Bitte warten...

Lahr: Therapeutisches Reiten Wenn Pferde flüstern

Herzenssache-Projekt Lahr: Wenn Pferde flüstern - Therapeutisches Reiten

Marius (11)

Dem elfjährigen Marius fällt das Sprechen schwer. Er traute sich nicht, auf andere Menschen zuzugehen, aus Angst, dass sie ihn nicht verstehen. Er schwieg lieber und hielt sich im Hintergrund. Erst die tiergestützte Therapie hat sein Verhalten verändert. Am Anfang traute Marius sich nicht so recht an die Tiere heran, doch die ruhige Stute Stina hatte es ihm angetan. Er näherte sich langsam, streichelte sie und fasste Vertrauen. Eines Tages griff er nach den Zügeln und führte sie durch die Halle.

Marius traut sich was

Nach einiger Zeit überwand er seine Angst und setzte sich in den Sattel. Stina hatte Geduld mit ihm, das hat ihm Mut gemacht. Diese Erfahrung gab Marius auch Zuversicht im Alltag: er wurde mutiger, sprach mit fremden Menschen und kann seitdem kleine Aufträge erledigen. Sein Leben hat sich dank der Reittherapie verbessert.

Herzenssache-Projekt Lahr: Wenn Pferde flüstern - Therapeutisches Reiten

Reittherapie

Herzenssache fördert therapeutisches Reiten

Bei der Behandlung und Heilung von Sprachstörungen zeigt sich Reittherapie als äußerst erfolgreich. Sie gehört zum therapeutischen Angebot der Sprachheilschule Dinglinger Haus in Lahr. Dabei geht es nicht um Reitsport, sondern um die therapeutische Wirkung im Umgang mit den Tieren. Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier gibt den Kindern Selbstsicherheit. Das hilft ihnen auch außerhalb des Reitstalles weiter, sie werden mutiger, offener und trauen sich mehr zu. Mit der Folge, dass ihnen das Sprechen leichter fällt. Aus dem Modellversuch soll mit Hilfe von Herzenssache ein festes Angebot werden.