SC Freiburg

Vor Saisonbeginn in Hoffenheim

Fans des SC Freiburg haben riesige Erwartungen

Stand
Autor/in
David Zastrow
David Zastrow
Mario Schmidt
Onlinefassung
Jasmin Bergmann
Jasmin Bergmann

Freitagabend geht die Bundesliga wieder los. Mit dabei auch der SC Freiburg. Am Samstag eröffnen sie die Saison gegen die TSG Hoffenheim. Die Erwartungen der SC-Fans sind groß.

Die Bundesliga feiert in diesem Jahr Jubiläum: Vor 60 Jahren ertönte erstmals der Anpfiff in Deutschlands höchster Spielklasse. Für den SC Freiburg beginnt die Saison am Samstagnachmittag gegen die TSG Hoffenheim. Anpfiff ist um 15:30 Uhr in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis).

SC Freiburg
Die Mannschaft des SC Freiburg kurz vor dem Trainingsstart am Europa-Park Stadion. Bild in Detailansicht öffnen
SC Freiburg
SC-Trainer Christian Streich und Vincenzo Grifo beim letzten öffentlichen Training vor dem Saisonstart mit den Fans in Freiburg. Bild in Detailansicht öffnen
SC Freiburg
Kapitän Christian Günter und seine Mannschaft laufen zum Training am Europa-Park Stadion. Bild in Detailansicht öffnen
SC Freiburg
Zahlreiche Fans warten auf die Mannschaft des SC Freiburg. Sie wollen Autogramme von den Profis. Bild in Detailansicht öffnen
SC Freiburg
Unter den 400 Fans beim Training sind auch viele Grifo-Anhänger. Bild in Detailansicht öffnen

Erwartungen der SC Freiburg Fans nimmt mit Erfolg zu

Zum ersten Mal wird an dem ersten Spieltag das badische Duell zwischen den Hausherren aus dem Kraichgau und den Gästen aus dem Breisgau angepfiffen. Für den Sport-Club Freiburg bleibt die Bundesliga aber nicht der einzige Wettbewerb, in dem er in dieser Saison mitmischen wird. Nach dem 2:0-Erfolg gegen den Oberligist Oberachern steht die Mannschaft von Christian Streich in der zweiten Runde des DFB-Pokal. Zudem qualifizierte sich der SC im zweiten Jahr in Folge für die UEFA Europa League. Mit den Erfolgen auf dem grünen Rasen steigt auch die Vorfreude der Fans und deren Erwartungen an das sportliche Abschneiden.

"Champions League wäre super."

Die Hoffnung im Fanlager ist groß, dass der Sport-Club an die erfolgreiche Phase der Vorsaison anknüpft. Das Ziel laut einiger Fans: "Am besten nochmal international", denn "der Erfolg ist da und dann erwartet man auch was von der Mannschaft". Das sind längst nicht mehr nur Träumereien von einzelnen Anhängern.

SC Freiburg wird immer attraktiver

Der SC Freiburg wird durch den anhaltenden Erfolg immer beliebter. Die Zahl der Mitglieder erreichte jüngst die Marke von 60.000 - die Zahl hat sich in kürzester Zeit verdreifacht. Zum Training am Donnerstag vor dem Spiel in Hoffenheim kamen rund 400 Fans ans Stadion in die Achim-Stocker-Straße. Deutlich mehr als damals noch am Dreisamstadion, sagt SC-Ordner Wolfgang Weber. "Bei der Saisoneröffnung waren vielleicht 150 Leute da. Natürlich haben die auswärtigen Leute gefehlt. Damals waren es dann 90 Prozent SC-Fans", sagt Weber.

Der Radiobeitrag von SWR-Reporter David Zastrow über die Vorfreude der SC-Fans:

Heute kommen sie aus allen möglichen Regionen - so wie Peter Schaub aus Unterfranken. Sein Herz schlägt eigentlich für den 1. FC Nürnberg. Den Besuch am Trainingsgelände der Freiburger ließ er sich aber nicht nehmen. "Ich bin überrascht, was Freiburg auf die Beine stellt. Das finde ich toll und darum bin ich heute hier und gucke mir das Training mal an", sagt Schaub.

