Bitte warten...

Pforzheim: Inklusionshilfe für Kleinkinder Josephine will auch dazugehören

Josephine kam viel zu früh zur Welt und hinkt in ihrer Entwicklung stark hinterher. Deshalb braucht sie in der Kita dringend Hilfe. Doch bis diese bewilligt wird, kann es dauern.

Josephine kam schon in der 23. Schwangerschaftswoche nach einer schwierigen Geburt zur Welt. Im Alter von zwei Wochen musste sie eine Herzoperation überstehen. Bei einem Gewicht von 590 Gramm und einer Größe von 25 Zentimetern war ihre Zukunft ungewiss. Die Familie bangte um ihr Leben. Seither macht Josephine mithilfe einer Heilpädagogin der Caritas kleine Fortschritte. Trotzdem hinkt die Vierjährige gleichaltrigen Kindern deutlich hinterher. In der Kita testet die Kleine immer wieder ihre eigenen Grenzen aus. "Sie möchte halt immer mit dem Kopf durch die Wand", so ihre Mama. Da Josephine Gefahren noch nicht richtig einschätzen kann, benötigt sie viel Aufmerksamkeit in der Kita, was auch die Erzieher an Grenzen bringt. Richtig mitmachen und mit anderen Kindern spielen kann sie noch nicht.

Ohne zusätzliche Hilfe geht es nicht

Schnell war deshalb klar: Josephine braucht eine Eingliederungshilfe für die Kita. Doch das Antragsverfahren benötigt Zeit für eine gründliche Diagnostik und eine genaue Prüfung des jeweiligen Falls. Während das mehrmonatige Bewilligungsverfahren läuft, sind Eltern und Erzieher auf sich alleine gestellt. Mitunter scheitern Inklusionsversuche genau an diesen Wartezeiten, denn die Erzieher sind im Umgang weitgehend ungeschult und oft überfordert. Hier kann Herzenssache helfen: mit einer Inklusionskraft, die in der Kita niederschwellige und schnelle Hilfe leistet – bis staatliche Hilfen greifen.
So können Kinder wie Josephine zukünftig sofort gefördert und ihre Erzieher im Umgang gestärkt werden.
Der Fachdienst Inklusion des Caritasverbands Pforzheim begleitet die Eingliederung von Kindern mit Handicap in Regel-Kitas mit bis zu fünf Beratungsgesprächen für Kita und Familie. Eine regelmäßige, fortlaufende Betreuung im Kita-Alltag ist jedoch bislang nicht möglich, da diese nicht über kommunale oder staatliche Stellen finanzierbar ist. Mit Unterstützung von Herzenssache kann die Caritas das Angebot zukünftig erweitern.

Über den Fachdienst Inklusion des Caritasverbands Pforzheim e.V.
Der Fachdienst ist ein Angebot der Interdisziplinären Frühförderstelle der Caritas für Kitas der Stadt Pforzheim und des Enzkreises. Jährlich werden dort rund 550 Familien mit entwicklungsverzögerten oder beeinträchtigten Kindern bis zum Schuleintritt betreut.