Bitte warten...

Alle Highlights auf einen Blick Die schönsten Mitmachaktionen


1/1

Hanns Lohmann hämmert für Herzenssache!

In Detailansicht öffnen

Voller Einsatz: SWR1 Moderator Hanns Lohmann wollte endlich wissen, wie viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen war.

Voller Einsatz: SWR1 Moderator Hanns Lohmann wollte endlich wissen, wie viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen war.

Hörer Burkhard Hinnersmann hatte die Spendenbox gebaut und vorgewarnt: Zum Öffnen braucht's rohe Gewalt!

Geschafft! Gegen die Schlagkraft von Hanns Lohmann hat auch die stabilste Box auf Dauer keine Chance.

Moment mal... Das ist doch nicht nur Kleingeld! Der ein oder andere Schein hat es auch hinein geschafft.

Das hat sich gelohnt. Jede Menge Kleingeld ist für Kinder und Jugendliche im Südwesten zusammengekommen.

Hanns Lohmann fängt schon mal an zu zählen. Exakt 110,61 Euro konnten auf das Herzenssache-Spendenkonto eingezahlt werden!

Jeder kennt das Gefühl eines zu schweren Portemonnaies. Kleingeld sammelt sich an, das auszugeben unbequem und lästig ist. Deshalb dachte sich SWR1-Hörer Burkhard Hinnersmann, weshalb nicht einen guten Zweck damit unterstützen? Kurzerhand hatte er aus Holz eine Spendenbox geschreinert, in die 1, 2, 5, 10 und 20 Cent-Münzen eingeworfen werden sollten. Im Vorbeigehen schnell die kleinen Münzen aus dem Geldbeutel in die Spardose werfen, das tut nicht weh und hilft dennoch, etwas zu verändern.

"Und dann hau' ich mit dem Hämmerchen..."

Hartmut Engler und Moderator Hanns Lohmann mit der Spardose

Hartmut Engler und Moderator Hanns Lohmann befüllen die Spardose

In der Vorweihnachtszeit stand die Spendenbox in der Redaktion des SWR1-Teams, bereit für jeden Kleingeldüberdrüssigen oder Spendenfreudigen. Herzenssache-Schirmherr Hartmut Engler und Moderator Hanns Lohmann waren mit gutem Beispiel vorangegangen. Jetzt wollten alle endlich wissen, wie viel denn zusammengekommen war. Und siehe da - insgesamt waren exakt 110,61 Euro in der Spendenbox gelandet! Wir sagen Dankeschön für die tolle Idee und für jede einzelene Spende.

1/1

LichtGestalten2013

Licht.Gestalten2013 - Die Promis legen los!

In Detailansicht öffnen

Keine Panik! Udo Lindenberg macht mit und engagiert sich für Kinder im Südwesten. Wir sind gespannt auf seine "No Panic"-Lichtgestalt...

Keine Panik! Udo Lindenberg macht mit und engagiert sich für Kinder im Südwesten. Wir sind gespannt auf seine "No Panic"-Lichtgestalt...

Klappe zu und ran an den Speck hieß es auch bei Michael Wirbitzky und Sascha Zeus...

...geht doch! Den Mund haben die beiden SWR3-Moderatoren zwar nicht lange gehalten, aber das hat ihrer Kreativität nicht geschadet: Herausgekommen ist eine Schwarzwälderkirschtorten-Lampe, die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.

Sänger Daniel Schuhmacher machte schon im letzten Jahr beim Charity-Projekt der SatcomGemini mit und verwandelte einen Holzstuhl in ein Kunstwerk...

...klar, dass Daniel Schuhmacher auch in diesem Jahr wieder seine Kreativität für die gute Sache einsetzt. Bewaffnet mit bunten Stiften verleiht er hier einem runden Lampenrohling einen ganz neuen Anstrich.

Xavier Naidoo hat schon im letzten Jahr beim Wohltätigkeitsprojekt mitgewirkt und sein Werk war ein echter Kassenschlager bei der Versteigerung. Auch in diesem Jahr konnte der beliebte Sänger sich wieder für die Idee begeistern...

...und wie schon 2012 durften auch diesmal wieder Kinder aus Herzenssache-Projekten dem Sänger bei der Gestaltung seines Kunstwerkes zur Hand gehen.

Auf den Geschmack gekommen ist auch Sternekoch Johann Lafer: Seine Lampe plädiert für ein "Leben für den guten Geschmack" und wird nach der Versteigerung vielleicht für die ein oder andere Inspiration in der Küche des neuen Besitzers sorgen.

Die Tatort-Kommissarin Eva Mattes hat bei ihrer Leuchte vollen Farbeinsatz gezeigt und den schnöden Lampenrohling in eine bunte Blumenwiese verwandelt.

Licht.Gestalten2013 ist mitten in der kreative Phase! Ulrike Folkerts (li.) bekam ihren Lampenrohling bereits im Sommer von Bettina Fieger überreicht.

Und so sieht das fertige Werk aus: Bettina Fieger (li.) und Ulrike Folkerts präsentieren stolz die ausgefallene Leuchte.

Schauspieler Andreas Hoppe war für diese Mission ausnahmsweise nicht mit Tatort-Kollegin Ulrike Folkerts im Team unterwegs, sondern mit den Jungs und Mädels vom Herzenssache-Projekt "Farbe bekennen: Starthilfe für den Beruf".

Die schweißtreibende Arbeit hat sich gelohnt: Andreas Hoppe und seine fleißigen Helfer haben ein abstraktes Licht-Kunstwerk geschaffen und es auf den Namen "Der fliegende Sonnenaufgang" getauft.

SR-Tatort-Kommissarin Elisabeth Brück macht ebenfalls mit! Für Licht.Gestalten 2013 hat sie einen lebensgroßen Engel gebaut.

Beim Weltkindertag in Saarlouis, im Rahmen der Aktion "Saarlouis zeigt Herz - für Herzenssache", geht's dann zur Sache: Mit der kreativen Hilfe von vielen eifrigen Kindern nimmt die Engels-Leuchte nach und nach Farbe an.

Noch hat Elisabeth Brück einige Kleb-Arbeit vor sich, um den weißen Engel in eine bunte Leuchte zu verwandeln. Ihre fleißigen Helfer haben aber bereits einen ganzen Haufen Papierherzen gebastelt. Bei so viel tatkräftiger Unterstützung steht der Vollendung des Kunstwerkes nichts mehr im Wege.

Otto Waalkes, einer der erfolgreichsten Vertreter des Deutschen Humors - und gebürtiger Ostfriese, engagiert sich ebenfalls für Kinder im Südwesten! Ob seine "Lichtgestalt" wohl etwas mit den berühmten Ottifanten zu tun haben wird???

Gemeinsam mit den Jugendlichen vom Herzenssache-Projekt "Kreativ statt kriminell" hat Popmusiker Mark Forster seinen Lampenrohling in ein leuchtendes Kunstwerk verwandelt.

Der Sänger und Songwriter hatte das Projekt zum Auftakt seiner Tätigkeit als Herzenssache-Botschafter besucht. Klar, dass er die Gelegenheit genutzt hat und die kreativen Ideen der Jugendlichen in seine "Licht.Gestalt" mit eingeflossen sind.

Auch bei Gräfin Bettina Bernadotte (Mitte) und ihren eifrigen Helfern rauchen die Köpfe über dem Lampenrohling. Man darf gespannt sein auf das fertige Werk!

Der bekannte Karikaturist Rolf Henn alias "Luff" bei der kreativen Arbeit mit seiner Lichtgestalt. Wir sind gespannt auf das fertige Kunstwerk!

Für das Projekt "Licht.Gestalten2013" haben prominente Paten aus Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Zahlreiche Stars wie Mario Adorf, Udo Lindenberg, Xavier Naidoo, Otto Waalkes und die Herzenssache-Botschafter Mark Forster und Daniel Schuhmacher haben mitgemacht! Nun wurden die gestalteten Objekte in Auktionen versteigert.

Gesamtausstellung in Stuttgart

Außerdem wurden alle Unikate, die bei dieser einzigartigen Aktion entstanden sind, im Dezember letzen Jahres in einer Gesamtausstellung im KUNSTBEZIRK Gustav-Siegle-Haus in Stuttgart präsentiert. Wie auch schon bei "Chairity 2012" kam der Erlös von "Licht.Gestalten2013" wieder komplett Herzenssache zugute.

1/1

Licht.Gestalten2013 - Wir machen mit!

Licht.Gestalten2013 - Wir machen mit!

In Detailansicht öffnen

Die Firma BiKaTec aus Volkertshausen hat den Kindergarten "Carl ten Brink" eingeladen, bei "Licht.Gestalten2013" mit zu machen. Die Einladung wurde von den Kindern mit Freuden angenommen...

Die Firma BiKaTec aus Volkertshausen hat den Kindergarten "Carl ten Brink" eingeladen, bei "Licht.Gestalten2013" mit zu machen. Die Einladung wurde von den Kindern mit Freuden angenommen...

Den kleinen Künstlern ist zum Thema Licht eine ganze Menge eingefallen. Alles was am Himmel leuchtet wurde auf Papier gekritzelt! Die Freude war riesig, als alles auf der runden Schirmbespannung zu bewundern war.

Gleich zwei Lichtobjekte haben die Auszubildenden der Schleich GmbH aus Schwäbisch Gmünd gestaltet. Hier wird gerade fleißig an "Giraffe Gisela" gearbeitet. Wir lassen uns überraschen!

