STAND
AUTOR/IN

Jedes Jahr fallen Tausende Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz einem Betrug zum Opfer. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir für Sie zusammengestellt, welche Tricks die Betrüger aktuell anwenden und wie Sie sich schützen können.

Kriminelle wenden einerseits schon lange bekannte Methoden wie den Enkeltrick an, andererseits entwickeln sie aber auch immer wieder neue Maschen, um Menschen zu prellen. Opfer sind häufig ältere Menschen, aber auch Jüngere fallen auf die Betrüger rein.

Der Enkeltrick als trauriger Klassiker

Beim Enkeltrick geben sich Anrufer als Verwandte der Opfer aus und bringen sie durch Vorspiegelung angeblicher Notlagen oder Engpässe dazu, ihnen Bargeld oder Wertgegenstände auszuhändigen. Das funktioniert (leider immer noch sehr häufig. Opfer sind in der Regel Seniorinnen und Senioren oder hilflose Personen.

So machen falsche Polizeibeamte Beute

Beim Polizistentrick geben sich Betrüger am Telefon als Polizisten aus und gaukeln ihren Opfern eine Geschichte von angeblichen Einbrecherbanden vor. So versuchen sie das Vertrauen der meist älteren Opfer zu gewinnen, um dann an ihre Wertgegenstände und an ihr Geld zu kommen. Die Zahl solcher Betrugsversuche steigt weiter an.

Video herunterladen (11,4 MB | MP4)

Kombination von Enkel- und Polizistentrick: Der Fall aus Altrip

Besonders perfide gingen Kriminelle im November 2019 in Altrip im Rhein-Pfalz-Kreis vor. Zunächst meldete sich ein Betrüger bei einem 77-Jährigen mit einem typischen Enkeltrick-Anruf. Kurz darauf klingelte erneut das Telefon: Diesmal war ein falscher Polizist in der Leitung, der den Senior schließlich zur Übergabe von Wertsachen überredete, um vermeintlich eine Enkeltrickbande auffliegen zu lassen.

Anrufe von Unbekannten: Darauf müssen Sie am Telefon achten

In der SWR Sendung „ARD Buffet“ gibt Jenny Kaiser von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Tipps, wie man sich vor Telefonbetrug schützen kann. Die Expertin deckt die Tricks der Betrüger auf.

Abofalle per SMS

Nicht nur im Telefongespräch, auch per SMS versuchen Kriminelle, anderen Menschen zu schaden. Rund um die Weihnachtszeit nutzten Betrüger etwa das erhöhte Aufkommen an versendeten Paketen. Sie verschickten fingierte SMS. Darin hieß es, es gäbe Probleme mit der Zustellung eines Paketes. Beim Anklicken eines Links öffnete sich - statt der erhofften „Lösung“ - jedoch eine Seite mit einer so genannten Abofalle.

Betrüger auch im Straßenverkehr unterwegs

Auch im Straßenverkehr ist man nicht sicher vor Menschen, die einen übers Ohr hauen wollen. In der „betrifft“-Dokumentation berichten Opfer von ihren Erlebnissen und Experten sagen, wie man sich vor solchen Machenschaften schützen kann.

So sind Sie bei Kleinanzeigen im Internet sicher unterwegs

Im Internet sollten Sie stets darauf achten, nicht abgezockt zu werden. Besonders bei Kleinanzeigen versuchen Kriminelle immer wieder, andere zu betrügen. Die Redaktion von SWR3 hat Tipps zusammengestellt, wie sich Nutzerinnen und Nutzer schützen können - für Käufer und Verkäufer.

Vorsicht auch bei Einkäufen auf Amazon

Viele Menschen vertrauen beim Onlineshopping großen Namen wie Amazon. Aber auch auf diesen Plattformen lauern Betrüger. Bei „Vorsicht Verbrechen“ wird erläutert, worauf Sie beim Onlineeinkauf achten sollten.

Kontaktloses Bezahlen birgt Gefahren

Schnell, einfach und bequem soll es sein, das kontaktlose Bezahlen mit der EC- oder Kreditkarte. Was in der Praxis häufig gut funktioniert, ruft jedoch auch Betrüger auf den Plan. Die Redaktion von „Marktchek“ zeigt, wie schnell (und einfach!) sich Gauner bereichern können.

Perfide Abzocke: Polizistentrick - Falsche Beamte machen Beute
Abofalle mit DHL-Fake: Unzustellbares Paket per SMS
Anruf kommt bei Müdigkeit: Darum funktioniert der Enkeltrick immer wieder

Vorsicht: Perfide Abzocke Polizistentrick - Falsche Beamte machen Beute

Es ist ein besonders übler Trick: Betrüger geben sich als Polizisten aus, gewinnen das Vertrauen der meist älteren Opfer, um dann an deren Wertgegenstände und Geld zu kommen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Der Anruf kommt bei Müdigkeit Darum funktioniert der Enkeltrick immer wieder

100 Millionen Euro erbeuten Täter im Jahr durch Betrügereien als falsche Polizisten oder mit dem  Enkeltrick. Ein Betroffener und Experten erklären, warum die Masche immer wieder funktioniert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN