Bitte warten...

"Nicht unser Heimatminister" Horst Seehofers Rücktritt gefordert

Mehrere Migrantenverbände und Initiativen gegen Rassismus haben Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Rücktritt aufgefordert.

Bundesinnenminister Seehofer

Migrantenorganisationen: Seehofer soll zurücktreten

"Ein Heimatminister für alle sollte die Gesellschaft nicht weiter spalten, sondern klar Haltung beziehen für die Grundwerte in unserem Land. Oder abtreten und das Amt jemandem überlassen, der das tut", heißt es in dem veröffentlichten Schreiben des Bündnisses "Neue Deutsche Organisationen" mit dem Titel "Nicht unser Heimatminister".

Die Verbände und Initiativen seien besorgt, "weil Rechtsextreme die Nachrichten dominieren, - "Ausländer raus" rufen - und damit uns meinen". Die Migranten seien auch besorgt, "weil wir und unsere Kinder sich nicht überall sicher und frei bewegen können - wegen unseres Aussehens, unseres Namens oder Glaubens".

In diesen Zeiten wünschten sie sich vom Bundesinnenminister ein deutliches Bekenntnis zur pluralen Republik und würden gerne von ihm hören, "dass wir uns um das Wohlergehen unserer Kinder keine Sorgen machen müssen", heißt weiter in dem offenen Brief.

Im Bündnis "Neue deutsche Organisationen" sind nach eigenen Angaben rund 100 Vereine, Migrantenorganisationen und Projekte gegen Rassismus vertreten.