Bitte warten...

Ulm: Entlastung für Familien mit behinderten Kindern Endlich einmal "aufschnaufen"!

Marie ist ein fröhliches aber schwer behindertes Kind. Ihre Familie ist rund um die Uhr für sie da. Deshalb ist es wichtig, dass alle miteinander auch mal durchatmen können.

Mädchen beim Essen

Marie (7) kann im Ulmer "Aufschnaufhaus" mit ihrer ganzen Familie entspannen

Als Marie vor sieben Jahren zur Welt kam, hatte sie keinen guten Start ins Leben. In der 27. Schwangerschaftswoche war es plötzlich so weit, viel zu früh für Marie. Zwei Monate nach der Geburt musste sie sogar am Kopf operiert werden, um den Druck auf das Gehirn zu reduzieren. Bis heute hat sie sich davon nicht wirklich erholt. Schon ein leichter Schlag oder Sturz sind für Marie lebensgefährlich. Marie hat die Pflegstufe III. Das bedeutet, dass sie praktisch rund um die Uhr betreut werden muss. Sie ist geistig und körperlich behindert, leidet unter Spastiken und epileptischen Anfällen. Marie kann nur krabbeln und Gefahrensituationen nicht richtig einschätzen.

Ein Mädchen beim Malen

Marie hat vier Geschwister, die mit ihr "aufschnaufen" können

Hier können Kinder und Familien endlich "aufschnaufen"

Die Pflege und Versorgung von Marie ist eine tägliche Belastungsprobe für die ganze Familie. In der Zeit, in der Marie im Ulmer Aufschnaufhaus zu Gast sein darf, kann ihre Mutter genau das tun: "aufschnaufen". Das ist schwäbisch und bedeutet so viel wie Luft holen, zu Atem kommen. Sonst ist sie als Mama rund um die Uhr für Marie verantwortlich. Sie ist froh und dankbar über die wertvolle Zeit, die sie dann für sich und vor allem ihre vier gesunden Kinder hat. Die kommen sonst oft zu kurz.

Damit Kinder wie Marie und ihre Familien weiterhin "aufschnaufen" können, benötigt der Verein dringend Unterstützung. Die Pflegebetten, die für eine sichere Nachtruhe so wichtig sind, sind nicht mehr vom TÜV abgenommen worden. Das Aufschnaufhaus bittet deshalb Herzenssache um Hilfe, damit zwei neue Pflegebetten angeschafft werden können. Diese sind so gebaut, dass die Kinder sich nicht eingesperrt fühlen – eine enorme Erleichterung, wenn sie aufgrund ihrer Behinderung viel Zeit im Bett verbringen müssen.

Über das Aufschnaufhaus Ulm: Das Aufschnaufhaus Ulm ist eine Kurzzeitunterbringung für Kinder und Jugendliche mit zum Teil schweren Mehrfachbehinderungen. Dort erhalten sie eine ihrem Bedarf angemessene, professionelle und individuelle Pflege. Die Familie des Kindes wird dabei mit einbezogen, sodass Eltern, Geschwister und Kinder nicht getrennt werden müssen und sich alle Familienmitglieder wohlfühlen und Kraft tanken können.