Größe M)
6ELMehl
1ELStärke (Mais oder Kartoffel)
2ELButter
Salz
Pfeffer


Für das Chutney

2mittelgroße Zwiebeln
125grote Johannisbeeren
1/2mittelgroße Zucchini
1StielRosmarin
3ELButter
Salz
Pfeffer
1ELHonig


Für den Rinderrücken

4Rinderrücken-Steaks (ohne Knochen, á ca. 150 g)
Salz
Pfeffer
2ELSonnenblumenöl


Für den Salbeischaum

1/2BundSalbei
3ELButter
300mlMilch
Salz

Zubereitung:

1. Für die Schupfnudeln die Kartoffeln abbrausen und in Salzwasser ca. 35 Minuten köcheln.

2. Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen.

3. Kartoffelschalen abziehen. Kartoffeln durch eine Presse in eine Schüssel pressen.

4. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln, fein hacken und zur Kartoffelmasse geben.

5. Eier, Mehl und Stärke zugeben und alles gut verkneten.

6. Schupfnudelmasse zu einer langen dünnen Rolle formen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

7. Inzwischen für das Chutney die Zwiebel in Würfel schneiden. Johannisbeeren verlesen und von den Stielen zupfen. Zucchini abbrausen, trockenreiben und grob raspeln. Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken.

8. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Zucchini und Beeren zugeben und ca. 5 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen und weitere ca. 5 Minuten sämig einkochen.

9. Für den Rinderrücken das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

10. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Die Steaks auf beiden Seiten jeweils 5 Sekunden anbraten.

11. Gitterrost vom Backofen auf ein Backblech legen. Rinderrücken darauf setzen. Im Backofen ca. 14 Minuten garen. Dann die Backofentür für 1 Minute öffnen, die Temperatur herunterschalten.

12. Den Backofen nochmals schließen und den Rücken nochmals ca. 2 Minuten im geschlossen Ofen ruhen lassen.

13. Für die Schupfnudeln in einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.

14. Die Schupfnudelstücke mit der Hand formen, abrollen und in das köchelnde Wasser geben.

15. Die Schupfnudeln ca. 5 Minuten darin sieden lassen. Steigen sie nach oben, sind sie gar.

16. Schupfnudeln herausnehmen, abtropfen lassen.

17. Für den Salbeischaum Salbeiblätter abzupfen. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen. Salbei darin ca. 2 Minuten schmoren.

18. Milch zugeben, alles einmal aufkochen lassen und anschließend für 5 Minuten ziehen lassen.

19. Salbei-Milch durch ein Sieb zurück in den Topf geben und mit Salz würzen.

20. Zum Schluss mit einem Stabmixer und der restlichen Butter aufschäumen.

21. Für die Schupfnudeln Butter erhitzen. Schupfnudeln darin goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

22. Schupfnudeln, Salbeischaum, Rinderrücken und Chutney anrichten und servieren.