Für das Kunstwerk "Tierisch rund" wurde aus einem einfachen "Lampenrohling" eine riesige Weltkugel. Kinder können damit den Lebensraum wilder Tiere auf unserem Planeten kennenlernen.

Den Nachwuchskräften der BASF geht es bei ihrem Lichtobjekt "Connectedness" darum, den Verbundgedanken ihrer Firma abzubilden. Schließlich spielen gerade in der Chemie Verbindungen eine große Rolle...

Beim Anschalten werden die "Moleküle" weiträumig in den Raum ausgestrahlt. Das verdeutlicht, dass die "kleine Dinge" im Kern oft eine "große Wirkung" haben können.

Photonics BW e.V. hat sich als Pate dazu entschlossen, Kinder für Kinder kreativ sein zu lassen. Schnell konnte man die Klasse 2a der Tiersteinschule Oberkochen dafür begeistern. Die kleinen Kreativen ließen auf der Suche nach Ideen sofort die Köpfe rauchen.

So entstanden die Lichtobjekte "Daumen hoch" und "Blumenwiese". Und die Kinder freuen sich riesig, dass sie damit anderen Kindern, die in Not sind, helfen können.

Die Azubis der Reinert Kunststofftechnik aus Bissingen an der Teck haben sich nichts weniger vorgenommen als "eine völlig unkonventionelle, bunte und einmalige Stehlampe!" Sieht jedenfalls sehr vielversprechend aus.

Bei der defortec GmbH entstand dieses Lichtobjekt mit Namen "atmosphero". Durch Spiegelungen entsteht der optische Eindruck einer Sphäre, die in einem Kubus zu schweben scheint.

atmosphero besteht aus einer Reihe spiegelnder Edelstahlflächen, die im Inneren eine kugelförmige Öffnung besitzen und durch zwei LEDs in wechselnder Farbigkeit zum Leuchten gebracht werden. Wow!

Auch 's Pferdle und Äffle, die beiden beliebten Zeichentrickfiguren des Südwestrundfunks, sind mit einem eigenen Lichtobjekt vertreten. Die beiden haben sich - ganz bescheiden - für ein Selbstportrait entschieden. Und zwar im Stil ihres berühmten "Hafer- und Bananenblues"!

Diese Lichtgestalt - "Sternschnuppe mit Herz" - von maas_arts ist gespickt mit vielen kleinen Sternen, die es ermöglichen, anderen Menschen einen kleinen Herzenswunsch zu erfüllen. Jochen Maas und sein Team unterstützen bereits seit Jahren Hilfsbedürftige in der Region.

Bei der Robert Bosch GmbH haben sich elf Mitarbeiter an diesem Lichtobjekt beteiligt, dass aus drei Lichtsäulen und einem echten (!) Baum besteht.

Das komplette Design der EnBW "Licht Gestalt" wurde von den Auszubildenden der Ausbildungswerkstatt in Tuttlingen eigenständig entworfen. Die Figuren wurden von einem Auszubildenden von Hand gezeichnet, anschließend digitalisiert und mit einer Fräsmaschine hergestellt.

"Mal was ganz anderes" sollte diese Lichtgestalt von Buse-Neon Werbetechnik werden - gefertigt aus Edelstahl und Acrylglas.

Die Lichtgestalt der Festo AG & Co.KG soll dem zukünftigen Besitzer "Lichtgenuss, Lebendigkeit, Freude und Leichtigkeit schenken"...

Das Kreativ-Team wollte außerdem einen Bezug zur Natur vermitteln und hat sich beim Design an Pusteblumen orientiert.

Und Last but not Least: Das Lichtobjekt "tillsammans" (dt.: zusammen) von IKEA Sindelfingen
"Wir von IKEA Sindelfingen, Partner und Pate zugleich von Licht.Gestalten2013, wollen uns für Kinder und Jugendliche im Südwesten stark machen. Unsere eigene Lichtgestalt vereint alle Lampenrohlinge, die wir den kreativen Menschen zur Verfügung gestellt haben. Einfach, aber eben typisch IKEA."

Aus "Rohlingen" wurden leuchtende Kunstwerke!

Bettina und Uli Fieger haben für "Licht.Gestalten2013" einfache "Lampenrohlinge" bereitgestellt, die von IKEA in Sindelfingen gespendet wurden. Die Projekt-Paten hatten dann ein halbes Jahr Zeit, die "nackten" Leuchtmittel in strahlende Kunstwerke zu verwandeln. Den teilnehmenden Kreativen stand es dabei frei, die Lampen selbst zu gestalten oder aber Künstler oder Jugendeinrichtungen zu beauftragen, etwas daraus zu zaubern. Eine ganz schön knifflige Aufgabe, fanden auch die beiden Paten Sascha Zeus & Michael Wirbitzky von SWR3:



Mehr Videos vom "Making of" der Licht.Gestalten2013 gibt's hier auf YouTube (Link öffnet sich in neuem Fenster).

Jugendliche Fußballmannschaft mit Trainer

Das "Herzenssache-Team" mit Initiator Tobias Mohr

Dank der Unterstützung von lokalen Sponsoren haben sich Anfang Oktober fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche zusammengefunden, um unter der Anleitung von Murat Yasar und Tobias Mohr gemeinsam ihre Fähigkeiten auf dem Spielfeld zu verfeinern. Nach speziellen Trainingseinheiten für Feldspieler und Torhüter hatten die kleinen Kicker gleich die Gelegenheit, das Erlernte anzuwenden: In einem Turnier traten alle Teilnehmer des Camps in insgesamt fünf Mannschaften gegeneinander an. Wirkliche Verlierer gab es natürlich nicht. Dank der vielen Disziplinen war die Motivation groß, kaum ein Teilnehmer ging bei der Preisverleihung leer aus.

Gruppenfoto drei Fußballtrainer

Die Trainer: Murat Yasar, Tobias Petersen und Tobias Mohr.

Unterstützung für Herzenssache

Doch damit nicht genug: Als SWR-Mitarbeiter war es für Tobias Mohr Ehrensache, die eigene Kinderhilfsaktion zu unterstützen. Ein Teil des Erlöses aus dem "MY-Fußballcamp" geht deshalb an Herzenssache. So kann zum Beispiel das Landschulheim Winterburg unterstützt werden. Das "MY-Fußballcamp" geht nach diesem Erfolg bereits im Frühjahr 2014 in die nächste Runde. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Thomas Mohr und allen Beteiligten.

Märkling Modelleisenbahn-Lok

Märklin Lok aus einer limitierten Edition

Schwarz-weiß Fotografie aus den 60ern mit Jungen vor einer Eisenbahn unter dem Weihnachtsbaum

Weihnachten 1954

Ein Geschenk fürs Herz

Jahrelang hat von Ortloff mit diesem besonderen Weihnachtsgeschenk gespielt, obwohl die Anlage nicht wesentlich gewachsen ist. Das heißgeliebte Geschenk war für den damals fünfjährigen Bub offensichtlich prägend: Seine Leidenschaft machte er zum Beruf, heute moderiert er die Sendung "Eisenbahn-Romantik" im SWR. Nachdem er den Zug aus wirtschaftlichen Gründen veräußern mußte, kaufte von Ortloff Jahre später die gleichen Fahrzeuge auf Aktionen und Börsen wieder zusammen.

Zwei sind mehr als eins

Auch ein zweites Stück aus der Sammlung von Hagen v. Ortloff ist eine absolute Besonderheit: Der Eisenbahn-Fan hat eine modernere Märklin Lokomotive von den beiden Märklin-Geschäftsführern Wolfrad Bächle und Florian Sieber signieren lassen. Die Lokomotive der Baureihe 101, die nur in einer Stückzahl von zirka 100 Exemplaren gefertigt wurde und nicht in den Verkauf gelangte, wird mit den Unterschriften zum weltweit einmaligen Einzelstück.

Signierte Märklin Lok

Signierte Märklin Lok

Versteigerung für Herzenssache

Die beiden Herzensstücke helfen nun bei der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen: Bei United Charity konnte bis zum 20. Dezember auf das Unikat, die signierte E-Lok, und Hagen's ersten Zug geboten werden. Dabei sind unglaubliche 1.500 Euro für Herzenssache zusammen gekommen!


Herzenssache dankt Hagen von Ortloff für diese herzensgute Geste und wünscht den neuen Besitzers ganz viel Freude mit diesen einmaligen Sammlerstücken!

Scheckübergabe mit Andreas Müller von DPD

Christiane Fuchs und Andreas Müller, Vertriebsleiter bei DPD in Ludwigsburg, (v.li.) übergeben den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an SWR-Mitarbeiterin Christina Benz.

Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, das hat bei der Ludwigbsburger Niederlassung der DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG längst Tradition. So konnte sich Herzenssache auch in diesem Jahr wieder über 5.000 Euro für Kinder und Jugendliche in der Region freuen! SWR-Mitarbeiterin Christina Benz durfte den Spendenscheck Ende Dezember entgegennehmen.

Entscheidung für Herzenssache

Andreas Müller, Vertriebsleiter bei DPD in Ludwigsburg, erklärt die Entscheidung, erneut an Herzenssache zu spenden, so: "Die Aktion Herzenssache macht einen echten Unterschied im Leben vieler Kinder und Jugendlicher, die auf Unterstützung angewiesen sind. Daher haben wir in den letzten drei Jahren insgesamt 15.000 Euro für die Aktion gespendet."

