STAND

Die verheerenden Überflutungen haben viele Menschenleben gefordert. Andere Menschen stehen vor dem Nichts: Ihre Wohnungen und Häuser sind verwüstet. Hier finden Sie Anlaufstellen und Spendenkonten, um zu helfen.

Spendenkonto für Hochwasseropfer vom Land Rheinland-Pfalz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer sprach von einer Welle der Solidarität und der Hilfsbereitschaft angesichts der Unwetter-Katastrophe. Um die von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Menschen zu unterstützen, hat die Landesregierung ein Spendenkonto eingerichtet.

ARD und Aktion Deutschland Hilft rufen zu Spenden auf

Das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen leistet Hilfe vor Ort für Opfer der Hochwasser-Katastrophe.

Spendenkonten in den betroffenen Gebieten

Deutsches Rotes Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz ist vielerorts im Hochwassergebiet im Einsatz und bittet um Geldspenden.

Zentrales Spendenkonto von Caritas international

Die eingehenden Spenden fließen direkt an die lokalen Caritas-Einrichtungen und Ortsverbände in den am schwersten betroffenen Katastrophengebieten.

Hilfe für Kinder und Jugendliche: Herzenssache e.V.

Der Verein Herzenssache, die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank, sammelt Spenden für betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Familien.

Hinweis der Redaktion: Wir aktualisieren die Liste der Spendenkonten regelmäßig, sodass es zu Veränderungen kommen kann. Alle auf dieser Seite seit dem 16. Juli kommunizierten Informationen sind geprüft worden, es handelt sich um vertrauenswürdige Konten. Ihre Hilfe kommt an.
Eine Vollständigkeit aller Spendenmöglichkeiten können wir hier nicht sicherstellen.

Wichtige Hotlines und Websites

Das Land Rheinland-Pfalz stellt eine Übersichtsseite der Hilfsangebote und Spendenkonten für die Hochwasseropfer zur Verfügung. Hier finden Sie viele Hotlines für Hilfsangebote, Beratung und Betreuung sowie Spendenkonten einzelner Landkreise oder der Rettungskräfte, wie etwa des Technischen Hilfswerks. Privatleute, die unterstützen möchten, sollten sich vorab genau bei den einzelnen Anlaufstellen informieren, wie und wo sie helfen und spenden können, und ob und was benötigt wird.

Ahrweiler

HOCHWASSER-KATASTROPHE IN RHEINLAND-PFALZ Diese fünf Dinge sollten Sie wissen, wenn Sie helfen wollen

Nach dem Hochwasser laufen die Aufräumarbeiten im Ahrtal auf Hochtouren. Wir haben zusammengefasst, wie auch Sie jetzt helfen können - vor Ort oder mit Spenden.  mehr...

Mit der Bereitstellung von Maschinen, Arbeitsmaterialien etc. helfen

Die Handwerkskammer Koblenz hat eine Hotline eingerichtet. Unter 0261-398-251 kann man sich bei der Handwerkskammer melden, um mit konkreten Hilfsangeboten wie Bereitstellung von Maschinen und Arbeitsmaterialien, Transport- oder Logistikmöglichkeiten, Sachspenden zu unterstützen:. Per E-Mail können Angebote und Anfragen unter hochwasserhilfe@hwk-koblenz.de eingereicht werden.
Die Hotline der IHK Koblenz lautet 0261-106-502; hier können sich Unternehmen melden, die Übernachtungsmöglichkeiten, Lager oder sonstige Hilfen anbieten wollen. Auf einer Website der IHK-Koblenz finden sich Informationen zum Hochwasser für betroffene Betriebe sowie ein Link zum Spendenkonto.

Auf der Seite hochwasseradenau.de können sich freiwillige Helfer und Helferinnen per Formular mit ihrer Art der Unterstützung registrieren.

Auf der digitalen Pinnwand für Hochwasser-Nothilfe von SWR3 können Sie sich mit anderen vernetzen: Schreiben Sie, was Sie brauchen oder anbieten und antworten Sie auf Angebote und Gesuche.

Auskunft und Unterstützung

Die Hotline 02641 975-950 bietet Beratung von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Familien und Senioren an und hilft im Bereich Notbetreuungen weiter.

#Zusammenhalten im Südwesten: Hilfsaktionen des SWR

Der SWR plant in den kommenden Wochen ein großes Benefizkonzert in Trier in Zusammenarbeit mit Popp Concerts. Nähere Informationen zum Veranstaltungstag und dem Line-up folgen. Der Erlös des Konzerts kommt zu 100 Prozent den Opfern der Flutkatastrophe zugute. Zudem wird es eine SWR Benefiz-Aktion geben, mit der der Sender die betroffenen Menschen unterstützen will, indem er zum Spenden aufruft, aber auch ein paar kurze Momente der Entspannung bieten und Gemeinschaft stiften möchte.   

Wir halten zusammen! - ARD Benefiztag

Um die von der Hochwasser-Katastrophe betroffenen Menschen zu unterstützen, haben die Sender der ARD gemeinsam mit „Aktion Deutschland hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen“ am 23. Juli zu Spenden aufgerufen. Mehr Informationen zum Benefiz-Tag der ARD finden Sie auf dieser Website von DasErste.de.

Dossier Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Unvorstellbare Wassermassen haben in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 die Eifel und das Ahrtal getroffen. Die Folgen: Viele Tote und Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe.  mehr...

Aus der Mediathek: SWR Extra Aktuelle Videos zur Flut-Katastrophe

Aktuelles zur Hochwasser-Katastrophe  mehr...

Rheinland-Pfalz

Gniffke bloggt | AUSBLICK | 17.07.2021 Auch nach dem Hochwasser: Wir bleiben da!

Die Hochwasserkatastrophe bringt ungeheures Leid über die Menschen in Rheinland-Pfalz und NRW. Seit Tagen berichtet der SWR über die Opfer, die unabsehbaren Schäden und über persönliche Schicksale. Auch für uns bedeutet die Berichterstattung eine bislang ungeahnte Herausforderung. Deshalb habe ich mich heute auf den Weg gemacht und unsere Kolleginnen und Kollegen in den Studios Trier, Koblenz und Mainz besucht, um zu fragen, wie wir sie unterstützen können.  mehr...

STAND
AUTOR/IN