Bitte warten...

Hintergrund Wie viele Salafisten gibt es in Deutschland?

Der Salafismus ist derzeit die dynamischste islamistische Bewegung in Deutschland. Salafisten sind erst seit den späten 90er Jahren in Deutschland aktiv.

Salafisten in Deutschland

Anhänger des salafistischen Predigers Pierre Vogel bei einer Demonstration 2013 in Frankfurt am Main.

Der Verfassungsschutz berichtet seit 2011 über "Salafistische Bestrebungen" in Deutschland. Die Sicherheitsbehörden schätzten die Zahl der Salafisten in Deutschland 2011 auf 3.000. Aktuell geben sie die Zahl fast dreieinhalb Mal so hoch an, mit zirka 10.300.

Islamistisches Personenpotential in Deutschland und BW

Aktuelle Zahlen von 2016/17

Der Verfassungsschutz geht davon aus, dass sich die Dynamik salafistischer Bestrebungen bis auf Weiteres fortsetzen wird. Entsprechend sei kurz- und mittelfristig mit weiter steigenden Anhängerzahlen zu rechnen. Der Salafismus übe auf unterschiedlichste Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen Anziehungskraft aus.

Ausreisen nach Syrien und Irak

IS Kämpfer nach der Eroberung von Al-Rakka

Das syrische Rakka 2014. Inzwischen hat der IS, so wie Rakka, fast alle eroberten Gebiete wieder verloren.

Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass vermutlich mehr als 950 Islamisten aus Deutschland nach Syrien und in den Irak gereist sind, um dort auf Seiten des IS und anderer terroristischer Gruppierungen an Kampfhandlungen teilzunehmen oder die Terrororganisationen auf andere Weise zu unterstützen. Etwa ein Fünftel der ausgereisten Personen sind weiblich; etwa ein Achtel sind Konvertiten. Der überwiegende Teil der insgesamt ausgereisten Personen ist jünger als 30 Jahre.

Rückkehrer

Ein Drittel der ausgereisten Personen ist inzwischen wieder in Deutschland. "Zu der Mehrzahl dieser Rückkehrer liegen keine belastbaren Informationen vor, dass sie sich aktiv an Kampfhandlungen in Syrien/Irak beteiligt haben", stellt das Bundesamt für Verfassungsschutz Mitte Oktober fest. Weiter heißt es: "Im Zusammenhang mit fortschreitenden Gebietsverlusten des IS sind pressewirksame Einzelsachverhalte von im Kampfgebiet festgenommenen Personen aus Deutschland bekannt. Eine verstärkte Rückreisetendenz zeichnet sich bislang jedoch nicht ab."

Bei 80 Rückkehrern haben die Sicherheitsbehörden Erkenntnisse, dass sie sich aktiv an Kämpfen in Syrien oder im Irak beteiligt haben beziehungsweise eine Kampfausbildung absolviert haben. Ferner liegen zu zirka 150 Personen Hinweise vor, dass sie in Syrien oder im Irak ums Leben gekommen sind.

Weitere Radikalisierung

Nach wie vor ist der Syrien-Konflikt für die salafistische Szene von enormer Bedeutung und führt bei Anhängern und Predigern des politisch-salafistischen Spektrums zu einer fortschreitenden Radikalisierung.

(Quelle: SWR/Bundesamt für Verfassungsschutz/Landesamt für Verfassungsschutz BW)