Bitte warten...
Hackbraten mit Kartoffel-Zwiebelpüree und Röstgemüse

Der Klassiker Hackbraten mit Kartoffel-Zwiebelpüree und Röstgemüse

Rainer Klutsch hat genau das richtige Rezept für ungemütliche Wintertage: ein raffinierter Mix aus einfachen Zutaten mit ganz viel Aroma.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Menügang:
Hauptgericht
Nährwert:
Pro Portion: Kcal: 1044; KJ: 4367; E: 58 g; F: 70 g; KH: 25 g
Koch/Köchin:
Rainer Klutsch

Einkaufsliste:

Für den Hackbraten und Röstgemüse

2Zwiebeln
200mlSonnenblumenöl
5Eier (Größe M)
2BundPetersilie
1Knoblauchzehe
Salz
1kgHackfleisch, gemischt
2ELPaprikapulver, rosenscharf
Pfeffer
100gWeißbrot-Brösel
200gKarotten
200gKnollensellerie
20gZucker

Für das Kartoffel-Zwiebelpüree

500gKartoffeln, mehligkochend
100mlMilch
2Zwiebeln
Salz
Pfeffer
50gButter
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung:

1. Für den Hackbraten die Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden.

2. Sonnenblumenöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin goldbraun frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3. In einem Topf Wasser aufkochen. 4 Eier darin ca. 10 Minuten hart kochen. Herausnehmen, kalt brausen und schälen.

4. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken.

5. Knoblauch mit etwas Salz pastenartig zerdrücken.

6. Das Hackfleisch mit dem übrigen Ei, Knoblauch, Röstzwiebeln, Paprikapulver, Petersilie, Salz und Pfeffer zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. 125 ml lauwarmes Wasser unterkneten. Die Masse sollte weich und luftig sein.

7. Die Hälfte der Hackmasse in eine Kastenform (ca. 30 cm) geben. Längs in die Mitte eine Vertiefung drücken und die hartgekochten Eier hineinlegen. Die übrige Hackmasse darauf geben und andrücken.

8. Die Weißbrotbrösel auf einer Platte verteilen. Den Hackbraten aus der Form stürzen und in den Weißbrotbröseln wenden.

9. Inzwischen Karotten und Sellerie putzen, schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

10. Eine Auflaufform mit dem Zucker bestreuen. Gemüsewürfel darin wenden.

11. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Hackbraten mittig in die Auflaufform setzen. Auf der mittleren Schiene ca. 50 Minuten backen. Das Gemüse ab und zu wenden.

12. Für das Kartoffel-Zwiebelpüree die Kartoffeln abbrausen und in Salzwasser ca. 20 Minuten weich garen.

13. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und im Sonnenblumenöl (vom Hackbraten) goldbraun frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

14. Die Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen. Die Kartoffeln pellen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Milch und Butter erwärmen, bis die Butter schmilzt. Anschließend unter die Kartoffeln rühren. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

15. Den Hackbraten aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Das Püree seitlich am Tellerrand platzieren. Mit Hackbraten und Röstgemüse anrichten.