Bitte warten...

Fahrplan / Leitfaden "Junger Dokumentarfilm 2019"

Zeitplan/Allgemeines

▪ Für den Jungen Dokumentarfilm 2019 wird kein Themenschwerpunkt ausgegeben. Es ist jedoch gewünscht, dass Themen mit Deutschlandbezug eingereicht werden.

▪ Der Film soll eine Länge von 59’30 Minuten haben und diese nicht überschreiten. Längere Formate sind nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit dem SWR möglich. Enthält ein Film fremdsprachige Originaltöne, so muss eine Voice-Over-Fassung erstellt werden. Eine Untertitelung ist nur in Ausnahmefällen und dann nur partiell möglich. Die Entscheidung hierüber muss in enger Absprache mit der SWR-Redaktion getroffen werden.

04.02.2019, 13.00 Uhr (Filmakademie Raum MET 2.01): 1. Pitching "Junger Dokumentarfilm"-Projekte mit interessierten Diplomanden und Absolventen der Filmakademie der letzten 3 Jahre, Verantwortlichen des SWR und der MFG, der Abteilungen Dokumentarfilm und Fernsehjournalismus sowie interessierten Produzenten.
Das Pitching dient als erste Informationsveranstaltung zum Ablauf und zur Abwicklung des Projekts “Junger Dokumentarfilm”. Alle Bewerber müssen am Pitch teilnehmen und müssen die Projektvorschläge bis spätestens 25. Januar 2019, 12.00 Uhr per E-Mail (als pdf) an Thorsten Schütte (Thorsten.Schuette@filmakademie.de) und Greda Sieber (pbdokumentarfilm01@filmakademie.de) von der Abteilung Dokumentarfilm der Filmakademie schicken. Wir bitten, die Treatments zeitgleich auch per Email an Simone.Reuter@swr.de, Marcus.Vetter@swr.de und Astrid.Kuck@swr.de zu schicken.
Die Treatments der interessierten Dokumentarfilmer sollten einen Umfang von ca.
10 Seiten umfassen und auch eine kurze inhaltliche Zusammenfassung des
Projektes, eine sogenannte Synopsis, von ca. acht bis zwölf Zeilen enthalten.

04.02.2019, 18.00 Uhr  Es erfolgt eine Vorauswahl der Projektvorschläge (6-8 Stoffe) durch die Abteilungsleitung Dokumentation und Gesellschaft (Kai Henkel) und die Redaktion Dokumentarfilm des SWR (Simone Reuter, Marcus Vetter) und die verantwortlichen Dozenten der Filmakademie mit anschließender Benachrichtigung der Autoren. Die hier ausgewählten Projekte sind antragsberechtigt im Projekt „Junger Dokumentarfilm“.

14.03.2019  Die Produzenten müssen bezüglich der ausgewählten und antragsberechtigten Projekte die vollständig ausgefüllten Förderanträge nebst allen Anlagen insbesondere Kalkulation, Treatment, Zeit- und Produktionsplan in folgender Form bei der MFG einreichen:
- einfach in Papierform: Antrag im Original mit allen Anlagen
- zehnfach in Papierform: Treatment
- einfach auf CD/DVD: Antrag nebst allen Anlagen (insbesondere auch Treatment)
Eine weitere Kopie des Antrags geht an die Abteilungen Dokumentarfilm und Fernsehjournalismus der Filmakademie. Förderanträge sowie Hilfestellungen / allg. Antrags-voraussetzungen hierzu können direkt bei der MFG angefordert werden oder finden sich auf der Website der MFG unter http://film.mfg.de/de/forderung/produktionsforderung/produktion.

Ein Antragsgespräch bei der MFG wird empfohlen.

junger dokumentarfilm

Astrid Kuck
HA Film und Kultur
Redaktion Junger Dokumentarfilm

Hans-Bredow-Straße
76530 Baden-Baden
Telefon:
07221 / 929-22919
zum Mailformular