Bitte warten...

Ludwigshafen: "StreetInn" – ein Dach für eine Nacht Nazlis Leben auf haltlosem Grund

Nazlis Geschichte von einem Leben ohne festen Boden beginnt früh. Im Alter von drei Jahren nimmt das Jugendamt sie aus der Familie. Bis zu ihrer Volljährigkeit bringt sie es auf elf Unterbringungen. Sie mag Musik, spielt Gitarre und singt dazu, hier kann sie abschalten. Als sie 14 ist, lebt sie wieder einmal in einer Pflegefamilie, in der eigentlich alles gut werden könnte.

Mädchen spielt Gitarre vor Graffiti

Nazli war bereits mit drei Jahren in der Obhut des Jugendamtes

Aber die Erfahrungen, die Nazli in ihrer frühen Kindheit gemacht hat, führen dazu, dass sie auch hier alle Grenzen ausreizt und schließlich rausfliegt. Kurz vor ihrem 15. Geburtstag taucht die inzwischen obdachlose Nazli erstmals bei "Freezone" in Mannheim auf. Die Streetworker können ihr zwar kein Zuhause bieten, aber sie werden Nazlis verlässlicher Ansprechpartner in allen Lebenslagen. Sie würde gerne ihren Hauptschulabschluss in der Straßenschule nachholen, doch da Nazli bei ihrer Mutter in Ludwigshafen gemeldet ist, sind den Pädagogen von "Freezone" im baden-württembergischen Mannheim die Hände gebunden.

"Freezone Mannheim" - eine Erfolgsgeschichte

Durch die Förderung von Herzenssache entstand im Jahr 2009/2010 "Freezone Mannheim", eine Anlaufstelle mit sechs Übernachtungsplätzen für junge Menschen mit dem Lebensmittelpunkt "Straße". Hier ist auch die „Mannheimer Straßenschule“ untergebracht, in der sich junge Menschen auf ihren Schulabschluss vorbereiten. In der Szene hat "Freezone" einen guten Ruf, und so kommt es regelmäßig vor, dass auch junge Menschen aus Ludwigshafen wie Nazli hier um Hilfe bitten. Die meisten davon müssen die Sozialarbeiter wieder wegschicken.

3:18 min

Mehr Info

SWR 4 Baden-Württemberg berichtet über Freezone

SWR

Herzenssache hilft Ländergrenzen überwinden

Einerseits, da "Freezone" ohnehin schon voll ausgebucht ist, andererseits, weil sie keine Jugendlichen aus einem anderen Bundesland aufnehmen dürfen. Deshalb hat der Projektträger eine Anschubfinanzierung für den Aufbau des gleichen Projekts in Ludwigshafen beantragt. Im Ludwigshafener "StreetInn" entstanden, analog zu "Freezone", sechs Übernachtungsplätze und eine Straßenschule. Eine Einrichtung wie "StreetInn" schließt in Ludwigshafen eine Lücke.
Herzenssache übernimmt die Kosten für den Kauf der Immobilie und die Personalkosten in der Anfangsphase.

shs