Herzenssache sagt Danke für diese großzügige Spende!

Familie mit Hund

Marley und seine Herrchen sind wieder ein Team

Meffertshoff Hundeerziehung und Verhaltensberatung in Misselberg sorgt dafür, dass Hund und Herrchen ein Team werden. Inhaberin Eva Grabowski trainiert dafür schon seit längerem Hunde im Einzelunterricht mit Kunden beim Spaziergang. Und der Erfolg spricht für sich: Normalerweise gehören, dank dieses Intensivtrainings, Probleme mit dem Vierbeiner nach drei Wochen schon der Vergangenheit an.

Intensivkurs für Hund und Herz

Zu Weihnachten gab es bei Meffertshoff letztes Jahr ein besonderes Angebot: Im preisgünstigen Intensivkurs "Hunde helfen Kindern", mit dem Schwerpunkt Leinenführigkeit, sorgte Grabowski nicht nur dafür, dass Hund und Herrchen fortan an der gleichen Leine ziehen, 50 Euro von jedem dieser Kurse, die bis in den Januar hinein gebucht werden, spendet die engagierte Mitmacherin außerdem an Herzenssache. Eine tolle Aktion für Hund, Herrchen und Herz! Infos zum aktuellen Kursangebot gibt es unter der Telefonnummer 02604-6089856.

Herzenssache bedankt sich für das tierische Engagement und wünscht Vier- und Zweibeinern viel Spaß und Erfolg beim Kurs!

Mann hält Scheck vor weihnachtlichem Motiv

Rainer Scharr übergibt einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro an Herzenssache

Der Weihnachtsengel für Herzenssache ist in diesem Fall die Firma Scharr KG. Die Friedrich Scharr KG, mit Firmensitz in Stuttgart-Vaihingen, ist eines der führenden Handelsunternehmen im Bereich Mineralöl, Flüssiggas, Erdgas und Biobrennstoffe im süddeutschen Raum. Mit einer Großspende sorgt die Firma für glänzende Augen und frohe Gesichter bei Kindern und Jugendlichen in der Region!

25.000 Euro für Herzenssache

Anstelle von Weihnachtspräsenten hat sich der geschäftsführende Gesellschafter der Firma, Rainer Scharr, dieses Jahr entschlossen, den dafür vorgesehenen Betrag an Herzenssache zu spenden. Für Scharr ist es eine Herzensangelegenheit jedes Jahr eine gute Sache zu unterstützen. "Herzenssache hilft genau an der richtigen Stelle, mit Projekten vor unserer Haustür, die auch ganz in unserem Sinne sind. Darum sind wir uns sicher, dass unsere Spende wirklich Positives bewirken wird", freut sich Scharr anlässlich der Spendenübergabe. Herzenssache freut sich auch und zwar über stolze 25.000 Euro die nun Kindern und Jugendlichen aus der Region zugute kommen.

Herzenssache bedankt sich für die großzügige Spende!

Weihnachtliche Zeichnung Blau auf weiß

Weihnachtsspende mal ganz modern

Weihnachtszeit ist die Zeit im Jahr, in der man ganz besonders an all jene denkt, die es nicht so gut haben im Leben. Auch die Firma Kardex Mlog will helfen. Aber wo anfangen? Es gibt so viele Projekte, die Gutes tun und Spendengelder gut gebrauchen können!

Weihnachtliche Zeichnung Blau auf weiß mit Herzenssachelogo und Logovon kardex mlog

Zwei Organisationen - ein Klick

Ein Klick für den guten Zweck

Kardex Mlog hat sich da etwas einfallen lassen: Die Firma lädt 1.500 ihrer Kunden ein, mit einem kleinen Klick Großes zu bewirken. Per Internetlink dürfen sich die Kunden bis Silvester mittels eines Klicks für eine von zwei Hilfsorganisationen entscheiden: DKMS und Herzenssache stehen zur Auswahl. Für jeden Klick erhält das vom Kunden ausgewählte Projekt zwei Euro. Für welche Organisation sich die Kunden auch entscheiden, hier gibt es nur Gewinner!

Herzenssache sagt Danke für diese originelle Weihnachtspende und hofft auf ganz viele Klicks für den guten Zweck!

Tassen-  und Tee-Angebot zugunsten von Herzenssache auf dem Regal eines Weihnachtsmarktstandes

Ein Euro pro verkaufter Tasse geht an Herzenssache

Wie jedes Jahr konnten sich die Marktbesucher beim Stand der Bechtels mit leckerem Tee, Apfelpunsch und heißer Schokolade aufwärmen. Dieses Jahr ließ sich die Familie allerdings noch etwas Neues einfallen...

Weihnachtsmarktstand

Stand beim Bad Wimpfener Weihnachtsmarkt

Weihnachten in der Tasse

Dass es beim Bad Wimpfener Weihnachtsmarkt kein Pfandsystem gibt, die Besucher also ihre Tassen für den Ausschank kaufen müssen, nutzten Bechtels für den guten Zweck: Mit geballter Unterstützung von Familie und Freunden organisierten die Inhaber des Bad Wimpfener Ladens "Tee & Süßes" einen Tassenverkauf zugunsten von Herzenssache.

Begeisterte Besucher

Die Idee schlug ein: Die weihnachtlichen Tassen zugunsten von Herzenssache waren so beliebt bei den Besuchern, dass zwischenzeitlich Bedenken laut wurden, ob die Tassenvorräte überhaupt reichen würden. Auch der Erlös aus der Aktion spricht Bände: Stolze 400 Euro konnten auf diese Weise für Herzenssache zusammengetragen werden. Eine kleine Idee mit großer Wirkung: Herzenssache dankt der Familie Bechtel und den Unterstützern dieser schönen Initiative für ihren Einsatz und wünscht frohe Weihnachtstage!

Das 40-jährige Bestehen der Aktion wird natürlich mit einer großen Sonderaktion gefeiert: Es wird eine große Tombola geben mit einem Fiat 500 als Hauptgewinn sowie weiteren hochwertigen Preisen. Ein Weihnachtsmann & Co. Kochwettbewerb wird ein ganz neues Gericht hervorbringen, welches als Jubiläumsgericht an einem Sonntag angeboten wird.

Ausschank bei Weihnachtsmarkt & Co. in Stuttgart

Herzenssache hilft aus bei Weihnachtsmarkt & Co.

Zusammenarbeit

Alle angebotenen Produkte und Dienstleistungen werden von Partnerfirmen gestiftet. Außerdem haben zahlreiche Prominente ihren Besuch angekündigt. Bereits seit mehreren Jahren unterstützt Weihnachtsmann & Co. Projekte von Herzenssache. Weitere Informationen zur Aktion und den Partnerunternehmen finden Sie unter: www.weihnachtsmann-co.de.

Chorsänger in bewegter Pose

Die Chormitglieder zeigten vollen Körpereinsatz

Mit dem "Polarexpress" ging es für die Besucher des weihnachtlichen Gospelkonzerts der Firma Auto Haass einmal quer durch die Welt, um Weihnachtsbräuche und musikalische Traditionen anderer Länder kennenzulernen. Von besinnlichen bis zu mitreißenden Songs war für jeden etwas dabei. Nach der Bewunderung für die unterschiedlichen Bräuche rund um den Globus war dann das Pflegen eigener Traditionen gefragt: Jung und alt sangen gemeinsam mit den anwesenden Chören im "Christmas Jam" bekannte und eingängige Weihnachtslieder. Besondere Freude bereitete dabei ein Kinderchor.

Gemischter Chor mit Erwachsenen und Kindern

Groß und Klein Seite an Seite

Auch kulinarisch gut versorgt

Wer bei all der weihnachtlichen Stimmung auch Lust auf etwas Gutes zu Essen bekam, der konnte sich hausgemachte Spezialitäten schmecken lassen. Eine breite Auswahl an selbstgemachten Suppen, von Linsen-, Kartoffel-, über Gulasch-, bis hin zur schwäbischen Maultaschensuppe, waren genau wie Kuchen, Plätzchen und Muffins echte Gaumenkitzel. Insgesamt sind an diesem Abend ganze 1.041 Euro für Herzenssache zusammengekommen.

Wir sagen Danke für dieses tolle vorweihnachtliche Engagement!

Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Britta Büthe mit Volleyball am Strand

Karla Borger (l.) und Britta Büthe mit Volleyball am Strand

Die Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Britta Büthe schafften 2013 das, was es bei acht Weltmeisterschaften zuvor nicht gegeben hatte: Sie holten die Silbermedaille für ein deutsches Frauen-Duo im Beachvolleyball. Damit machten sie sich im Internationalen Sport einen Namen und den verleihen die beiden Frauen nun zu gerne, um Herzenssache zu unterstützen: Als Unterschrift auf einem nagelneuen Volleyball, der bei United Charity ersteigert werden konnte.

Volleyball mit Signatur

"Von Herzen"

Auktion bei United Charity

Nicht nur Beachvolleyballfans konnten für dieses Schmuckstück bieten. Der Beachvolleyball mit orginal Unterschriften der beiden Silbermedallien-Gewinnerinnen kam für 150 Euro bei United Charity unter den Hammer. Der Auktionserlös geht an Herzenssache.

Herzenssache sagt Danke für das große Engagement!

Scheckübergabe

Scheckübergabe im Foyer des SWR

Fünf Prominente Bühler Bürger traten, tatkräftig unterstützt von der ortsansässigen Tanzschule Fromme, beim Wettbewerb "Lasst tanzen" auf dem TSC-Ball in Bühl gegeneinander an. Im Rennen um den ersten Platz auf dem Siegertreppchen schwebten die Ärztin Dr. Margot Burget-Behm, die ehemalige Zwetschgenkönigin Francesca I., der evangelische Stadtpfarrer Dr. Götz Häuser, Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Rocksänger Peter Teichmann mit ihren jeweiligen Tanzpartnern übers Parkett. In den Wertungen der Jury konnte sich die ehemalige Zwetschgenkönigin Francesca Metzinger mit einem heißblütigen Salsa durchsetzen.

Gewinn des Abends wird gespendet

Tanzendes Paar in Schwarz

Heiße Sohle auf dem Parkett

Der Siegerin stand eine wichtige Aufgabe zu: Eine Hälfte der Einnahmen des Abends sollten an eine gemeinnützige Organisation gespendet werden, die sich der Wettbewerbsgewinner aussuchen durfte. Die andere Hälfte der Einnahmen 1.200 Euro wurde in Form eines Schecks an Herzenssache übergeben.

Wir sagen Danke für das Engagement und den vollen Körpereinsatz!

Das musikalische Programm des Kantorats der Heiliggeistkirche in Heidelberg soll die Wartezeit auf den Heiligen Abend noch besinnlicher gestalten. Dreizehn stimmungsvolle Konzerte werden an den Samstagen und Sonntagen in diesem Dezember in der größten und bedeutendsten Kirche Heidelbergs im Herzen der Altstadt veranstaltet und bei klangstarker Akustik für weihnachtliches Ambiente sorgen.

Chor mit Chorbüchern in schwarzer Kleidung in Kirchengebäude

Heidelberger Studentenkantorei

Advent und Weihnachten bei Kerzenschein

Das Kantorat der Heiliggeistkirche in Heidelberg hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Ob adventliche Flöten-, Trompeten- oder Orgelmusik, Gemischter Chor, Männerchor oder die Heidelberger Studentenkantorei für jeden Geschmack ist etwas dabei. Hier finden Sie eine Übersicht des Konzertprogramms.

Konzert für den guten Zweck

Nicht nur, dass die Konzerte die Menschen zum Innehalten im Alltag einladen, die Veranstaltungen haben auch noch einen guten Zweck: 50 Cent pro verkaufter Karte gehen an Herzenssache. Karten für die verschiedenen Konzerte erhalten Sie hier.

Herzenssache bedankt sich ganz herzlich für das Engagement und wünscht allen wunderschöne Konzertmomente.

Heike Sellen übergibt Sandra Filtzinger den Scheck

Heike Sellen übergab Sandra Filtzinger den Scheck

Für das humoristische Bühnenprojekt konnte die Initiatorin und Kreuznacher Mundartdichterin Heike Sellen schnell Texterin Anna Marita Engel begeistern. In gemeinsamer Arbeit entstand schon bald das Mundartstück "Mit de Schees durch die Geschichte", das am 16. November im Kursaal uraufgeführt wird.

Zeitreise durch 100 Jahre Geschichte

In dem Stück wird das Jubiläums-Ereignis selbst zum Thema gemacht. Die Mitarbeiter des Hotels machen sich Gedanken, wie sie dem Kurhausdirektor eine besondere Freude zum Jubiläum bereiten können. In diesem Rahmen werden die Zuschauer mit auf eine Zeitreise zu verschiedenen Schauplätzen großer geschichtlicher Ereignisse genommen, in denen das Kurhaus immer wieder eine Rolle spielte. "Das Ganze wird natürlich auf Kreuznacher Art verfeinert und hinter den Kulissen scharf gewürzt", verrät der beliebte TV-Koch Franz-Xaver Bürkle. Der lässt es nicht nehmen, in der Hauptrolle des Stückes, höchstpersönlich bei der Vorstellung mitzumischen.

Humoristisches Spektakel mit regionaler Besetzung

Gemeinsam mit Franz-Xaver Bürkle auf der Bühne steht der Hoteldirektor Thomas W. Sante, der sich selbst spielen wird, außerdem Lara Bachmann, Alexander Ess, Connie und Uwe G. Förster, Wilfried Hilgert, Sinjte Rausch-Engel, Angela Maria und Claudia Sohler, Klaudia Wingenter-Süß, Marita von Wittenburg-Beck, Heidi Baumgartner, Ingrid Moritz, Winfried Mottweiler, Christa Schulz, Petra Trölenberg, sowie Initiatorin Heike Sellen und Autorin Anna Marita Engel. Die Darsteller schlüpfen in die Rollen von Küchenbediensteten, Auszubildenden, Fans und Damen und Herren von Welt. Der Erlös der Veranstaltung kommt Herzenssache zugute.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung und wünschen einen unterhaltsamen Abend!

1/1

Benefiz-Konzert der KotykovChöre

In Detailansicht öffnen

Die KotykovChöre: Über 200 Sängerinnen und Sänger traten an diesem Abend für Herzenssache auf!

Die KotykovChöre: Über 200 Sängerinnen und Sänger traten an diesem Abend für Herzenssache auf!

Chorleiter Wassily Kotykov freute sich mit Claudia Lemcke von der Herzenssache Geschäftsstelle in Mainz, Hans-Jürgen Lüchtenborg, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Südwest und Vorstandsmitglied von Herzenssache, und Hans Josef Blatt, Vorsitzender des MGV Arzbach und federführender Organisator des Abends (von links).

Maria Streltsova begleitete die Chöre am Piano.

Sopranistin Irina Kotykova bei ihrem Auftritt.

Durften den erhabenen Klängen lauschen: Hans-Jürgen Lüchtenborg, Claudia Lemcke und Andreas Manthe, Leiter Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank Südwest.

Der Reinerlös von 5.000 Euro geht an Herzenssache - und damit an Kinder und Jugendliche aus der Region.

Gerd Walldorf, Mitarbeiter der Sparda-Bank und selbst Sänger im Chor, hatte die Idee, den Erlös der Eintrittskarten an Herzenssache zu spenden. Hans Josef Blatt, Vorsitzender des MGV Arzbach, übereichte den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro schließlich an Claudia Lemcke von der Herzenssache-Geschäftsstelle in Mainz.

Namhafte Chöre und Solisten

Chorleiter und Namensgeber Wassily Kotykov, der den Takt bei zehn Chören im Rhein-Lahn-Kreis und im Raum Koblenz vorgibt, schöpfte für dieses Event aus den Vollen: Ein 150-köpfiger Männerchor, ein etwa halb so großer Gemischter Chor und der Gesamtchor mit mehr als 200 Sängerinnen und Sängern sorgten für ein außergewöhnliches Erlebnis. Unterstützt wurden sie dabei von Irina Kotykova (Sopran), Aleksej Srebnitski (Tenor) und Maria Streltsova am Piano.

Wohltätiges Klangerlebnis

Hans-Jürgen Lüchtenborg, Vorstands-Vorsitzender der Sparda-Bank Südwest und Vorstandsmitglied bei Herzenssache, war begeistert: "Das Konzert hat mich sehr beeindruckt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Wassily Kotykov, den Organisatoren des Konzertes und den Sängerinnen und Sängern, die zugunsten von Herzenssache aufgetreten sind."

Losverkauf bei Abendveranstaltung

Losverkauf zugunsten von Herzenssache

Eingeladen waren der Verein "Pallium" und der "Circus Pimparello", beide wurden von Herzenssache gefördert. Pallium e.V. aus Kehl begleitet trauernde Kinder und Jugendliche, die den Verlust eines geliebten Menschen verkraften müssen. Trauerbegleiterin Maria Kopf und Jugendliche des Projekts "Kind und Trauer" waren als Ehrengäste der Business Night geladen. Die jungen Artisten vom Herzenssache-Projekt "Circus Pimparello" sorgen in ihren roten Morphsuits mit Jonglage und Tanz wieder einmal für gute Stimmung.

Ein bunter Abend - zugunsten von Herzenssache

Moderator Michael Antwerpes konnte außerdem den fröhlich bunt-bemalten Herzenssache-Bus präsentieren, für den sich gemeinnützige Institutionen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland alljährlich mit "mobilen" Projektideen bewerben können. Lothar Späth, amtierender Schirmherr von Herzenssache und ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, nahm den Spendenscheck des Abends persönlich entgegen. Im vergangenen Jahr kamen über 80.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Vier Vergnügen mit SWR4 – der Badische MundArt-Gipfel kann beginnen

Gipfel des Frohsinns

Über 500 begeisterte Zuschauer erlebten einen Abend ganz im Zeichen des badischen Frohsinns. SWR4 Baden Württemberg und der Badische Gemeinde-Versicherungsverband (BGV) luden zu diesem kabarettistischen Rundumschlag in den BVG-Lichthof in Karlsruhe ein. Durch das Programm führte SWR-Moderator Winnie Bartsch mit badischem Charme.

Hochdeutsche "Besserwisser" und ost-badische Trollinger-Schlotzer

Kabarettist Christian "Chako" Habekost aus der Kurpfalz widmete sich seinen Artgenossen aus Baden und der Pfalz und durchleuchtete mit akribischer Finesse nicht zuletzt die Befindlichkeiten der hochdeutschen "Besserwisser" und der "ost-badischen Trollinger-Schlotzer".

