Bitte warten...

SWR International Wochenrückblick 10.11. bis 14.11.2008 Cem Özdemir, Roland Koch, Miriam Makeba

Cem Özdemir kandidiert für Grünen-Vorsitz

Cem Özdemir, Vorsitzender Bündnis 90/Die Grünen

Cem Özdemir - Erster Bundesvorsitzender der Grünen mit Migrationshintergrund

Er selbst bezeichnet sich als anatolischer Schwabe und wenn man ihn so sprechen hört, dann weiß man auch wieso. Die Rede ist von Cem Özdemir, ehemaliger Bundestagsabgeordneter, zur Zeit EU-Parlamentarier und ab heute Nachmittag wohl auch Bundesvorsitzender der Grünen. Vom Arbeiterkind zum Vorzeigemigranten. Er hat es vorgemacht. Allerdings betont Özdemir, dass er sich nicht nur auf das Thema Migration reduzieren lassen wolle. „Ich stehe für die gesamte Spannbreite der Grünen“, sagte Özdemir im Vorfeld des Parteitags in Erfurt. Jana Lange über den anatolischen Schwaben.


Koch Ypsilanti Hessen Neuwahl

Roland Koch und Andrea Ypsilanti

Roland Koch wieder ganz oben – Migranten zur politischen Situation in Hessen

Totgesagte leben länger – dies gilt einmal mehr für Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch. Trotz Spendenaffäre, höchste Wahlschlappe in der Geschichte der Hessen-CDU und böse Worte gegen Ausländer – wird er wohl die Neuauflage der Landtagswahlen in Hessen am 18. Januar laut Umfragen gewinnen. Viele Wähler haben das hin und her der SPD und ihrer Vorsitzenden Ypsilanti satt und wenden sich gegen die eigene Partei. Wie sehen die Migranten in Hessen die politische Entwicklung? Ludger Fittkau hat sich umgehört.


Karte und Wappen von Rheinland-Pfalz

Wappen und Karte von Rheinland-Pfalz

Unbehelligt den Krieg steuern? - Kongolesischer Rebellenführer lebt in der Pfalz

Es ist ein Fall, der in ganz Deutschland für Diskussionen sorgt. Lenkt da tatsächlich ein Afrikaner von der Kurpfalz aus Milizen im blutigen Konflikt in Ost-Kongo? Der in Mannheim wohnende Ignace Murwanashyaka hat jüngst im ARD-Magazin "Fakt" erklärt, er sei der Präsident der Hutu-Miliz FDLR (Demokratische Kräfte zur Befreiung Ruandas). Susanne Babila hat Rebellen im Ostkongo getroffen und ihren Anführer in Mannheim interviewt.


blauer Vorhang

Kulturtipp

"14 Kilometer" – Film über Flüchtlingswege von Afrika nach Europa

32 Filme aus 22 Ländern präsentiert das internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg in diesem Jahr. Im Programm finden sich auch schwierige Themen wie zum Beispiel im Ungarischen Dokumentarfilm „Another Planet“, der uns die Lebenswelt von Kindern in den ärmsten Ländern der Welt vor Augen führt. Oder auch das Thema Migration: Den afrikanischen Emigranten, die jedes Jahr versuchen, nach Europa zu kommen, hat der spanische Regisseur Gerardo Olivares seinen Film „14 Kilometer“ gewidmet. Ein Titel, der uns im ersten Moment auf eine falsche Fährte lockt. Florian Nimis berichtet.


"Mother Africa" – Die Sängerin und Menschenrechtlerin Miriam Makeba ist tot

Wir bleiben beim Thema Afrika: Sie war eine Musikerin, Sängerin und Menschrechtlerin – liebevoll wurde sie „Mama Afrika genannt. Miriam Makeba ist tot. Nur wenige Augenblicke nach einem Auftritt bei einem Anti-Mafia-Konzert in Süditalien erlag die Anti-Apartheid-Aktivistin am Sonntagabend im Alter von 76 Jahren einem Herzinfarkt. Claus Stäcker über die große "First Lady des afrikanischen Liedes" Miriam Makeba.


"Idefix" – Multikulturelle Theatergruppe der Uni Heidelberg unterstützt ausländischeStudenten

Idefix – das ist nicht nur der Hund von Obelix. Idefix ist auch der Name für eine Theatergruppe beim "Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie" und dem Akademischen Auslandsamt der Uni Heidelberg: theaterbegeisterte Studenten aus aller Welt bringen hier nicht nur Stücke auf die Bühne, sie lernen dadurch nebenbei auch deutsch: Seit mehr als fünfzehn Jahren gibt es die Truppe und mehr als eintausend Studenten haben hier schon mitgemacht. Anette Lennartz berichtet.


Abd al Malik – Vorstadtrapper begeistert die Franzosen

Vor drei Jahren brannten in Frankreich die Vorstädte. Frankreich, die Wiege der Menschenrechte, gespalten. Nicolas Sarkozy – damals noch Innenminister - forderte, gegen das Gesindel müsse mit dem Hochdruckreiniger vorgegangen werden. Doch jetzt sorgt jemand aus der Vorstadt für Aufsehen: Der Rapper und Slamdichter Abd al Malik. Dante heißt das neue neue Album von Abd al Malik. Christian Susanka stellt es vor.


Mehr zum Thema im SWR: