Bitte warten...
verschiedenfarbige Tomaten

SENDETERMIN Mo, 22.7.2019 | 17:05 Uhr | SWR Fernsehen

Einkochen oder trocknen So machen Sie Tomaten haltbar

Tomaten sind gesund, egal ob frisch oder verarbeitet. Und sie sind LECKER! Insofern: Freuen Sie sich, wenn Sie jetzt ganze Eimer voll Tomaten ernten können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Gute darin für den Winter konservieren können.

Tomatensalat einkochen

Das brauchen Sie:

  • Tomaten
  • Essig
  • Einmachgläser
  • Einmachtopf/tiefe Auflaufform/großer Topf

Zubereitung:

Kochen Sie die Einmachgläser aus, so dass sie steril sind.

Waschen Sie die frischen, makellosen Tomaten gründlich, schneiden Sie sie in 1 cm dicke Scheiben und schichten Sie diese in Gläser. Tipp: Besonders gut eignen sich Fleischtomaten.

Übergießen Sie die Tomaten mit einer Lösung aus 1 Teil Essig und 4 Teilen Wasser.

Verschließen Sie die Gläser und kochen Sie die Tomaten 20 Minuten bei 90°C in einem Einmachtopf oder stellen Sie das Glas in eine tiefe Auflaufform bei 90°C für 30 Minuten in den Backofen. Auch auf dem Herd in einem mit Wasser gefüllten Topf können Sie den Tomatensalat einkochen.

Lagern Sie die Gläser mit dem eingekochten Tomatensalat kühl und dunkel.

Der Salat ist so mindestens ein Jahr haltbar.

Tomaten trocknen

1/1

So einfach geht´s:

In Detailansicht öffnen

Stellen Sie den Backofen auf 90-100 Grad (Umluft). Waschen Sie die Tomaten, entfernen Sie den Stielansatz und schneiden Sie sie je nach Größe entweder in Viertel oder (bei sehr kleinen Tomaten) in Hälften. Entfernen Sie das Fruchtfleisch und den Saft, um die Trocknungszeit zu verkürzen.

Stellen Sie den Backofen auf 90-100 Grad (Umluft). Waschen Sie die Tomaten, entfernen Sie den Stielansatz und schneiden Sie sie je nach Größe entweder in Viertel oder (bei sehr kleinen Tomaten) in Hälften. Entfernen Sie das Fruchtfleisch und den Saft, um die Trocknungszeit zu verkürzen.

Legen Sie entweder Backpapier auf ein Backblech oder fetten Sie das Blech ein. Legen Sie die Tomaten mit einem kleinen Abstand auf das Backblech, nach Belieben können Sie die Tomaten auch noch mit Kräutern (Thymian, Rosmarin, Oregano), Chili und/oder grobem Salz würzen und etwas Olivenöl darüber träufeln.

Lassen Sie die Tomaten je nach Größe etwa 2-5 Stunden trocknen, dabei die Tür des Backofens einen Spalt breit offen lassen (mithilfe eines Kochlöffels) oder öffnen Sie ihren Backofen jede Stunde einmal, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Falls die Tomaten festkleben, können Sie sie gerne dabei immer mal wieder vom Backblech lösen.

Fertig sind die Tomaten, wenn sie ledrig und schrumpelig aussehen. Lagern Sie die Tomaten in einem Schraubverschlussglas an einem dunklen, trockenen Ort. Alternativ können Sie die abgekühlten Tomaten auch in Olivenöl einlegen, am besten mit Kräutern wie Oregano, Rosmarin, Basilikum und Thymian und nach Belieben auch Knoblauch.


Im Studio: Sabrina Dürr, Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin

aus der Sendung vom

Mo, 22.7.2019 | 17:05 Uhr

SWR Fernsehen

Sendezeit

Montag bis Freitag

16.05 Uhr bis 18.00 Uhr im SWR Fernsehen