Bitte warten...

Kehl: Bewegungsparcours für ADHS-Kinder Platz für "Zappelphillipp" und "Störenfrieda"

Kehl: Bewegungsparcours für ADHS-Kinder

Can beim Klettern

Can hat ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom), sein Mitteilungsdrang ist unerschöpflich. Die Mutter ist mit der Betreuung des hyperaktiven Jungen und den vier Geschwistern oft überfordert. Zum Vater besteht nur loser Kontakt in die Türkei. Can besucht seit seinem achten Lebensjahr eine Betreuungseinrichtung für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche - das Oberlin Haus in Kehl. Durch die ganzheitliche Kombination von Systemischer Therapie, gemeinsamen Spielzeiten und Hausaufgabenbetreuung lernt Can dort, sich besser zu konzentrieren.

Kinder sitzen und stehen auf und vor dem neuen Kletterfelsen, einige halten bemalte Pappen mit Buchstaben darauf hoch, die zusammen das Wort "danke" ergeben

Unterstützung, die Spaß bringt

Eine Seilbahn für Can

Gerade hyperaktive Kinder brauchen viele Anregungen zur Verbesserung der Konzentration und zum Abbau überschüssiger Energien. Austoben konnten sich die Kinder im Oberlin Haus aber bisher nicht, denn das riesige Außengelände hatte nichts zu bieten. Über einen Kletterfelsen und eine Nestschaukel zum Spielen würden sich die Kids unglaublich freuen und eine kleine Seilbahn wäre das Highlight für Can!

Unterstützung für Kinder mit ADHS

Im Oberlin Haus der Evangelischen Jugend- und Altenhilfe e.V. Kehl werden Kinder wie Can tagsüber betreut. Zwölf engagierte Mitarbeiter helfen außerdem Eltern, die mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind mit Rat und Tat. Bei ca. 80% der Kinder im Oberlin Haus wurde ADHS diagnostiziert. Es geht den Mitarbeitern um die alltäglichen Schwierigkeiten mit ADHS und um die Suche nach Ursachen. Die Kids werden im Oberlin Haus mit ihren Problemen ernst genommen, sie fühlen sich hier sichtlich wohl. Auf Medikamente wird weitestgehend verzichtet.

1/1

Herzenssache bringt Bewegung ins Spiel

Ein Ort für kleine Energiebündel entsteht

In Detailansicht öffnen

Am Oberlin Haus in Kehl werfen sozusagen "große Spielgelegenheiten für die Kinder ihre Baugruben voraus": der Bagger bereitet das Außengelände für den neuen Kletterfelsen, die Schaukel und vieles mehr vor...

Am Oberlin Haus in Kehl werfen sozusagen "große Spielgelegenheiten für die Kinder ihre Baugruben voraus": der Bagger bereitet das Außengelände für den neuen Kletterfelsen, die Schaukel und vieles mehr vor...

Für ein wenig Entspannung zwischen dem Spielen wird hier der richtige "Ort aufgebaut": das kleine Häuschen dient den Kindern und Jugendlichen aber später natürlich auch zum Spielen oder einfach mal reden.

Unterdessen wird nebenan auf dem Gelände schon der erste Teil des großen Kletterfelsens angeliefert - auf den freuen sich Can und die anderen Kids aus dem Oberlin Haus in Kehl ganz besonders.

Der neue Felsen wird, kaum dass er steht und verankert ist, denn auch gleich von den kleinen Abenteurern erobert.

Bald nach dem Felsen gibt es schon wieder etwas neues einzuweihen: die Netzschaukel steht fest und bereit für die Kids.

Der neue Kletterfelsen kommt gut an bei den Kindern und Jugendlichen in Kehl und sie bedanken sich für ihr neues Gelände zum Toben. Herzenssache wünscht ganz viel Spaß!

Herzenssache bewegt was

Wie Studien belegen, wirkt sich vor allem Bewegung positiv auf die Entwicklung von ADHS-Kindern aus. Deshalb unterstützte Herzenssache den Ausbau des Außengeländes um das Oberlin Haus, das 2012 fertig gestellt wurde und am 23. September mit einer großen Feier eröffnet wurde! Neben dem sehnlichst gewünschten Kletterfelsen und der Seilbahn bekamen die Kids auch ein Trampolin - das fördert Gleichgewichtsinn und Körperbalance. In einer Nestschaukel können sie sich nun entspannen und Fußballtore peppen außerdem den Bolzplatz auf. Den gegenüberliegenden Sportplatz dürften die ADHS-Kids nämlich leider nicht nutzen, sie könnten ja etwas kaputt machen...