Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 8.11.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Ein ungarischer Traum Esterházy-Torte

Die Esterházy-Torte stammt ursprünglich aus Ungarn, besteht aus dünnen Haselnuss-Baiserböden und Vanillebuttercreme. Naschkatzen kommen voll auf ihre Kosten. Gerüchten zufolge hat die geschichtete Nusstorte schon dem Kaiser vorzüglich geschmeckt.

Zubereitungszeit:
3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Stück: Kcal: 842, KJ: 3476, E:12 g, F: 60 g, KH: 54 g;
Koch/Köchin:
Claudia Hennicke-Pöschk

Einkaufsliste:

Für die Nussbaisermasse:

8Eiweiß (Größe M, ca. 250 g)
250gZucker
250ggemahlene Haselnüsse oder gemahlene Mandeln
30gWeizenstärke
0,5TLZimt

Für die Nougatcreme:

400mlMilch
100gZucker
1Pck.Vanillezucker
2Eigelb (Größe M, ca. 40 g)
40gVanillepuddingpulver
100gHaselnussnougat
400gButter

Außerdem:

200ggehobelte Mandelblättchen
100gAprikosenkonfitüre
100gFondant
30gdunkle Kuvertüre
ein paarTropfenneutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Zubereitung:

Für ca. 12 Stück

1. Auf Backpapier mit Bleistift 5 Böden (Ø 26 cm) zeichnen.

2. Backofen auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Für die Nussbaisermasse das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Die Haselnüsse bzw. Mandeln, Weizenstärke und Zimt mischen und unter das geschlagene Eiweiß heben. Die Nussbaisermasse auf die 5 vorgezeichneten Backpapierböden streichen und im Backofen jeweils ca. 10 bis 15 Minuten backen.

4. Für die Nougatcreme 300 ml Milch, Zucker und Vanillezucker in einem Topf aufkochen. 100 ml Milch mit den Eigelben und dem Vanillepuddingpulver kalt anrühren, zur kochenden Milch geben und unter Rühren nochmal aufkochen.

5. Den Haselnussnougat dazugeben und glattrühren. Die Haselnusscreme in eine Schüssel umfüllen, mit Klarsichtfolie abdecken und auskühlen lassen.

6. Die Butter schaumig rühren und die abgekühlte Haselnusscreme nach und nach unterrühren.

7. Zur Fertigstellung der Esterházy-Torte die fertig gebackenen Nussbaiserböden im Wechsel mit ca. 150g Nougatcreme in einem Tortenring (Ø 26 cm) zusammensetzen.
Den letzten Boden mit der glatten Seite nach oben auflegen und ca. eine Stunde kühl stellen.

8. In einer Pfanne die gehobelten Mandelblättchen hellbraun rösten und abkühlen lassen.

9. Den Tortenring lösen und den Rand mit gehobelten, gerösteten Mandelblättchen bedecken.

10. Aprikosenkonfitüre aufkochen und die Oberfläche der Torte bestreichen. Den Fondant lauwarm anwärmen (ca. 38°C) und auf dem obersten Boden verteilen. Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad erwärmen, mit ein paar Tropfen Öl glattrühren und in eine kleine Papierspritztüte füllen. Solange der Fondant noch weich ist, mit der Kuvertüre eine Spirale von der Mitte ausgehend auf die Tortenoberfläche spritzen, mit einem dünnen spitzen Messer die Spirale abwechselnd von der Mitte nach außen und vom Rand nach innen ziehen.

aus der Sendung vom

Fr, 8.11.2019 | 17:05 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen