Bitte warten...

Erfolgsgeschichte Flüchtling macht Musik

Seine Leidenschaft ist die Musik – und damit will er Menschen begeistern. Mit seinem neuen Song "Ich liebe dir/ich liebe dich" hat Yahya Salman aus dem Irak einen kleinen Sommerhit gelandet.   

Yahya Salman_Ich liebe Dir

"Ich liebe dir/ich liebe dich" - der kleine Sommerhit von Yahya Salman

"I come from a thousand miles away", so beginnt der brandneue Sommerhit des gebürtigen Irakers Yahya Salman, der mit seinem Song an die Hoffnung erinnern will, die jeder Geflüchtete in Deutschland haben sollte.   

Hoffnung für Geflüchtete

Musik sei für ihn wie das tägliche Brot, sagt Yahya. Über 4 000 Aufrufe in gut zwei Wochen hat der Mix aus englischem und deutschem Text auf YouTube bekommen. Mit dieser Art von Erfolg hatte selbst Yahya nicht gerechnet. "Ich bin so gesegnet, dass ich so viel positives Feedback bekommen habe", freut sich Yahya. Der Song soll jedem, der fern von seiner Heimat lebt Hoffnung machen.  

Yahya Salman

Yahya im selbstgebauten Tonstudio

Das in der Heimat Irak Erlebte versucht Yahya in seiner Musik zu verarbeiten. Besonders geeignet sei dafür der Song "The story of my life" von One Direction, findet Yahya. Doch der Grund warum der 24-jährige ihn so mag ist nicht etwa, dass er ihm den zweiten Platz beim Backnanger Nachwuchsfestival eingebracht hat, sondern vielmehr seine persönliche Geschichte. Seine ganz eigene "Story".

Auf den Rat von Vater, Mutter und Bruder hin performte Yahya den Song von One Direction beim Casting von DSDS 2015, was ihm Lob von der ganzen Jury einbrachte.

Musik hilft zu vergessen

Mit seiner Familie hat Yahya viel durchgemacht. Die Bomben und Explosionen, hatten ein Leben in Freiheit für sie in Bagdad nicht mehr möglich gemacht. Familie Saeed floh, nachdem eine Explosion ihr Haus beinahe komplett zerstört hatte. "Die Musik hilft mir manchmal zu vergessen, was ich erlebt habe. Ich habe ein paar Songs, die erzählen, was ich erlebt habe".

Vor seiner Ankunft in Deutschland Ende 2012, hatte der damals 18-jährige Iraker bereits auf der Zwischenstation in Jordanien Musikpreise eingeheimst. In Deutschland wohnt er mit seinem Kumpel und Arbeitskollegen in einer WG in Stuttgart-Weilimdorf.

Yahya hat seine Chance genutzt. Er macht das, was er am liebsten mag, schaut nach vorne und ist selbst aktiv. Das rät Yahya auch anderen Geflüchteten in Deutschland.