Fleischereifachverkäuferin aus Leidenschaft

Fräulein Knöpfle (Cordula Möhringer aus Freiburg) - Fleischereifachverkäuferin mit Herz und Seele - hatte ihre Herrenkapelle bestens im Griff und servierte Delikatessen aus dem badischen Alltag. Ihre männliche Begleitung, bestehend aus Reiner Möhrike und Uli Kofler, untermalten die Alltagsbeichte mit musikalischen Highlights.

(v.l.n.r.) Heinz Ohnmacht (BGV) übergibt 4000 Euro an Karin Willeck von der SWR Herzenssache im Beisein von Winnie Bartsch und Christine Paeffgen vom SWR Studio Karlsruhe

Scheckübergabe

4.000 Euro für Herzenssache

Der Badische MundArt-Gipfel bewies nicht nur den Sinn für Humor der Badner, sondern zeigte auch ihre wohltätige Ader: Die Summe von 4.000 Euro, die mit den Eintrittsgeldern eingenommen wurden, spendeten die Veranstalter an Herzenssache.

Herzenssache bedankt sich herzlich für die Unterstützung!

Cronuts in Herzform

Cronuts in Herzform

Im letzten Jahr brach die Bäckerei und Konditorei Kettinger mit ihrem 179,50 m langen Christstollen alle Rekorde und sorgte somit für die Weihnachtssensation in Filderstadt-Bernhausen und gleichzeitig für eine große Spende zugunsten von Herzenssache.

Ein Cronut wird mit großer Spritztüte befüllt

Backe, backe Cronuts ...

Süße Backwaren für wohltätige Zwecke

Auch in diesem Jahr hat sich die Bäckerei wieder eine außergewöhnliche Aktion zugunsten unserer Kinderhilfsaktion ausgedacht. Hierfür greift Jürgen Kettinger einen aktuellen Trend aus den USA auf, der in Deutschland bislang eine Neuheit darstellt: Cronuts ein Backwerk, das die süßen Freuden aus Croissants und Donuts vereint.

Schlemmen für Herzenssache

Solche ausgefallenen Leckereien verkauft die Bäckerei und Konditorei Kettinger nun bis Mitte November ein bis zwei Mal pro Woche gegen eine Spende für Herzenssache. Vorausgesetzt die Aktion schafft wenigstens 200 "Gefällt mir"-Angaben bei Facebook. 200 Likes? Das sollte doch zu machen sein. So wohltätig kann leckerer Genuss nämlich sein...!

Herzenssache sagt Danke für die süße Unterstützung und wünscht frohes Naschen!

Weihnachtszeit ist Stollenzeit. Das dachten sich wohl auch die motivierten Mitarbeiter der Bäckerei und Konditorei Kettinger in Filderstadt-Bernhausen. In diesem Jahr sollte ihr Weihnachtsstollen jedoch einen ganz besonderen Auftritt haben: Am 1. Dezember 2012 präsentierte die Bäckerei und Konditorei Kettinger auf dem Nikolausmarkt einen gigantischen Stollen von 179,50 Metern Länge.

Rekord-Versuch

Für das überwältigende Ergebnis hatten sich die Bäcker mächtig ins Zeug gelegt, Feierabende geopfert und einen ganzen Mittag bei frostigen Temperaturen aufgebaut. Am Ende hat sich die viele Mühe gelohnt: Der Riesen-Stollen hat tatsächlich den Weltrekord für den längsten Christstollen der Welt gebrochen. Mit seinen 179,50 Metern war er gute 20 Meter länger als der bisherige (niederländische) Rekord.

179.50 Meter-Christstollen

Weltrekord-Christstollen

Stollenverkauf für Herzenssache

Nach der Vermessung des Christstollens wurde das Riesen-Gebäck von der Bürgermeisterin feierlich angeschnitten und dann Stück für Stück zum Verkauf angeboten. Hierbei wurde die Summe von 5.255 Euro eingenommen. Der gesamte Betrag kommt Herzenssache zugute.

Scheckübergabe

Michael Haas, Karin Willeck, Wilfried Stenz und Alexander Reuschenbach (v.l.)

Gemeinsam mit dem Betriebsrat rief die Firma ThyssenKrupp Rasselstein eine Sammelaktion für Flutopfer ins Leben. Hierfür wurden im Betrieb Listen ausgelegt, in welche die Mitarbeiter sich freiwillig als Spender eintragen konnten.

Großzügige Belegschaftsspende für Flutopfer

Die Resonanz unter der Belegschaft war groß: Gemeinsam wurden insgesamt 11.842 Euro für die Fluthilfe zusammengetragen. Ein Teil der Hilfsgelder spendete ThyssenKrupp Rasselstein direkt an ein wohltätiges Projekt in Neuwied: In der ortsansässigen AWO-Kindertagesstätte durften sich rund 50 Kinder aus dem sächsischen Grimma im Alter von sieben bis zwölf Jahren zwei Wochen lang von der Flut erholen. Die restlichen 8.842 Euro spendete ThyssenKrupp Rasselstein an die Fluthilfe von SWR3 und Herzenssache.

Scheckübergabe im Mainzer Funkhaus

Den Scheck überreichten Wilfried Stenz, Betriebsratsvorsitzender ThyssenKrupp Rasselstein GmbH Andernach, und Alexander Reuschenbach, Betriebsratsvorsitzender Rasselstein Verwaltungs GmbH Neuwied feierlich an Michael Haas, Studioleiter SWR3 Funkhaus Mainz, und Karin Willeck, stellv. Geschäftsführerin von Herzenssache e.V.

Herzenssache sagt allen Mitarbeitern von ThyssenKrupp Rasselstein ein herzliches Dankeschön für so viel Einsatz!

Kastelruther Spatzen auf der Bühne

Die Kastelruther Spatzen in Bestform!

Auf der Freilichtbühne der Loreley sind die Kastelruther Spatzen längst alte Hasen: Auch in diesem Jahr gab die siebenköpfige Band in gewohnt stimmungsvoller Manier ihre Volksmusik-Hits zum Besten und begeisterte damit das zahlreiche Publikum. Die gute Laune, die von den Jungs in Lederhosen verbreitet wurde, schlug auf alle Umstehenden über, sodass auch am Tombola-Stand von Herzenssache fröhliches Treiben herrschte.

Zehn Jahre Herzenssache-Tombola bei den Kastelruther Spatzen auf der Loreley

Mädels vom Herzenssache-Stand bei der Tombola

Mit Feuereifer dabei!

Zum zehnten Mal in Folge schlug Herzenssache in diesem Jahr sein rot-weißes Zelt beim Kastelruther Spatzen-Konzert auf der Loreley auf. In den letzten Jahren sind bei diesem Event insgesamt über 40.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Eine beeindruckende Summe, mit der vielen Kindern und Jugendlichen in der Region geholfen werden konnte.

1.612 Euro für Herzenssache

Menschenansturm auf das Konzert der Kastelruther Spatzen

Großer Publikumsansturm!

Auch in diesem Jahr tauschten die Fans der Kastelruther Spatzen die Lederhose wieder kurzerhand gegen die Spendierhose und so wurden beim Losverkauf insgesamt 1.612 Euro zugunsten von Herzenssache gespendet. Herzenssache bedankt sich bei allen Beteiligten für das tolle Engagement.

Festibal-Publikum

Das SWR3 New Pop-Festival ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet

Jedes Jahr lockt das SWR3 New Pop-Festival mit tollen Musik-Acts und super Stimmung rund 50.000 Besucher nach Baden-Baden. In diesem Jahr werden Auftritte von Tim Bendzko, den Toten Hosen, James Blunt, Alex Hepburn, Wax und anderen Künstlern den Besuchern des Festivals ordentlich einheizen.

Tickets für das Event bei United Charity

Bei United Charity konnte man in diesem Jahr zwei Tickets für den Festival-Höhepunkt am 14. September im Festspielhaus ersteigern. Schlussendlich sind die Karten für 450 Euro an den Mann gebracht worden. Die Gewinner der Charity-Auktion-Tickets sind nicht nur bei den Konzerten dabei, sondern dürfen sich darüber hinaus bei der exklusiven After-Show-Party unter die Gäste mischen.

Hingehört: Der Auktionserlös kommt einem Herzenssache-Projekt zugute

Als ob das nicht schon genug Ansporn war, bei der Auktion mitzumachen, kommt der Erlös aus der Versteigerung dem Herzenssache-Projekt "Hingehört" zugute. In dem Förderzentrum Hören und Sprechen der Stiftung St. Franziskus Schramberg werden Schüler mit und ohne Hörbehinderung gemeinsam unterrichtet. Herzenssache finanziert der Einrichtung sogenannte "FM-Anlagen", mit Hilfe derer die Stimme des Lehrers drahtlos auf die Hörgeräte der Kinder übertragen werden können, damit sich Lehrer und Schüler frei bewegen können.

Rhein in Flammen mit beleuchteter Marksburg und Feuerwerk

Atemberaubendes Panorama bei Rhein in Flammen, im Hintergrund die beleuchtete Marksburg

Bei Rhein in Flammen tauchten in diesem Jahr unter dem Motto "Eurovision" über 70 festlich beleuchtete Schiffe und bunte Feuerwerkskörper die malerische Landschaft der Region in farbgewaltigen Glanz.

Schlager- und Jazz-Legende Peter Petrel, Gastgeber Theo Schäfges und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag Josef Winkler (v.l.)

Heitere Männerrunde

Die etwas andere VIP-Party

Etwa hundert Promis und Gäste durften diese Nacht ganz besonders exklusiv verbringen: Veranstalter Theo Schäfges lud seine Gäste zu einem Event der Extraklasse ein. In einem lauschigen Garten mit traumhaften Blick auf die Marksburg und kaum zehn Meter entfernt von den Festschiffen auf dem Rhein waren die VIPs bei dieser "etwas anderen Party" ganz nah am Geschehen. Für das Unterhaltungsprogramm sorgten Künstler, die live in ungewöhnlichen Konstellationen auftraten und zusammen außergewöhnliche musikalische Momente schufen.

Tina York, Birgit Langer, Randolph Rose

Ausgelassene Stimmung auf der "etwas anderen Party"

Prominente Gäste

Prominente Gäste der Feier waren unter anderem die Schlagergrößen Tina York, Peter Petrel, Randolph Rose und Birgit Langer, außerdem Trompeter Martin Schworm, Stimmungssänger Anton aus Tirol, Moderatorin und Wetterfee Maxi Biewer, SWR-Gartenexpertin Heike Boomgaarden, Sängerin Gisela Ginsberg, Countrysängerin Tina Wulf, Organist Mark Whale, Gitarrist Lulo Rheinhardt und viele mehr.

Übergabe Spendenscheck

Theo Schäfges übergibt den Spendenscheck an Herzenssache

VIP-Party mit großem Herz

Getränke und Verköstigung wurden für alle Anwesenden gestellt, dafür wurden Promis und Gäste gebeten, für den guten Zweck zu spenden und die ließen sich nicht lumpen: Knapp 3.000 Euro kamen an diesem Abend zusammen. Die Hälfte des Geldes kommt einem Tierheim zugute, die anderen 1.500 Euro gehen an unsere Kinderhilfsaktion. Wir sagen Danke für die großzügige Unterstützung!

Läufer bei der EMS Charity League

Voller Körpereinsatz für den guten Zweck!

Am 13. Oktober rauchte auf dem Sportgelände der Universität Mainz wieder die Aschenbahn, als die Läufer der EMS Charity League ihre Runden drehten. Was 2011 als Studentenprojekt begann, ist mittlerweile feste Institution der privaten Mainzer Fachhochschule.

Dabei sein und mithelfen!

"Zusammen mehr bewegen!" lautete das diesjährige Motto der EMS Charity League - und der Name war Programm: Studenten, Mitarbeiter, Dozenten, aber auch Familien-, Schul- oder Firmenteams schnürten am 13. Oktober die Laufschuhe und schwitzten gemeinsam für den guten Zweck. Um viel zu bewegen, war jede Unterstützung gefragt: Ob als Läufer, Spender oder anfeuernder Zuschauer - die EMS freute sich über jeden, der bei diesem Event dabei war!

Laufen für den guten Zweck ...

Neben dem Lauf war auch für ein tolles Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie gesorgt: Kinderschminken, Torwandschießen, Hüpfburg und Live-Bands bieten ein kunterbuntes Rahmenprogramm für Groß und Klein. Die Spenden, die an diesem Tag erlaufen werden, kommen zu gleichen Teilen Herzenssache und Mainz 05 Hilft e.V. zugute.

Kinder halten Pokale in die Luft

So sehen Sieger aus!

Besondere Ehrung für Laufchampions

Für die Teilnehmer lohnte es sich, in die Vollen zu gehen, denn es gab tolle Preise zu gewinnen. Die besten Spendenläufer werden zu einem Heimspiel des 1. FSV Mainz 05 eingeladen und erhalten dort einen ganz exklusiven Blick hinter die Kulissen. Und als ob das nicht schon aufregend genug wäre, werden die Laufchampions in der Halbzeitpause auf dem Rasen der Coface Arena vor über 30.000 Fans für ihr sportliches Engagement geehrt!

Schon in frühen Kindertagen entdeckte der gebürtige Jugoslawe seine Leidenschaft für die Malerei. Zunächst nur als Hobby neben dem Beruf, betreibt Schauthiel sein Handwerk seit 1989 auch gewerblich. Mit seinem Ausnahmetalent fertigte er in seiner Schaffenslaufbahn detailgetreue Nachahmungen von weltbekannten Gemälden. Schnauthiel beherrscht jedoch nicht nur die Kunst der Kopie, er weiß sein kreatives Talent auch für eigene Kunstmotive zu nutzen und möchte es auch für den guten Zweck einsetzen.

Kreative Energie für Herzenssache

In Oberroth bot der Künstler verschiedene Gemälde zum Verkauf an. Den Erlös von zwanzig dieser Kunstwerke spendete Schnauthiel dabei an unsere Kinderhilfsaktion. Die Bilder kamen bei den Besuchern gut an: Bei der Kunstversteigerung sind 943 Euro für Herzenssache zusammengekommen.

Herzenssache bedankt sich ganz herzlich für die kreative Unterstützung!


Gelbe Lotusblüte

Lotusblüten: Sinnbild für Reinheit, Treue, Schöpferkraft und Erleuchtung

Leuchtende Lotusblüte

Leuchtendes Kunstwerk

Beim Lichterfest auf der Killesberghöhe am 13. Juli lohnte sich ein Besuch beim Stand von Keerthi Bandara: Der aus Sri Lanka stammende Ayurveda-Spezialist bot aufwendig gefaltete Lotusblütenleuchten aus zartem Seidenpapier zum Verkauf an. Wer diese Gelegenheit versäumt hat, kann sich freuen, denn der Verkauf für den guten Zweck geht weiter: Die Blüten können auch in seinen Behandlungsräumlichkeiten erworben werden. Zur Website geht es hier.

Lichterglanz für Herzenssache

Die strahlenden Kunstwerke zaubern ein orientalisches Ambiente in jeden Raum und ein Funkeln in so manche Kinderaugen, denn einen Teil der Einnahmen spendet Bandara an Herzenssache. Wir sagen Danke für die kreative Unterstützung!

Hula-Gruppe beim Tanzen

"Smile on your face" - Hula verbreitet spürbar positive Energie

Beim vierten Hula-Happening verbreiteten hawaiianische Rhythmen und tropische Temperaturen Urlaubsfeeling auf der Freilichtbühne Baldreit. Musik und Tanz luden zum Träumen von weißen Stränden und exotischer Kultur ein.

Hula-Tanzgruppe

Hula-Tanzgruppe "Keiki o Kalani"

Wiegende Hüften und strahlende Gesichter

Die Besucher kamen in den Genuss original hawaiianischen Hula-Tanzes der Gruppe "Keiki o Kalani". Mit fließenden Bewegungen, wiegenden Hüften und strahlendem Lächeln gaben die Tänzerinnen in ihrer Choreografie Einblick in die lebensfrohe Kultur Hawaiis. Unterstützt wurden sie dabei von Kindern aus der Region.

Ukulelegruppe singt und spielt

Die Ukulele-Spielgruppe

Exotische Klänge im Baldreitgarten

Ebenfalls dabei war die Ukulele-Spielgruppe der Theodor-Heuss-Schule unter der Leitung von Pit Mayer sowie Hans-Peter Heil an der Gitarre, die mit Begeisterung für das Publikum sang und spielte. Manuela Weiss und Klaus-Peter Heil gaben originale Hawaii-Klänge an der Ukulele und der Hawaii-Gitarre zum Besten. Speziell für das junge Publikum wurde ein hawaiianisches Märchen erzählt, dass in die geheimnisvolle Welt der Insel entführt.

Hawaiianische Ukulelespielerin und Hawai-Gitarrenspieler

Original hawaiianische Klänge

Hula für den guten Zweck

Im Rahmen der Veranstaltung fand außerdem eine Versteigerung hochwertiger Sachpreise statt, die nach der Veranstaltung im Internet und an einem eigens organisierten Versteigerungsabend fortgesetzt wurde. Dabei kam eine Spendensumme von 645 Euro für Herzenssache zusammen.

Herzenssache bedankt sich für diese kulturell bereichernde Unterstützung und den großen Einsatz aller Beteiligten!

Herzenssache Glücksrad vor dem SWR in Mainz

Glücksradaktion: Tolle Preise gewinnen und Herzenssache unterstützen

Holzarbeiten, Schmuck, Strick- und Nähaccessoires - dies und mehr boten 25 Hobbykünstler auf ihrem Sommermarkt im saarländischen Bexbach an. Von sternförmigen Broschen aus rotem Stoff bis zu Ketten und Ohrringen mit Glasperlen und Edelsteinen war alles dabei. Für Herzenssache haben sich die Künstler eine Glücksradaktion ausgedacht. Besucher, die am Glücksrad drehten, konnten tolle Preise gewinnen und mit ihrem Einsatz Kinder in der Region unterstützen. Denn die Erlöse der Aktion kommen Herzenssache in vollem Umfang zugute.

Künstler sammeln für Herzenssache

Der Sommermarkt der Hobbykünstler "Um den Höcherberg" öffnete am 25. August seine Pforten. Neben den Arbeiten der Künstler gab es auch Kaffee, Getränke und selbstgebackene Kuchen. Herzenssache sagt danke für das Engagement der Hobbykünstler!

