Bitte warten...
Krustenbraten mit Kartoffelstampf

SENDETERMIN Mi, 23.10.2019 | 16:05 Uhr | SWR Fernsehen

Duftender Sonntagsbraten Krustenbraten mit Kartoffelstampf

Anbraten, ablöschen und im Ofen schmoren lassen, dann zeigt auch robustes Fleisch seine zarten Seiten. Petra Bühler verfeinert den Krustenbraten mit Thymian. Dazu gibt es Kartoffelstampf und Karotten.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
4 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Menügang:
Hauptgericht
Koch/Köchin:
Petra Bühler

Einkaufsliste:

Für den Krustenbraten

1,2kgKrustenbraten, vorzugsweise vom Schwäbisch Hällischen Schwein (z. B. Dicker Bug oder Schweinebauch)
etwasSalz
etwasPfeffer
2ELSenf
1ELKümmel
4ELRapsöl
5StieleThymian
2Knoblauchzehen
2Zwiebeln
1BundSuppengemüse
1lFleischfond (selbstgemacht oder aus dem Glas)
1TLSpeisestärke, nach Belieben
1ELBalsam-Essig


Für den Kartoffelstampf

1kgKartoffeln, mehligkochend
etwasSalz
4Zwiebeln
100gButter
250mlGemüsebrühe
75gSahne
etwasPfeffer
etwasfrisch geriebene Muskatnuss


Für das Karottengemüse

0,5Fingermöhren mit Grün
4Karotten
etwasSalz
2ELKräuterbutter
1PriseZucker


Außerdem

1BeetGartenkresse


Zubereitung:

1. Den Backofen auf 150 °C Ober und Unterhitze vorheizen. Das Fleisch gründlich trocken tupfen. Die Schwarte mit einem scharfen, stabilen Küchenmesser rautenförmig einschneiden.

2. Fleischseite des Bratens mit Salz und Pfeffer würzen, Senf aufstreichen und mit etwas Kümmel bestreuen.

3. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Fleischseiten des Bratens darin anbraten. Den Braten auf das tiefe Backblech
des Backofens (Fettpfanne) setzen. Die Schwarte mit etwas Salz einreiben.

4. Thymian abbrausen, trocken schütteln. Das Suppengemüse putzen, waschen, abtropfen lassen und in Würfel schneiden.
Knoblauch und Zwiebeln abziehen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Im Bratfett der Pfanne kurz anbraten. Suppengemüse zugeben und kurz mitbraten. Die Gemüsemischung und 4 Stiele Thymian um den Braten verteilen. Fleischfond angießen.

5. Das Blech in den heißen Backofen schieben. Den Braten ca. 3,5 Stunden garen.

6. Etwa ½ Stunde vor Ende der Bratzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Kartoffeln knapp mit Salzwasser zugedeckt bedeckt aufkochen und garen.

7. Zwiebeln schälen, in Würfel oder Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin unter Wenden goldbraun braten.

8. Die Karotten putzen, bzw. schälen und schräg in dicke Scheiben schneiden. Zugedeckt in wenig Salzwasser gar dünsten.

9. Kartoffeln abgießen, etwas abdampfen lassen. Kartoffeln fein zerstampfen, dabei ca. 250 ml Brühe und Sahne nach und nach unterarbeiten, sodass ein cremiges Püree entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die geschmelzten Zwiebel unterheben. Kurz warmhalten.

10. Fleisch aus dem Ofen nehmen. Den Backofen auf mittlere Grillfunktion oder Oberhitze (200 Grad) schalten.

11. Übrigen Thymian fein hacken. Den Bratenfond vom Blech durch ein Sieb in einen Topf passieren. Nach Belieben mit etwas mit kaltem Wasser angerührter Stärke binden. Die Soße mit Balsamicoessig und Thymian abschmecken.

12. Den Krustenbraten im Backofen unter dem heißen Grill 10-15 Minuten knusprig rösten und dabei die Schwarte aufpoppen lassen. Achtung, dabei Braten beobachten, da die Schwarte leicht verbrennt!

13. Karotten abtropfen lassen. Kräuterbutter in einer Pfanne erhitzen. Die Karotten darin warm schwenken. Mit Salz und etwas Zucker bestreuen und unter Schwenken glasieren.

14. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, aufschneiden. Mit etwas Soße, Kartoffelstampf und den Karotten anrichten. Nach Belieben mit Gartenkresse garnieren. Übrige Sauce extra dazu reichen.

aus der Sendung vom

Mi, 23.10.2019 | 16:05 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen