Bitte warten...

Unsere Sendungen SWR2 Glauben

Kirche und Geld

SWR2 Glauben vom 31.03.2019

Kein stilles Kämmerlein

Ist Glaube allein Privatsache oder dürfen sich die Kirchen im säkularen Staat politisch einmischen? Angesichts sinkender Mitgliederzahlen wird diese Frage auch öffentlich immer stärker diskutiert.
Immer wenn der Festtag des Apostels, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt, dann wir die Puerta Santa, die Heilige Pforte geöffnet.

SWR2 Glauben vom 24.03.2019

„Aber es ströme das Recht wie Wasser …“

Der Prophet Amos lebte vor 2700 Jahren. Doch seine Botschaft ist so aktuell, dass sich auch heute immer wieder kirchliche Gruppen nach ihm benennen. Sein Thema ist die soziale Frage. Gottesdienst bedeutet für ihn: den Armen und Benachteiligten Recht verschaffen. Diese Botschaft hörten die Mächtigen nicht gern. Der Prophet wurde ausgewiesen. Doch es gab Menschen, die seine Worte sammelten und aufschrieben. - Im Interview gibt Amos Auskunft über sein Wirken damals und die Auswirkungen bis heute.
traditionelle malayische Hochzeit

SWR2 Glauben vom 17.03.2019

Um ein Leben betrogen - Kinderhochzeiten in Malaysia

Verheiratet im Alter von 13 Jahren - mit ihrem Schicksal hadert die Malaysierin Aunty Sail bis heute. Geboren in einer indigenen, christlichen Gemeinschaft im Norden Borneos, wurde sie als junge Teenagerin mit einem ebenfalls minderjährigen Jungen verheiratet. Damit endete für sie die Schule, ihr erstes Kind bekam sie mit 14. Dieses Schicksal teilt Aunty Sail mit Tausenden anderen Frauen. Allein im Jahr 2010 galten 15.000 malaysische Mädchen unter 15 Jahren als verheiratet. Nur langsam versucht die Politik, die traditionell verankerten Kinderhochzeiten zu verbieten.
Banda Aceh nach der Flutkatastrophe

SWR2 Glauben

Gott nach Auschwitz, Fukushima und Winnenden - Wie Katastrophen den Glauben verändern

Das Böse und das Leid sind echte Herausforderungen für den Glaubenden. Man kann demütig und gottergeben reagieren oder den Glauben verlieren. Der Tübinger Theologe Karl-Josef Kuschel sieht eine weitere Möglichkeit: anfangen, Gott zur Rechenschaft zu ziehen. Er nennt das den „Dritten Weg“.
Klosterraum

SWR2 Glauben

Mit „ora et labora“ ins Burnout?

Nicht nur gestresste Manager schätzen Klöster als Oasen der Ruhe, viele Menschengönnen sich hin und wieder eine Auszeit hinter Klostermauern. Für Ordensleute hingegen ist das Klosterleben alles andere als beschaulich: Es kann sie an ihre Grenzen bringen.
AfD und Kirche

SWR2 Glauben

Gläubig und Rechts

Bekennende Christen sind Mitglieder der AfD oder sie marschieren mit bei neuen rechten Bewegungen wie den Identitären und Pegida. Während führende Kirchenvertreter in Deutschland sich klar gegen Rechts positionieren, ist die Haltung in vielen Kirchengemeinden nicht so eindeutig. Wie passen Christentum und rechtes Denken zusammen?
Gefährliche Flucht über verschneite Alpen

SWR2 Glauben

Flucht in den Schnee

Immer mehr Flüchtlinge in Italien, versuchen in Ligurien und im Piemont über die Grenze nach Nordeuropa zu gelangen. In Bardoneccia versucht eine Pfarrgemeinde, die gefährliche Flucht durch den Schnee zu verhindern.
In diesem Zimmer in derZen-Klause kann geschlafen und meditiert werden

SWR2 Glauben

Ringen um ein neues Bewusstsein

Der Jesuitenpater Hugo M. Enomiya-Lassalle gilt als einer der wichtigsten Vermittler zwischen Christentum und Buddhismus. Als Jesuit in Japan lernte er die buddhistische Zen-Meditation kennen und lehrte sie in Vorträgen und Workshops in Deutschland und Westeuropa. Durch die Meditation sollten Menschen ein „neues Bewusstsein“ erlangen, das zum Frieden in der Welt beiträgt, so sein lebenslanges Anliegen.
Präsident Barack Obama spricht während einer Kundgebung in Iowa am 01.09.2012.

SWR2 Glauben

Versprochen ist versprochen

Ein Wort kann heilen und verletzen. Einmal ausgesprochen ist es nicht wieder rückholbar. Es gibt dem Mensch Macht und kann ihn, dort wo es ausbleibt, ohnmächtig zurücklassen.
Katholische Japanerinnen beten

SWR2 Glauben

Falsche, Verborgene und Aufrechte

In Japan ist es Mode geworden, in Weiß zu heiraten – sozusagen christlich. Aber mit Christentum hat das nichts zu tun. Nicht einmal ein Prozent der Japaner bekennt sich zum Christentum. Die meisten leben in der Hafenstadt Nagasaki und sind Katholiken. Einige zählen sich zu den „verborgenen Christen“, jener Gruppe, die das 250jährige Verbot ihrer Religion im Untergrund überstand. Mittlerweile ist das Christentum wieder erlaubt, und Erzbischof Takami aus Nagasaki setzt sich für einen entschiedenen Pazifismus ein.
So bestürzend lebensnah war die biblische Geschichte den Menschen noch nie vor Augen geführt worden.

SWR2 Glauben

Nichts Menschliches fremd

Das sechste Gebot sagt es deutlich: “Du sollst nicht töten“. Doch täglich – seit Menschengedenken – wird auf der Erde gemordet, vergewaltigt, hintergangen und verfolgt. Davon erzählt auch die Bibel. Doch sie will mehr sein als Krimi oder Fundus grausamer Geschichten. Zu allen Zeiten hat das Menschliche Eingang in die biblischen Texte gefunden, verbunden mit der Frage nach Gott.
Frau liegt mit geschlossenen Augen im Gras

SWR2 Glauben

Ach du liebe Zeit!

Das Internet schläft nicht und es kennt auch keinen Sonntag. Nonstop surfen, shoppen, posten – alles ist möglich. Wer sich davon treiben lässt, nimmt sein Bedürfnis nach Ruhe und Rhythmus im Leben gar nicht mehr wahr. Doch es ist möglich, sich die natürlichen Rhythmen bewusst zurückzuerobern.