Bitte warten...

Aalen: "Aufwind" - Tiergestützte Pädagogik Freunde auf vier Beinen

Herzenssache-Projekt Aalen: Tiergestützte Pädagogik - Freunde auf vier Beinen

Mattis

Mattis war der schwächere von zu früh geborenen Zwillingen. Er sieht und hört schlecht und ist insgesamt entwicklungsverzögert. Manchmal verhält er sich aggressiv oder hektisch. Mattis leidet darunter, dass er kaum Freunde hat.

Tierische Therapeuten

Die tiergestützte Therapie bei "Aufwind" hilft ihm, sein Verhalten besser zu kontrollieren. Die Vierbeiner geben ihm zu verstehen, wenn er sich zu schnell nähert oder hektisch verhält. Sie haben Geduld und tragen ihm nicht nach, dass er das Erlernte manchmal schnell wieder vergessen hat. Was Mattis hier lernt, kann er später auch auf den Kontakt zu anderen Menschen übertragen.

Herzenssache hilft bei mobilem Unterrichtsraum

Collie-Schäferhund-Mischling Sally, Kaninchen Emma und Schaf Flocke machen einen tierisch guten Job. Sie sind Vermittler zwischen den Menschen und haben besondere Fähigkeiten. Die tiergestützte Pädagogik ist ein wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendhilfe von "Aufwind e.V.". Mit Hilfe von Herzenssache sollen ein Zirkuswagen angeschafft werden, der als mobiler Unterrichtsraum eingesetzt wird. Mobile Kleintiergehege müssen angeschafft werden, damit sich die Tiere und die Kinder frei bewegen können. Für viele Behinderteneinrichtungen, Schulen und Kitas ist es einfacher, die Tiere zu den Kindern zu bringen als umgekehrt.