Bitte warten...

Herzenssache-Botschafter Max Giesinger besucht schwerkranke Kinder "Ich möchte was zurückgeben"

Kaum ist Max Giesinger Herzenssache-Botschafter, besucht er schon sein erstes Kinderhilfsprojekt. In Stuttgart durfte er die schwerkranken Zwillinge Anna und Marie kennenlernen.

Max Giesinger zu Besuch bei einer Familie in Stuttgart

Herzenssache-Botschafter Max Giesinger zu Besuch bei der Familie von Anna und Marie

Die elfjährigen Mädchen leiden an einer lebensverkürzenden Erbkrankheit, umgangssprachlich als "Kinderdemenz" bezeichnet. Marie und Anna werden nach und nach alle Fähigkeiten verlieren. Eine Geschichte, die auch Max Giesinger tief berührt hat. "Die eigenen Probleme erscheinen sehr mickrig, wenn man sieht, was in dieser Familie passiert. Die Kids sind super drauf - dass hier so viel gelacht wird, die Atmosphäre so unbeschwert ist. Ich find's Wahnsinn, wie sie mit der Krankheit umgehen!"

Max Giesinger bei einem Wohnzimmerkonzert mit Kindern

Ein "Privatkonzert" von Max Giesinger daheim im Wohnzimmer - nicht schlecht!"

Anna und Marie, ihre Geschwister und ihre Eltern haben sich riesig über den Besuch unseres "frischgebackenen" Herzenssache-Botschafters gefreut. Zur Begrüßung gab es erst mal Pizza für alle. Am Familientisch war der "Promi" dann ganz schnell kein Fremder mehr. Für den Shootingstar war es eine echte Herzenssache, für die Familie ein ganz privates Konzert geben. Wann hat man schon mal die Gelegenheit den Hit "80 Millionen" live von Max Giesinger im eigenen Wohnzimmer zu erleben? "Musik kann auf jeden Fall helfen, weil man einfach mal abschalten kann. Ich hoffe, den Kindern und den Eltern hat das etwas gegeben."

Max Giesinger mit einem kleinen Mädchen

"Ein bisschen was zurückgeben": Max verabschiedet sich von Anna

Aber was hat den gebürtigen Karlsruher überhaupt dazu bewogen, Botschafter für Herzenssache zu werden? "Ich hatte ja ein sehr schönes Jahr und bin ein Stück weit bekannter geworden. Das muss ich irgendwie nutzen, um Menschen glücklich zu machen. Mir selbst ist soviel Glück widerfahren, da möchte ich einfach was zurückgeben." Wenn man das strahlende Lächeln in Anna und Maries Gesichtern sieht, dann spürt man, dass ihm dies gelungen ist.

Ein bisschen was zurückgeben: Max Giesinger zeigt, dass es ganz einfach sein kann. "Wir sind alle nur kurz hier auf dieser Welt. Das muss man so gut es geht nutzen und versuchen, anderen zu helfen. Weil einen das auch selbst glücklich macht."

So ist es.

Unser Botschafter Max Giesinger im Interview: