Familie auf Urlaubsreise mit dem Auto macht eine Rast, um etwas zu essen (Foto: imago images, Imago)

Essen und Trinken auf Reisen

Lecker snacken bis zum Urlaubsort

STAND
AUTOR/IN

Die große Urlaubsreise mit Auto oder Zug steht bevor? Sich eigene Snacks und Getränke für die Reise vorzubereiten, spart nicht nur viel Geld, sondern ist lecker, leicht und vitaminreich.

Ja, es gibt an Autobahnen und anderen Strecken inzwischen viele Raststätten und andere Möglichkeiten, sich auf der Urlaubsfahrt zu stärken. Und an Bahnhöfen bzw. im Zug kann man sich auch mit Essbarem eindecken. Schmackhafter und leichter verdaulich sind jedoch unsere Tipps für Reise-Proviant.

Reise-Proviant: Sättigende, aber leichte Snacks, Fingerfood und Salate

Schon die letzte Mahlzeit vor der Fahrt sollte nicht zu üppig ausfallen: sättigend aber leicht verdaulich.

Für unterwegs eignen sich folgende Snacks, die man auch mit den Fingern essen kann: Sandwich, gekochte Eier, Mini-Frikadellen oder andere Bratlinge mit Grünkern oder mit Reis und Möhren- oder Zucchinistreifen.

Snack für die Urlaubsreise: Pastrami-Avocado-Sandwich (Foto: SWR)
Nur wenig Aufwand: Pastrami-Avocado-Sandwich

Sandwiches können ganz nach eigenem Geschmack belegt werden. Wer beim Belegen gerne mal einen neuen Geschmack haben möchte: Wie wär's mal mit einem Pastrami-Avocado-Sandwich?

Schnell gemacht: Pesto-Schnecken und schwäbischer Wrap

Ein Hauch von italienischem Urlaubsflair umschmeichelt den Gaumen auf der Reise bei folgendem Rezept: Blätterteig-Schnecken mit Pesto sind schnell zubereitet und gebacken:

Wraps lassen sich mit allem Möglichen belegen bzw. füllen. Wer es ausprobieren will, hier das Grundrezept für einen „schwäbischen Wrap“.

Vitamine in handlicher Form: Mini-Gemüse und Obst

Obst und Gemüse in praktischer, „snackable“ Form peppen ganz nebenbei mit Vitaminen und Mineralien auf. Von Gurkenscheiben auf dem Sandwich über kleine Cherrytomaten, die man mit einem Happs genießen kann, Karotten-oder Kohlrabisticks bis zu Minigurken.

Äpfel eignen sich gut zum Mitnehmen (nicht aufschneiden), Melonen-Schnitze, Aprikosen oder Trauben.

Snacks für die Urlaubsreise: Junge Frau im Zug isst einen Apfel (Foto: imago images, Imago)
Als Vitaminkick für die Reise Obst wählen, das sich gut transportieren und essen lässt. Imago

Gut sättigen unterwegs Salate mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln – am besten ohne hitze- und keimanfällige Mayonnaise. Wir empfehlen einen mediterranen Nudelsalat oder einen pikanten Reissalat mit Feta.

Auch auf der Urlaubsfahrt ausreichend trinken

Ideal als Durstlöscher sind Wasser und Fruchtschorle. Wer keine Kühlbox mitnehmen kann: Bruchsichere Thermoskannen aus Edelstahl sind eine Alternative – am besten mit nicht zu großer Trinköffnung, damit während der Fahrt über eine Bodenwelle nichts herausschwappt.

Tee mit Hibiskus, Zitronenverbene oder Minze wirkt kühlend

Wem Wasser pur zu langweilig ist, kann eine Zitronenscheibe dazugeben. Kräuter- oder Früchtetees wären ebenfalls eine Alternative: Mit Zitronenverbene, Hibiskus und Pfefferminze wirken sie zusätzlich kühlend. Lauwarmer Tee schmeckt vielleicht nicht ganz so „cool“, ist aber bekömmlicher - vor allem in südlichen Ländern weiß man das.

Da Blut zu 90 Prozent aus Wasser besteht, sollte man ausreichend trinken. Dabei nicht auf den Durst warten, denn er zeigt schon an, dass man zu wenig getrunken hat. Was dann im Körper passiert, verdeutlicht eine Animation im Video:


Süßes ohne viele Krümel und Flecken - und mit Koffein

Wer trotz appetitlicher Reisesnacks noch Gelüste auf Süßes bekommt: Statt Schokolade und Keksen, die gerne hartnäckige Krümel und Flecken hinterlassen, greifen Sie besser zu Trockenfrüchten und Nüssen. Einen Koffein-Schub mit Süße versprechen Espresso-Muffins.

STAND
AUTOR/IN