"Ich mache das nur wegen Grifo."

In der Gruppe der überwiegend in rot gekleideten SC-Fans sticht ein älterer Herr heraus. Er trägt als einziger ein blaues Trikot mit goldener Aufschrift. Der Mann ist Fan der italienischen Nationalmannschaft und will ein Autogramm von Freiburgs Publikumsliebling Vincenzo Grifo.

SC Freiburg
Unter den 400 Fans beim Training waren auch viele Grifo-Anhänger.

Der 30-jährige Nationalspieler der Squadra Azzurra signiert das Trikot und zaubert seinem Anhänger damit ein breites Grinsen ins Gesicht. Dass die Erwartungen der Fans steigen, hat auch der Mittelfeldspieler registriert. Diese wollen die Spieler natürlich auch erfüllen. "Klar, will man immer besser sein als die letzte Saison, aber wir wissen, dass es nicht einfach ist", sagt Grifo.

"Man sieht, wie sehr das mit den Fans gewachsen ist. Das ist schön und das wollen wir natürlich zurückgeben."

SC-Trainer Streich angespannt vor Saisonbeginn

Am Samstagnachmittag startet der SC Freiburg in seine 23. Bundesligasaison. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Hoffenheim zeigt sich Trainer Christian Streich angespannt. Bisher hat noch niemand gekickt und alle haben noch null Punkte. "Wir wollen das Konto so schnell wie möglich füllen. Ich bin ein bisschen angespannt, aber ich hoffe sehr auf einen guten Saisonstart", sagt Streich.

"Ich bin angespannt."

Christian Streich erwartet ein kompliziertes Spiel gegen die TSG

Die Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit hätte aus Sicht des Trainers zu viele Unwägbarkeiten mit sich gebracht. "Wir hatten zu viele Spieler, die nicht durchgehend auf dem Platz waren. Im vorderen Bereich sind wir nicht so viele, aber der Markt ist wie er ist", sagt Streich. Die Bilanz gegen die Kraichgauer spricht hingegen für den Sport-Club. Von den drei zurückliegenden Auswärtsreisen in die PreZero Arena kehrte die Streich-Elf stets mit drei Punkten im Gepäck zurück. Von Statistiken will der 58-Jährige im Vorfeld aber nichts wissen. Gegen Hoffenheim zu spielen sei immer schwer. "Aber vielleicht ist es für Hoffenheim auch schwer gegen uns zu kicken. Ich kann mir vorstellen, dass wir ordentlich auf den Platz kommen", sagt Streich.

Gegner Hoffenheim habe sich aus Sicht von Streich mit den Neuzugängen verstärkt. Durch Wout Weghorst seien sie in der Lage von überall zu flanken - das mache sie nicht weniger gefährlich, sagt Streich. "Das wird ein kompliziertes Spiel für uns, aber wir freuen uns drauf und wollen Energie auf den Platz bringen." Seine Jungs seien aber fokussiert auf das Spiel - das spüre er als Trainer.

Mehr über den SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Startet der SC Freiburg mit Merlin Röhl gegen Hoffenheim?

Anfang Juli wurde Merlin Röhl 21 Jahre alt, knapp einen Monat feierte er im DFB-Pokal seine Startelf-Premiere beim SC. Auch für den Auftakt in der Bundesliga ist Röhl eine Option.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburg-Kapitän Christian Günter ist bereit fürs Startelf-Comeback

Im Pokal kam Christian Günter von der Bank und schoss den SC Freiburg prompt in die nächste Runde. Beim Liga-Start gegen Hoffenheim will der Kapitän wieder in die Startelf.

Stadion SWR1 Baden-Württemberg

Sinsheim

Fußball | Bundesliga Hoffenheim mit Abwehr-Sorgen zum Auftakt gegen Freiburg

Wer verteidigt gegen den SC Freiburg? Der mögliche Ausfall von Ozan Kabak zum Bundesliga-Start gegen die Breisgauer stellt die TSG Hoffenheim vor ein Problem.

Stand
Autor/in
David Zastrow
David Zastrow
Mario Schmidt
Onlinefassung
Jasmin Bergmann
Jasmin Bergmann