Bitte warten...
zwei leuchtend gelbe Quitten an einem Baum

SENDETERMIN Mo, 30.9.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Voll im Trend Rund um die Quitte

Den meisten sind Quitten vermutlich als Gelee bekannt - und das mit viel Zucker. Wir zeigen Ihnen, dass Quitten auch herzhaft zubereitet werden können und weshalb sie so gesund sind.

Die Quitte gilt als Symbol der Liebe und Fruchtbarkeit. Es gibt 2 Quittensorten. Die rundlichen Apfelquitten haben einen sehr aromatischen Geschmack, leider ist das Fruchtfleisch etwas trocken und hart. Des Weiteren enthalten die Apfelquitten mehr Steinzellen als die Birnenquitten. Die Birnenquitten sind weicher, haben weiniger Steinzellen und schmecken aber gegenüber den Apfelquitten etwas milder.

Einkauf und Lagerung

Im Supermarkt findet man die Früchte selten. Jedoch auf Märkten werden sie zur Erntezeit im September und Oktober oft angeboten. Beim Einkauf sollte man eher die kleinen, flaumlosen und nach Apfel und Zitrone duftenden Früchte auswählen. Die Früchte müssen frei von Druckstellen und Rissen sein. Beim Einkauf von vollreifen Quitten empfiehlt sich ein zügiger Verzehr. Jedoch können die Früchte im Kühlschrank bei ca. 2-6 Grad einige Tage aufbewahrt werden. Dies sollte jedoch in einer verschließbaren Box geschehen, denn die Quitten würden ihr Aroma auf andere Gemüse- und Obstsorten übertragen. Nicht ausgereifte Quitten sollten an einem kühlen Ort gelagert werden, damit sie ausreifen können.

Die richtige Verwendung

Cocktail mit Quitte

Ob als Dessert, Gelee, Kompott oder Cocktail - die Quitte ist vielfältig verwendbar

Quitten eignen sich für Desserts, Gelee und Kompott, aber auch in Kombination mit herzhaften Speisen (z. B. mit Lamm, Wild und Schwein). Roh sind die Früchte nicht genießbar. Sie müssen in der Regel immer gegart werden, hierbei entfaltet sich auch das fruchtige Aroma.

So gesund sind Quitten

Eine Heerschar von exotischen Früchten wird zur Herbstzeit als Gesundheitsbringer beworben. Sie legen meist große Distanzen rund um den Globus zurück. Dabei haben wir im eigenen Garten die saisonale Gesundheitspolizei in Form der Quitte. Sie enthält wichtige Ballaststoffe für unseren Darmschutz und wie die Birne viel Kalium für den Wasserhaushalt und die Muskulatur. Des Weiteren können die Quittenkerne, getrocknet, als eine Art Husten- und Halsbonbon verwendet werden.

Rezept für ein Quitten-Kartoffelgratin

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Koch/Köchin:
Sven Bach

Einkaufsliste:


2Quitten
1Apfel
500gKartoffeln (festkochend)
1ELButter
100mlSahne
200mlMilch
1ZeheKnoblauch
etwasMuskat
etwasSalz
etwasPfeffer
150gEmmentaler

Außerdem: 4 kleine Auflaufformen

Zubereitung:

Zubereitungsvarianten:

1. Quitten und Apfel reinigen, entkernen und in feine Scheiben hobeln. 750 g festkochende Kartoffeln reinigen, schälen und ebenfalls in feine Scheiben hobeln.

2. Die Auflaufformen ausbuttern und die Scheiben (Quitte, Apfel, Kartoffel) abwechselnd in die Formen senkrecht/diagonal gleichmäßig einschichten.

3. 100 ml Sahne und 200 ml Milch in einem Topf kurz aufkochen, 1 Zehe Knoblauch fein schneiden, in den Topf geben, mit Muskat, Salz, Pfeffer abschmecken. Die Sahne-Milchmischung über die 4 Formen gleichmäßig verteilen und 150 g Emmentaler (fein gerieben) ebenfalls über die 4 Formen gleichmäßig verteilen.

4. Bei 200 Grad auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten goldbraun backen.

Im Studio: Sven Bach, Ernährungsberater und Diätassistent

aus der Sendung vom

Mo, 30.9.2019 | 17:05 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen