Bitte warten...

Sonntagskuchen Eierlikör-Rhabarber-Torte

Claudia Hennicke-Pöschks Tortentraum mit Schuss: aromatischer Genuss aus feinster Eierlikör-Sahne mit noch bissigem Rhabarber auf lockerem Rührteig. Ein großes kulinarisches Kino für die Kaffeetafel an Ostern. "Hallöchen und darauf ein Eierlikörchen!", wie Deutschlands Panikrocker Udo Lindenberg immer zu sagen pflegt.

Zubereitungszeit:
3 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Stück: ca. 341 kcal; 1424 kJ; 416,77 g Kohlenhydrate; 63,27 g Eiweiß; 20,60 g Fett;
Koch/Köchin:
Claudia Hennicke-Pöschk

Einkaufsliste:

Für den Tortenboden

500gRhabarber
50gZucker
150gButter
150gZucker
1Pck.Vanillezucker
1PriseSalz
3Eier (Größe M)
80gMehl (Type 405)
20gSpeisestärke
50gMandeln, gemahlen

Für die Eierliköreinlage

2,5BlattGelatine
250mlEierlikör
50gSchmand


Für die Rhababersahne

4BlattGelatine
1Ei (Größe S)
150mlRhababersaft
50mlZitronensaft
30gZucker
10gSpeisestärke
150gSchmand
400gSahne

Für den Eierlikörspiegel

2BlattGelatine
200mlEierlikör

Zubereitung:

Eierlikör-Rhabarber-Torte

Eierlikör-Rhabarber-Torte

Hinweis: Rezept für 16 Stücke

1. Den Backofen auf 200°C, Ober-und Unterhitze, vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Tortenring (Ø 26cm) mit Backpapier auslegen. Einen Tortenring (Ø 22cm) mit Klarsichtfolie umwickeln.

2. Den Rhabarber putzen, waschen, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke auf dem vorbereiteten Blech verteilen, mit dem Zucker gleichmäßig bestreuen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten weich dünsten.

3. Den gedünsteten Rhabarber mithilfe eines Siebs abtropfen lassen, dabei den Rhabarbersaft auffangen.

4. Für den Tortenboden ein Ei trennen. Die Butter, den Zucker, das Vanillezucker und das Salz in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Zwei Eier und das Eigelb nach und nach zur Buttermasse geben. Das Mehl und die Stärke mischen, sieben, die gemahlenen Mandeln hinzufügen. Die Mehl-Mandel-Mischung unter die Masse rühren. Den Teig in den vorbereiteten Tortenring (Ø 26cm) füllen, den gedünsteten Rhabarber gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 bis 35 Minuten backen. Abkühlen lassen.

5. Für die Eierliköreinlage die Gelatine in kaltem Wasser 5 bis 10 Minuten einweichen. Den Eierlikör und den Schmand verrühren. Die eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken, in einen Topf geben, bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren auflösen, etwas vom Eierlikörschmand dazugeben und verrühren, zum Eierlikörschmand geben, ebenfalls glattrühren, in den vorbereiteten Tortenring (Ø 22cm) füllen und einfrieren.

6. Für die Rhabarbersahne die Gelatine in kaltem Wasser 5 bis 10 Minuten einweichen. Das Ei trennen. 100 ml Rhabarbersaft und Zitronensaft mit dem Zucker in einem Topf aufkochen. Den übrigen Rhabarbersaft mit der Stärke und dem Eigelb verrühren, in den kochenden Saft rühren, andicken und anschließend abkühlen lassen. Die eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken, in einen Topf geben, bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren auflösen, etwas vom angedickten Rhabarbersaft dazugeben und verrühren, zur Rhabarbermasse geben, ebenfalls glattrühren und den Schmand mithilfe eines Schneebesens unterrühren. Die Sahne mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Rhabarbermasse heben.

7. Ein Drittel der Rhabarbersahne auf den ausgekühlten Tortenboden geben, die gefrorene Eierliköreinlage obendrauf legen, die übrige Rhabarbersahne gleichmäßig darauf verteilen, glattstreichen und im Kühlschrank ca. zwei Stunden festwerden lassen.

8. Für den Eierlikörspiegel die Gelatine in kaltem Wasser 5 bis 10 Minuten einweichen. Die eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken, mit dem Eierlikör verrühren, gleichmäßig auf der Torte verteilen und festwerden lassen. Danach kann die Torte aus dem Ring gelöst werden.