Scheckübergabe

v.l.: Hans Peter Freymann (Lions Club), Thomas Rosch (SR 1), Ulrich Fischer und Manuel Hoff (beide Lions Club)

Schon seit 2010 veranstalten die vier Saarbrücker Lions Clubs und der Leo-Club Saarbrücken ein Gewinnspiel für den guten Zweck. Hierbei werden Lose in Form eines Adventskalenders zum Verkauf angeboten. Der Kauf eines solchen Los-Kalenders ermöglicht die Teilnahme an der Verlosung zahlreicher Gewinne im Gesamtwert von rund 20.000 Euro.

Helfen und Freudeschenken

Mit dieser ehrenamtlichen Aktion verbinden die Lions Clubs die Möglichkeit, vielen Menschen Freude zu schenken und gleichzeitig soziale Projekte zu unterstützen, indem die Einnahmen aus dem Adventskalender-Verkauf gespendet werden. Die Lions Clubs sind eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die sich gemeinsam den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitwirken.

Spende für Herzenssache

SR 1 Europawelle hat den Verkauf durch Moderationen im Vorfeld begleitet. Für die Unterstützung bedanken sich die Saarbrücker Lions Clubs nun mit einer Spende an Herzenssache in Höhe von 2.500 Euro.

Wir sagen Danke für das große Engagement!

Singende Frauen auf Wiese

Lädt zum Mitwippen ein: ChorAktiv!

Im Rahmen des Töpfermarktes in Ransbach-Baumbach gibt der Chorverband Unterwesterwald am Sonntag, den 6. Oktober 2013 vor der Stadthalle ein Open-Air Konzert zum Besten. Schon die "ChorAktiv"-Konzerte der Vergangenheit waren ein voller Erfolg. Auch das Event in Ransbach verspricht, ein musikalisches Highlight zu werden. Während des musikalischen Events werden Spenden für Herzenssache gesammelt.

Vielseitige Chöre mit vielfältigem Repertoire

Die Besucher dürfen sich von 13 bis 18 Uhr auf ein vielseitiges Repertoire mit vielen Chören und vielseitigem Lied-Repertoir freuen: Kinder- und Jugendchor, Frauenchor, Gemischter Chor und Männerchor - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Top-Act des Open Air-Events ist das überregional bekannte Chorensemble "Blue Notes" aus Groß-Bieberau unter der Leitung von Markus Detterbeck, das sowohl national als auch international bereits große Erfolge feierte. Das Event ist offen gehalten: Die Besucher können jederzeit hinzustoßen und beliebig lange den Darbietungen der Sänger und Sängerinnen lauschen.

Herzenssache bedankt sich für die stimmungsvolle Unterstützung!

Autorin Maja Ruisseau auf der Buchmesse

Maja J. Ruisseau (re.) mit Verlegerin Agnes Marx auf der Leipziger Buchmesse

Buchcover: Gethsemane - Schauspiel eines Lebens

Ausschnitt des Buchcovers

Die Erfahrung, dass Ausgrenzung und Elend manchmal direkt vor der eigenen Haustür beginnen, hat Maja Ruisseau dazu bewegt, mit ihrem Buchprojekt auch die Not von anderen etwas zu lindern. Pro verkauftem Buch spendet die Autorin einen Betrag an Hilfsprojekte. Auch Herzenssache wird mit diesem Geld gefördert: Ein Euro pro Buch, das bis zum 1. Januar 2014 verkauft wird, kommt unserer Hilfsaktion zu Gute. Und damit nicht genug: Zusätzlich spendet die Schriftstellerin 10% ihres Autorenhonorars ihrer Lesungen an unsere Kinderhilfsaktion. Herzenssache sagt Danke für das große Engagement!

Inhalt des Buches

Das Buch erzählt von der Protagonistin Linda, die ein Leben voll Einsamkeit, Angst und Verzweiflung lebt. Sie hat keine Freunde und überall wo sie hinkommt, wird sie verspottet und mit Füßen getreten. Getrieben von dem Gefühl, anders zu sein als die anderen, gerät sie mehr und mehr in eine Spirale, die sie, begleitet von einem geheimnisvollen Rätsel, immer weiter bis zum Rande ihrer Vorstellungskraft, treibt. Mehr Infos zum Buch und der Aktion erhalten Sie hier.

Scheckübergabe an Herzenssache

Scheckübergabe an Herzenssache

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Weil Zuschauer des SWR den Kaiserhof Ende 2012 zum besten Landgasthof in Rheinland-Pfalz gewählt hatten, luden die Gastronomen Kerstin und Markus Buchholz zur Fanparty ein. Rund 600 Gäste kamen und wurden in einem Festzelt hinter Landhaus und Scheune, die seit einigen Jahren zum Kaiserhof gehören, kulinarisch verwöhnt. Und das völlig kostenlos!

Genießen und Spenden

Die Teilnahme am Event war zwar gratis, dafür wurden die Gäste aber um freiwillige Spenden gebeten - natürlich für Herzenssache. So kam ein stattlicher Betrag zusammen, den die Gastgeber noch einmal deutlich aufstockten. Schließlich konnten Sie einen Scheck über insgesamt 6.000 Euro an Herzenssache überreichen. Wir bedanken uns beim Ehepaar Buchholz und seinem Team für diese Tolle Aktion und selbstverständlich auch bei allen Gästen, die gespendet haben.

Hotel Traube Tonbach

Tradition trifft auf Moderne in einem der besten Hotels der Welt.

Höchster Genuss zugunsten von Herzenssache! Bei United Charity ist ein luxuriöser Aufenthalt im 5-Sterne superior Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn versteigert worden. Die glücklichen Gewinner können sich neben der Übernachtung in einer exklusiven Suite als weiteres Highlight über ein mehrgängiges Menü bei Deutschlands bestem 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt im Gourmetrestaurant "Schwarzwaldstube" freuen.

Ein unvergesslicher Aufenthalt im Schwarzwald

3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt

Harald Wohlfahrt, einer der besten Köche Europas.

Die Traube Tonbach zählt zu den besten Hotels der Welt, hier trifft Tradition gekonnt auf Moderne. Vom Empfang bis zur Ausstattung der Zimmer ist natürlich alles vom Feinsten. Dem Aufenthalt in der Taube wird das abendliche Menü bei Harald Wohlfahrt in nichts nachstehen. Der Spitzenkoch wird von allen Restaurantführern mit den höchsten Auszeichnungen bewertet und zählt zu den besten Köchen Europas. Die Auktion bei United Charity brachte 900 Euro für Herzenssache! Wir danken allen für's Mitsteigern und wünschen den Gewinnern natürlich unvergessliche Tage.

SonntagsChor Rheinland Pfalz inmitten von Enikaufszentrumsbesuchern

Musikalische Erholung inmitten stressigem Einkaufstrubel


Singende Männer auf Rolltreppe

Außergewöhnliches Klangerlebnis auf ungewöhnlicher Bühne

Rolltreppenkonzerte

Bereits das erste Rolltreppenkonzert am 18. Mai im Löhr-Center in Koblenz war ein großer Erfolg. In Zusammenarbeit mit dem Kreis-Chorverband Koblenz, dem Chor der Sparkasse Koblenz, dem Frauenchor Bubenheim und dem Jungen Chor Koblenz überraschte der SonntagsChor Rheinland-Pfalz die Besucher des belebten Einkaufszentrums mit einem außergewöhnlichen Konzert auf den Rolltreppen der Shoppingmeile. Bei zeitlosen Liedern, modernen Songs und beliebten Musicalhits wippte auch der letzte Besucher schwungvoll mit. Ihre Begeisterung brachten die Zuhörer dann auch in großzügigen Spenden zum Ausdruck: Insgesamt konnten bei diesem Konzert 550€ für Herzenssache gesammelt werden.

Rolltreppenkonzert in der RheinGalerie Ludwigshafen

Volles Haus in der RheinGalerie Ludwigshafen

Das zweite Event dieses ungewöhnlichen Klangerlebnisses stand dem ersten Rolltreppenkonzert in Nichts nach: Am 3. November wurden in der Rhein-Galerie Ludwigshafen die Rolltreppen zum Schwingen gebracht. Zurück bleiben begeisterte Besucher, stimmungsvolle Eindrücke und tolle Erinnerungen an eine außergewöhnliche Chordarbietung.

Benefizkonzerte

Wer den Sonntagschor im Dezember erleben möchte, hat dazu die Gelegenheit bei zwei Benefizkonzerten: Der Chor tritt am 1.12.2013 in Mainz-Waisenau und am 26. Januar 2014 in Mutterstadt auf. Ein weiteres Benefizkonzert wird auf der Landesgartenschau in Landau veranstaltet. Als Schirmherrn für das Benefizkonzert in Mutterstadt konnte der MGV Frohsinn Mutterstadt, Partner des SonntagsChors, Herrn Bürgermeister Schneider gewinnen. Außerdem werden weitere Chöre, Musikgruppen, eine Tanzschule und zwei Grundschulen teilnehmen und dafür sorgen, dass die Veranstaltung ein wahres Feuerwerk wird.

Ein Chor-Projekt der besonderen Art

Der "SonntagsChor Rheinland-Pfalz" ist ein Projekt von SWR, dem Chorverband Rheinland-Pfalz sowie dem Chorverband der Pfalz und entstand 2010 aus einer landesweiten Chorinitiative. Aus über 500 Bewerbern wurden 200 Personen gecastet, von denen nun 75 Personen das Chor-Ensemble bilden. Der SonntagsChor ist der beste Beweis dafür, dass Chorgesang alles andere als langweilig oder spießig ist.

