STAND
AUTOR/IN

Spielplatz, Freizeitpark oder Kletterhalle – vieles, was Kindern Spaß macht, ist wegen der Corona-Pandemie gerade nicht möglich. Wir haben einige Vorschläge gegen die Corona-Langeweile.

Endlich wieder Tiere in Zoos besuchen

In Rheinland-Pfalz dürfen Zoos und Botanische Gärten mit "weitläufigem Außenbereich" seit Montag wieder öffnen. Einige schafften das gleich am ersten Tag. Andere brauchen für die Umsetzung der Corona-Verordnungen noch ein paar Tage, denn vor allem lange Schlangen an Eingängen sollen vermieden werden. Wir haben den Stand im Überblick.

Für Baden-Württemberg gilt diese Lockerung übrigens nicht. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten müssen vorerst bis einschließlich 03. Mai geschlossen bleiben.

Älteren Menschen mit "Pinsel-Post" eine Freude machen

Ein Kindergartenkind der Kita "Neddelrad Spatzen" malt ein Bild mit einem Stift.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Mit selbstgemalten Bildern oder gebastelter Deko können Kinder Pflegebedürftigen eine Freude machen. Picture Alliance

Pflege- und Seniorenheime trifft die Corona-Krise besonders hart. Besuche von Verwandten sind unmöglich, viele Pflegekräfte arbeiten am Limit. Deswegen hat der Sozialverband VdK in Rheinland-Pfalz eine Bastel-Mal-Aktion ins Leben gerufen. Ob Grußkarten, bunte Bilder oder Gedichte: Jeder kann etwas basteln oder malen, worüber sich die Pflegebedürftigen freuen. Im Anschluss die "Pinsel-Post" an die mitmachenden Pflegeeinrichtungen schicken – oder mit den Kindern einen Spaziergang machen und die Kunstwerke selber in den Briefkasten werfen. Auf der Webseite des Sozialverbands finden Sie eine Übersicht mit allen Adressen.

Vorlesen und vorlesen lassen

Kinder lieben es, wenn ihnen Erwachsene etwas vorlesen, jedoch ist für gemeinsames Lesen im normalerweise stressigen Alltag häufig wenig Raum. In Zeiten der Corona-Pandemie sind jetzt viele Familien zuhause und entdecken das gemeinsame Lesen wieder für sich. Wenn der Vorrat an Lesestoff so langsam zu Neige geht: Die Stiftung Lesen gibt auf ihrer Webseite Inspirationen zu Geschichten für jede Alterskategorie.

Für Eltern, die im Home Office arbeiten und denen die Zeit zum Vorlesen fehlt, sind Lesungen im Livestream perfekt. Dafür hat das SWR Kindernetz das passende Angebot: Bekannte Autorinnen und Autoren lesen von Montag bis Freitag aus ihren Büchern vor.

Aber auch Hörspiele regen die Fantasie an und vertreiben die Zeit in der Corona-Quarantäne. SWR2 bietet eine Auswahl an Kinderhörspielen, die gratis heruntergeladen oder mit der App der ARD Audiothek angehört werden können.

Kinder-Hörspiele Hörspiele für Kinder zum Streamen und im MP3-Download

Egal ob zuhause oder unterwegs, Hörspiele und Geschichten lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Wir haben Hörspiele und Geschichten herausgesucht, die ihr anhören und herunterladen könnt - natürlich kostenlos.  mehr...

Sport machen im eigenen Wohnzimmer

Die Turnhallen und Schwimmbäder sind geschlossen, auch Spielplätze können nicht besucht werden. Wenn dann auch noch das Wetter schlecht ist, fällt für viele Kinder die tägliche Bewegung aus. Warum nicht eine Turnstunde ins Wohnzimmer verlegen? SWR Sport hat auf YouTube eine Auswahl an Videos zum Mitmachen bereitgestellt. Ob Radschlag, Handstand oder Spagat: Die Stuttgarter Spitzenturner Marcel Nguyen und Michelle Timm zeigen, wie es funktioniert.

Virtuell ins Museum gehen

Ein Ausflug ins Museum geht in Corona-Zeiten nicht? Geht doch! Denn viele Museen haben ihre Sammlungen online erlebbar gemacht. So bieten beispielsweise das Landesmuseum Mainz und das Staatliche Museum für Naturkunde in Stuttgart digitale Führungen zu bestimmten Werken an, die die Kinder im Anschluss zuhause mit Malstift und Pinsel nachzeichnen können.

Aber auch viele andere Museen bieten mittlerweile virtuelle Rundgänge durch ihre Ausstellungen und Sammlungen an, um für Kunst, Natur und Geschichte zu begeistern. Eine Auswahl:

Wir wollen von Ihnen wissen: Mit welchen Ideen halten Sie Ihre Kinder bei Laune? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge in die Kommentare.

Infektiologie Coronavirus: Welche Rolle spielen die Kinder?

Kinder entwickeln bei einer Coronainfektion meist nur schwache Symptome und stecken sich auch seltener an. Wie ansteckend sie selbst sind, konnten die Wissenschaftler bisher nicht klären.  mehr...

STAND
AUTOR/IN