Herzenssache dankt für die Unterstützung und freut sich schon auf die musikalischen Darbietungen!

Scheckübergabe

Scheckübergabe Bernhard Stigulinsky und Carsten Hör

Unter dem Motto "Wein & Genuss" fand vom 3. bis 5. Mai zum dritten Mal die Neunkircher Weinlounge statt. Auf dem Stummplatz mitten in der Neunkircher City wurde hierfür ein aufwändig hergerichtetes Zelt aufgestellt, das Platz für 600 Gäste bot.

Kulinarischer Genuss

Auf der dreitägigen Veranstaltung konnten ausgewählte Weine deutscher, italienischer, spanischer und französischer Anbaugebiete teilweise direkt vom Winzer verkostet werden. Auch kulinarisch hatte die Weinlounge Einiges zu bieten: Die Restaurant-Inhaber Boris und Enrico Jacopini versprühten auch in diesem Jahr wieder mit italienischer Küche und Mentalität südländischen Charme. Neu dabei war der Verein der Köche im Saarland, der passend zur Spargelsaison frische Variationen des königlichen Gemüses kredenzte. Ein besonderes Highlight bot auch das Live-Kochen: SR3-Moderator Bernhard Stigulinzsky zeigte sein Können am Herd und zwar unter fachlicher Anleitung der Sterneköche Cliff Hämmerle und Alexander Kunz sowie Carsten Hör vom Furpacher Restaurant Hotel Hör. Eine Zigarren-Lounge im Nebenzelt rundete das geschmackliche Feuerwerk ab.

Unterhaltung und Charity

Auch das Unterhaltungsprogramm ließ nicht zu Wünschen übrig: Popmusik und Jazz-Klänge, präsentiert von Eberhard Schilling von SR3 Saarlandwelle, sorgten für eine beschwingte Atmosphäre. Und auch der soziale Gedanke kam an dieser gelungenen Veranstaltung nicht zu kurz: Carsten Hör überreichte SR3-"Chefkoch" Bernhard Stigulinzsky einen Scheck in Höhe von 600 Euro für Herzenssache.

Wir danken für die tatkräftige Unterstützung!

Den Anfang seines fortwährenden Engagements machte Komponist, Musiker und Produzent Conny Conrad im Jahr 2010: Gemeinsam mit nationalen und internationalen Stars nahm er den Titel "Rock for your children" auf. Die Erlöse aus dem Verkauf der CD und den Downloads werden bis heute genutzt, um Projekte zur Bekämpfung von Kinderarmut zu unterstützen. Das erwirtschaftete Geld kommt unter anderem Herzenssache zugute. Doch damit nicht genug, Conny Conrad engagiert sich seither immer wieder mit aktuellen Projekten für benachteiligte Kinder.

Fortwährendes Engagement

Nachdem 2012 erstmals eine deutsche Version des erfolgreichen und helfenden Songs produziert und veröffentlicht wurde, brachte Conny Conrad gemeinsam mit Rocklegende Alex Conti auch ein neues Instrumentalalbum heraus. In das Jahr 2013 startet "Rock for your children" mit gleich zwei neuen Versionen des Songs für Kinderrechte: Seit Januar 2013 stehen die Dance-Version von Conny Conrad & Singing Superkidz und die entspannte Ethno-Version von Rita van Nek auf allen maßgeblichen Downloadportalen bereit.

Compilation-CD

Dank einer Sammelaktion über Facebook und der tatkräftigen Unterstützung des neuen Tonträgerpartners "Timezone Records" stand der Produktion der geplanten "Compilation-CD" von Conny Conrad nichts mehr im Wege. Die CD kann seit August 2013 im Handel sowie als Download erworben werden. In den Amazon-Charts stieg die CD sogar in die Top Ten der Neuerscheinungen auf. Nach wie vor zeigt der Musiker sein Herz für benachteiligte Kinder und Jugendliche: Ein Teil des Verkaufserlöses aus den CDs sowie aus den Download-Erlösen wird wieder in Kinderhilfsprojekte und somit auch an Herzenssache fließen. Wir bedanken uns für das große Engagement!

Mehr Informationen zu der aktuellen Kampagne finden Sie hier.

Eine außergewöhnliche Kooperation

Bekannte Künstler wie Sandra ("Maria Magdalena"), Stefan Zauner (Münchener Freiheit) und Mick Rogers (Manfred Mann's Earthband), aber auch Newcomer wie Yeomen unterstützten die Aktion "Rock for your children" in den ersten Versionen 2010 mit ihrer Stimme. Das Ergebnis war ein außergewöhnlicher "All-Stars-Chor", begleitet von Instrumentalprofis. Für die deutsche Version des Songs im aktuellen Schlagerpop-Dance-Sound liehen im Jahr 2012 Künstler(inne)n aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Stimmen und Instrumentalkünste. Für "Rock for your children" sangen die Musiker Conny Freund, Patrick Levien, Edi Red, Sandy König, Sabine Brand und Fred Seidel den tollen Song unentgeltlich ein.

Conny Conrad und Gerd Kannemann spielen 2011 auf der Herzenssache-Bühne auf dem BUGA-Gelände in Koblenz

Conny Conrad & Gerd Kannemann

Ein Hit für den guten Zweck

Unterstützt wird der Song, der seit 2010 für die Bekämpfung von Kinderarmut steht, unter anderem von der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Ursula von der Leyen. Auch die Presseagentur "Pressecompany" unterstützt das Projekt von Anfang an mit ehrenamtlicher Pressearbeit. 2012 hat die Agentur 150 CDs von "Rock for your children" geordert. Der komplette Erlös daraus fließt an Herzenssache. Ein herzliches Dankeschön!

Weitere Informationen zur Aktion und den Stars finden Sie unter: www.rockforyourchildren.de.

Und hier können Sie beide Songs probehören:

Conny Conrad und seine Kollegen auf der Bühne des LKA Baden-Württemberg

"Rock For Your Children" im LKA Baden-Württemberg

2012 feiert das Land Baden-Württemberg sein 60jähriges Bestehen - dazu gehört natürlich auch das Landeskriminalamt. Für den Komponisten, Musiker und Produzenten Conny Conrad wieder einmal ein perfekter Anlass, um auch Gutes für Kinder und Jugendliche aus der Region zu tun! Pünktlich zum LKA-Geburtstag am 25. April trat er deshalb im Veranstaltungssaal des Landeskriminalamtes mit dem Songprojekt "Rock For Your Children" auf und sammelte Spendengeld zugunsten des Kinderschutzfonds Baden-Württemberg, an dem die Herzenssache, die Stiftung "Hänsel und Gretel" und die Caritas-Aktion "Drachenei" beteiligt sind.

Kriminalhauptkommissar Conny Conrad rockt für Kinder

Conny Conrad guckt in die Kamera

Conny Conrad

Im prall gefüllten "Blauen Saal" des LKA begeisterte Conny Conrad - selbst hauptberuflich Kriminalhauptkommissar beim baden-württembergischen LKA - mit seiner Charity-Song-Initiative gegen Kinderarmut und für Kinderrechte, diesmal musikalisch unterstützt von den ebenfalls beim LKA beschäftigten Musikern Jessica Sellge am Saxophon, Christian Couqui am Piano und Peter Hölle am Cajon. Seit mittlerweile über 24 Jahren macht der "Polizist mit Herz für Kinder und Jugendliche" Musik zu Gunsten von wohltätigen Organisationen - und das mit sichtlichem Erfolg! So konnte Conny Conrad an diesem Abend im wahrsten Sinne des Wortes das Landeskriminalamt "rocken" und außerdem in einem Vortrag auf den neuesten Stand in Sachen Kinder- und Jugendschutz und -rechte bringen. Die zahlreichen hochrangigen Gäste, wie z.B. Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann, der extra aus Brüssel angereiste Schirmherr von „Rock for your children“, EU-Parlamentarier Michael Theurer, oder auch Europareferentin im Kultusministerium, Frau Zielosko-Labonte waren schlichtweg begeistert!

Conny Conrad und Gerd Kannemann spielen 2011 auf der Herzenssache-Bühne auf dem BUGA-Gelände in Koblenz

Conny Conrad & Gerd Kannemann 2011 in Koblenz

"Rock For Your Children" & Herzenssache

Die Zusammenarbeit zwischen Conny Conrad und Herzenssache hat eine gute und lange Tradition: Schon seit Jahren steht der Musiker und Kriminalhauptkommissar mit Bands und prominenten Musikern für Kinder und Jugendliche aus der Region auf der Bühne. Auch die Erlöse aus dem Verkauf der CD und den Downloads des Song-Projektes "Rock For Your Children" sollen genutzt werden, um Projekte zur Bekämpfung von Kinderarmut zu unterstützen und kommen deshalb ebenfalls seit Jahren dem Kinderschutzfonds Baden-Württemberg und damit zum Teil auch Herzenssache zu Gute.

Großes Konzert zum Weltkindertag

Natürlich wird auch am Weltkindertag, dem 20. September, für Kinder und Jugendliche gerockt: Conny Conrad und seine Musikerkollegen werden zusammen mit Kindern aus Herzenssache-Projekten die Bühne auf der Landesgartenschau im baden-württembergischen Nagold stürmen! Mit dabei auch Sängerin Audiobabe, die schon beim LKA-Auftritt mit ihrer Stimme begeisterte.